Augsburg College

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Augsburg College
Gründung 1869
Trägerschaft privat
Ort Minneapolis, Minnesota, USA
Präsident Paul C. Pribbenow
Studenten 3.785
Website www.augsburg.edu
Old Main, das alte Hauptgebäude
Mark Hansen am Augsburg College

Das Augsburg College ist ein geisteswissenschaftlich ausgerichtetes College der Evangelical Lutheran Church in America mit Sitz in Minneapolis, Minnesota, USA.

Es wurde 1869 in Marshall, Wisconsin als zunächst als Theologisches Seminar gegründet und erhielt den Namen Augsburg Seminary zur Erinnerung an das Augsburger Bekenntnis. 1872 zog es nach Minneapolis. Die ersten Studenten für Undergraduate studies wurden im Herbst 1874 aufgenommen und graduierten zum ersten Mal im Frühling 1879. 1893 formierten sich die Friends of Augsburg, aus diesen entstand die 1897 die Lutheran Free Church. 1921 wurden die ersten Frauen zum Studium zugelassen.

Bis 1942 war der offizielle Name Augsburg Seminary, dann wurde es in Augsburg College and Theological Seminary umbenannt, obwohl dieser Name bereits informell seit den 1920ern benutzt wurde.

Nach der Fusion der Lutheran Free Church mit der American Lutheran Church wurde das Theologische Seminar in das Luther Seminary in Saint Paul eingegliedert. Der offizielle Name der Institution, die seither ein Liberal-Arts-College ist, lautete nun Augsburg College. Die Studenten können in einem vierjährigen Studium den akademischen Grad eines Bachelor of Arts oder Bachelor of Science erhalten. Zudem kann in sechs Fächern ein Master erreicht werden.

Bekannte Absolventen

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augsburg College — Infobox University name =Augsburg College motto =Education for Service established =1869 type =Private endowment =$27,160,101 [ [http://www.usnews.com/usnews/edu/college/directory/brief/drglance 2334 brief.php Augsburg College] , US News America… …   Wikipedia

  • Old Main (Augsburg College) — New Main Augsburg Seminary U.S. National Register of Historic Places …   Wikipedia

  • Augsburg (Begriffsklärung) — Augsburg bezeichnet die Großstadt Augsburg im Südwesten Bayerns einen Ortsteil der Gemeinde Schwesing in Schleswig Holstein einen Ort im Fayette County, Illinois, USA einen Ort im Pope County, Arkansas, USA, siehe Augsburg (Arkansas) ein College… …   Deutsch Wikipedia

  • Augsburg (disambiguation) — Augsburg can mean:*Augsburg, a city in Germany *Augsburg, Arkansas, a small town in the United States *Augsburg College in Minneapolis, Minnesota, USA *Augsburg Confession Lutheran church document *Augsburg Fortress publishing house of the ELCA… …   Wikipedia

  • Augsburg — Infobox German Location image photo=Rathaus Augsburg.jpg image caption=The City Hall of Augsburg type = Stadt Wappen = Augsburg wappen.svg lat deg = 48 |lat min = 22 |lat sec = 0 lon deg = 10 |lon min = 54 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland =… …   Wikipedia

  • Augsburg — • Diocese in the Kingdom of Bavaria, Germany, suffragan of the Archdiocese of Munich Freising Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Augsburg     Augsburg      …   Catholic encyclopedia

  • College of Saint Benedict and Saint John's University — College of Saint Benedict Motto Sic Luceat Lux Vestra (so let your light shine) Established 1913 Type Private Religious affiliation …   Wikipedia

  • Augsburg-Universitätsviertel — Augsburg Universitätsviertel, (English: University Quarter) is one the 17 Planungsräume (English: Planning district, singular Planungsraum ) of Augsburg, Bavaria, Germany. It consists of one Stadtbezirk, (English: Ward) out of the 41 that make up …   Wikipedia

  • College of Visual Arts — Established 1948 Type Private President Ann Ledy Academic staff 50 Students 200 Location …   Wikipedia

  • Augsburg — /awgz berrg/; Ger. /owks boorddk/, n. a city in Bavaria, in S Germany. 247,700. * * * I City (pop., 2002 est.: 257,800), Bavaria, southern Germany. Founded as a Roman colony by Augustus с 14 BC, it was the seat of a bishopric by AD 739. It became …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”