Auge (Mythologie)

Auge (griechisch Αύγη bzw. altgriechisch Αὔγη (Aúge)) ist in der griechischen Mythologie die Tochter des Königs Aleos[1] und dessen Nichte Neiaria. Sie war damit die Schwester des Kepheus, Lykurgos und des Apidamas[1]. Sie ist durch Herakles die Mutter des Telephos.

Aleos hatte seine Tochter Auge zur Priesterin der Athene in Tegea auserwählt, was sie zur Jungfräulichkeit verpflichtete, denn Aleos war vom Orakel von Delphi geweissagt worden, dass seine beiden Söhne durch den Sohn seiner Tochter umkommen würden.

Aleos glaubte, seine Tochter im Tempel der Athene gut versorgt zu wissen. Er drohte sie zu töten, sollte sie ihr Keuschheitsgelübde verletzen.

Als aber der durchreisende Herakles von Aleos gastfreundlich im Tempel der Athene bewirtet wurde, überraschte dieser Auge, die gerade ihre Kleider an der Quelle des Tempels wusch. Vom Wein berauscht vergewaltigte er sie.

Auge wurde schwanger und gebar das Kind im Geheimen und versteckte es im Tempelbezirk, was Athene mißfiel: Pest und eine Hungersnot kamen über die Stadt. Aleos entdeckte die böse Tat und zerrte seine Tochter auf den Marktplatz der Stadt. Auge beteuerte ihre Unschuld, der Vater glaubte ihr nicht. Allerdings scheute er sich, sie zu töten, sondern überantwortete sie König Nauplios , der sie ertränken sollte. Dieser hieß sie in eine Truhe steigen, die auf hoher See ausgesetzt wurde. Diese Truhe wurde jedoch in Mysien an Land gespült, wo König Teuthras Auge bei sich aufnahm und heiratete.

Nach einer abweichenden Erzählung wurde Auge von Teuthras adoptiert. In dieser Version der Sage wäre sie beinahe die Gattin ihres eigenen Sohnes, Telephos, geworden. Dieser wurde auf dem Berg Parthenos ausgesetzt (oder dort auch von Auge erst geboren), von einem Reh gesäugt und von Hirten aufgezogen. Als er das Orakel in Delphi befragte, wer seine Eltern seien, wurde er nach Mysien geschickt. Dort erschlug er zusammen mit seinem treuen Begleiter Parthenopaios den Argonauten Idas, den Feind des Teuthras, und bekam Auge dafür zum Lohn als Gattin zugesprochen. Auge nahm jedoch ein Schwert mit in das Ehebett um Telephos damit töten. Um dies zu verhindern, schickten die Götter eine große Schlange. Diese legte sich zwischen die beiden, so dass Auge vor Schreck das Schwert fallen ließ und ihre Absicht gestand. Telephos wollte sie nun selber töten, aber Auge rief nach Herakles, woran Telephos sie als seine Mutter erkannte. Sie fielen sich in die Arme kehrten und mit dem Segen des Teuthras in ihre Heimat zurück.

Auges Grab soll in Pergamon am Ufer des Kaikos liegen[2].

Inhaltsverzeichnis

Quellen

  1. a b Pausanias, Reisen in Griechenland, 8, 4, 8
  2. Pausanias, Reisen in Griechenland, 8, 4, 9

Literatur

Weblinks

Wikisource-logo.svg Auge in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft.

Siehe auch

Danaë, Pelopia


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auge (mythologie) — Augé (mythologie) Pour les articles homonymes, voir Augé (homonymie). Augé est la première lueur du jour, dans la mythologie grecque. Portail de la mythologie grecque …   Wikipédia en Français

  • Augé (Mythologie) — Pour les articles homonymes, voir Augé (homonymie). Augé est la première lueur du jour, dans la mythologie grecque. Portail de la mythologie grecque …   Wikipédia en Français

  • Augé (mythologie) — Pour les articles homonymes, voir Augé (homonymie). Augé est la première lueur du jour, dans la mythologie grecque. Portail de la mythologie grecque …   Wikipédia en Français

  • Augé — Auge bezeichnet im Bereich der Biologie: das Sehorgan von Menschen und Tieren, siehe Auge den Lichtrezeptor des einzelligen Augentierchens, siehe Fotorezeptor eine augenförmige Zeichnung bei Tieren, siehe Scheinauge die Knospe einer Pflanze das… …   Deutsch Wikipedia

  • Auge (Begriffsklärung) — Auge steht in der Biologie für: Auge, das Sehorgan von Menschen und Tieren Fotorezeptor, den Lichtrezeptor des einzelligen Augentierchens Scheinauge, eine augenförmige Zeichnung bei Tieren die Knospe einer Pflanze das Astloch in einem Brett als… …   Deutsch Wikipedia

  • Augé (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Ne doit pas être confondu avec Auge. Patronymes Claude Augé (1854 1924), pédagogue, éditeur et lexicographe français. François Augé (1733 17 …   Wikipédia en Français

  • Auge des Re — Auge des Re in Hieroglyphen Das gespiegelte Horusauge ist das Auge des Re Das Auge des Re (auch Auge des Aton, östliches Auge) symbolisierte im Alten Ägypten die Sonnenscheibe der …   Deutsch Wikipedia

  • Auge des Horus — Stammbrüche in Hieroglyphen Horusauge udjat intakt, vollständig, gesund …   Deutsch Wikipedia

  • Auge der Vorsehung — Christliches Auge der Vorsehung, durch das die Trinität repräsentierende Dreieck hervorgehoben. Das Auge der Vorsehung (auch Allsehendes Auge, Auge Gottes) ist ein Symbol, welches gewöhnlich als das alle Geheimnisse durchdringende Allsehende Auge …   Deutsch Wikipedia

  • Stunden (Mythologie) — Die Horen, auch Horae (Latein) oder Horai (griechisch) – beide bedeuten wörtlich Die Stunden – waren die griechischen Göttinnen, die das geregelte Leben überwachten. Sie sind als Töchter des Zeus und der Themis Göttinnen der griechischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”