Augmentativ

Das Augmentativ oder Augmentativum (von lateinisch: augmen „Vermehrung, Zuwachs“) ist die Vergrößerungsform eines Substantivs und stellt den Gegensatz zum Diminutiv dar.

Inhaltsverzeichnis

Kennzeichen und Regeln

Man unterscheidet zwei Bildungsarten: die analytische Bildung durch Syntagma (z. B. wegessen, wobei das Erstglied weg die augmentative Funktion der Verstärkung übernimmt) und die synthetische Bildung mittels Derivaten. Hierbei kann eine genauere Unterscheidung nach den an der Bildung beteiligten Komponenten gemacht werden: Bildung mit Affixen (z. B. Bombenhitze, Telefonitis) und Affixoiden (z. B. Affenfraß, Modezar), teilweise werden weiterhin Bildungen mit Subaffixoiden (z. B. Fehlentscheidung, Schimpfkanonade) gesondert betrachtet. [1]

Die im Deutschen gebräuchliche Vorsilbe Un, wie z. B. bei Unzahl, Unsumme, Unmenge oder Untier, wird in diesen Beispielen nicht zur Negation gebraucht, sondern als augmentatives Präfixoid mit der semantischen Bedeutung „groß“. Bei einigen Zahlwörtern kann auch das Präfixoid aber den Augmentativ ausdrücken, wie z. B. bei Abertausende.

Verbreitet ist das Augmentativ im Italienischen, in dem es mit dem Suffix -one (m.) bzw. -ona (f.) gebildet wird; padre ist der Vater, padrone der Herr oder Gebieter, padrona die Herrin. Im Portugiesischen ist die häufigste Endung des Augmentativ -ão; es ist grammatisch maskulin, aber auch als Augmentativ femininer Substantive verwendbar, zum Beispiel ist casarão (m.) ein großes Haus, abgeleitet aus casa (f.) oder sapatão (m.) ein großer Schuh, abgeleitet aus sapato (m.).

Beispiele

Italienisch

porta (Tür) wird zu portone (Tor)

Portugiesisch

Suffix -ão:

casarão (m, großes Haus) von casa (f) und sapatão (m, großer Schuh) von sapato (m).

Russisch

  • Maskulina und Neutra: -ischtsche
  • Femina: -ischtscha

Im Russischen wird zum Beispiel aus dom (Haus) domischtsche (großes Haus) gebildet und ist nicht zu verwechseln mit domik (Häuschen). Ebenso borodischtscha von boroda (Bart).

Polnisch

  • Maskulina und Neutra: -isko
  • Femina: -ica

Im Polnischen wird zum Beispiel aus dom (Haus) domisko (großes Haus) gebildet und ist nicht zu verwechseln mit domek (Häuschen). Aus ciało (Körper) wird cielsko.

Spanisch

Suffixe: -ote, -ota, -ón, -ona, -azo, -aza

botella (Flasche) wird zu botellón (große dicke Flasche).

Esperanto

In der internationalen Sprache Esperanto wird die Silbe -eg- benutzt; danach wird, wie regelhaft üblich, ein Endvokal oder eine Endsilbe angefügt, die die Wortklasse bezeichnet (-o für Substantive in der Einzahl, -oj Substantive im Plural, -a für Adjektive, -e für Adverbien, -i für Verben in der Grundform usw.). Die entgegengesetzte „Verkleinerungsform“ (Diminutiv) wird mit der Silbe -et- in Anlehnung an die romanischen Sprachen gebildet.

  • pordo Tür, pordego Tor, pordeto Türchen
  • varma warm, varmega heiß, varmeta lauwarm
  • salti springen, saltegi Riesensprünge machen, salteti hüpfen

Die Silben sind auch als eigenständige Wortstämme einsetzbar.

  • ege sehr (Adverb), eta klein, gering

Einzelnachweise

  1. Karbelaschwili, Lexikon zur Wortbildung der deutschen Sprache: Augmentation und Diminution, 2. überarb. Auflage (2001)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • augmentativ — AUGMENTATÍV, Ă, augmentativi, e, adj., s.n. 1. (Afix) care serveşte la formarea unui cuvânt nou denumind un obiect de dimensiuni mai mari decât ale obiectului desemnat prin cuvântul de bază. 2. (Cuvânt) care este format cu un augmentativ (1). –… …   Dicționar Român

  • Augmentativ — Augmentativ, Vergrößerungswort, dem Diminutiv entgegengesetzt; die deutsche Sprache hat diese Form nicht. – Augmentiren, vergrößern, vermehren …   Herders Conversations-Lexikon

  • àugmentatīv — m 〈G augmentatíva〉 lingv. uvećanica, riječ koja znači što uvećano ili pojačano u odnosu prema osnovnoj riječi; tvori se: 1. {{001f}}sintetički pomoću sufiksa, a značenje joj mo‘e biti: a. {{001f}}hipokoristično [ljudina] b. {{001f}}pejorativno… …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • augmentativ — àugmentatīv m <G augmentatíva> DEFINICIJA lingv. uvećanica, riječ koja znači što uvećano ili pojačano u odnosu prema osnovnoj riječi, tvori se: 1. sintetički pomoću sufiksa, a značenje joj može biti: a. hipokoristično [ljudina] b.… …   Hrvatski jezični portal

  • Augmentativ — Aug|men|ta|tiv, das; s, e (Sprachwiss.): durch ein Präfix od. ein Suffix gekennzeichnete Vergrößerungsform. * * * Aug|men|ta|tiv, das; s, e (Sprachw.): durch ein Präfix od. ein Suffix gekennzeichnete Vergrößerungsform …   Universal-Lexikon

  • Augmentativ — Tillægs , øgende …   Danske encyklopædi

  • augmentatív — adj. n., s. n. (sil. aug ), pl. augmentatíve …   Romanian orthography

  • Augmentativ — Aug|men|ta|tiv das; s, e [...və] u. Augmentativum [...v...] das; s, ...va <zu ↑...iv bzw. ↑...ivum> ein Wort, das mit einem Augmentativpräfix od. suffix gebildet ist; Vergrößerungswort (Sprachw.); Ggs. ↑Diminutiv[um] …   Das große Fremdwörterbuch

  • Augmentativum — Das Augmentativ oder Augmentativum (von lateinisch: augmen „Vermehrung, Zuwachs“) ist die Vergrößerungsform eines Substantivs und stellt den Gegensatz zum Diminutiv dar. Inhaltsverzeichnis 1 Kennzeichen und Regeln 2 Beispiele 2.1 Italienisch 2.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Vergrößerungsform — Das Augmentativ oder Augmentativum (von lateinisch: augmen „Vermehrung, Zuwachs“) ist die Vergrößerungsform eines Substantivs und stellt den Gegensatz zum Diminutiv dar. Inhaltsverzeichnis 1 Kennzeichen und Regeln 2 Beispiele 2.1 Italienisch 2.2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”