Augenbrauenheber
Musculus frontalis
Ursprung
Kopffaszie
Ansatz
Galea aponeurotica
Funktion
Stirnrunzeln, Heben der Augenbrauen
Innervation
Nervus facialis (Hirnnerv VII)

Der Musculus frontalis („Stirnmuskel“, auch Augenbrauenheber) ist ein Hautmuskel, der unter der Kopfhaut der Kopffaszie im Bereich der Stirn anliegt und keine Anheftung am Skelett aufweist. Er gehört zur mimischen Muskulatur und innerhalb dieser zu den Kopfschwartenmuskeln.

Der Muskel ermöglicht das Runzeln der Stirn und das Anheben der Augenbrauen. Er wird mit dem Musculus occipitalis auch zum Musculus occipitofrontalis („Hinterhaupts-Stirn-Muskel“) zusammengefasst. Nasenseitig geht er direkt in den Musculus procerus über.

Die Muskelfasern des Musculus frontalis ziehen zur Galea aponeurotica und sind mit denen der benachbarten mimischen Muskeln verwoben. Innerviert wird der Musculus frontalis von den Stirnästen (Rami frontales) des VII. Hirnnervs, des Nervus facialis.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augenbraue — eines Manns Als eine Augenbraue wird der behaarte Streifen etwa zwei Zentimeter über den Augen bei Primaten, wie dem Menschen, bezeichnet. Sie verläuft über den Augenhöhlen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Augenbrauen — Augenbraue einer Frau Als eine Augenbraue wird der behaarte Streifen etwa 2 cm über den Augen bei Primaten, wie dem Menschen, bezeichnet. Sie verläuft über den Augenhöhlen. Inhaltsverzeichnis 1 Anatomie …   Deutsch Wikipedia

  • Monoaugenbraue — Augenbraue einer Frau Als eine Augenbraue wird der behaarte Streifen etwa 2 cm über den Augen bei Primaten, wie dem Menschen, bezeichnet. Sie verläuft über den Augenhöhlen. Inhaltsverzeichnis 1 Anatomie …   Deutsch Wikipedia

  • Räzel — Augenbraue einer Frau Als eine Augenbraue wird der behaarte Streifen etwa 2 cm über den Augen bei Primaten, wie dem Menschen, bezeichnet. Sie verläuft über den Augenhöhlen. Inhaltsverzeichnis 1 Anatomie …   Deutsch Wikipedia

  • Frontalis — Musculus frontalis Ursprung Kopffaszie Ansatz Galea aponeurotica Funktion …   Deutsch Wikipedia

  • Gesichtsmuskel — Muskeln von Kopf, Gesicht und Hals Charakteristika der mimischen Muskulatur sind: sie inserieren an der Grenze zur Epidermis sie bewegen die Haut (kein Gelenk, wie bei der Skelettmuskulatur). die meisten mimischen Muskeln haben keine Muskelfaszie …   Deutsch Wikipedia

  • Gesichtsmuskeln — Muskeln von Kopf, Gesicht und Hals Charakteristika der mimischen Muskulatur sind: sie inserieren an der Grenze zur Epidermis sie bewegen die Haut (kein Gelenk, wie bei der Skelettmuskulatur). die meisten mimischen Muskeln haben keine Muskelfaszie …   Deutsch Wikipedia

  • Gesichtsmuskulatur — Muskeln von Kopf, Gesicht und Hals Charakteristika der mimischen Muskulatur sind: sie inserieren an der Grenze zur Epidermis sie bewegen die Haut (kein Gelenk, wie bei der Skelettmuskulatur). die meisten mimischen Muskeln haben keine Muskelfaszie …   Deutsch Wikipedia

  • M. frontalis — Musculus frontalis Ursprung Kopffaszie Ansatz Galea aponeurotica Funktion …   Deutsch Wikipedia

  • Mimische Muskulatur — Muskeln von Kopf, Gesicht und Hals Charakteristika der mimischen Muskulatur sind: sie inserieren an der Grenze zur Epidermis sie bewegen die Haut (kein Gelenk, wie bei der Skelettmuskulatur). die meisten mimischen Muskeln haben keine Muskelfaszie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”