Augsburger Domsingknaben
Augsburger Domsingknaben
Sitz: Augsburg / Deutschland
Träger: Bistum Augsburg
Gründung: 1976
Gründer: Reinhard Kammler
Leiter: Reinhard Kammler
Stimmen: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Website: http://www.augsburger-domsingknaben.de

Die Augsburger Domsingknaben sind ein traditionsreicher Chor in Augsburg und stehen unter dem Patrozinium des Augsburger Domes St. Marien, weswegen die Sänger früher auch „Marianer“ genannt wurden.

Der Chor gehört verwaltungsmäßig zum Schulwerk der Diözese Augsburg. Seine Tradition reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, er wurde 1439 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Er bestand zunächst nur bis 1865. Im Jahre 1976 wurde er von Reinhard Kammler neu gegründet, der heute noch den Chor leitet. Er war viele Jahre lang Domorganist und wurde 1995 zum Domkapellmeister ernannt.

Neben der regelmäßigen Gestaltung der gottesdienstlichen Liturgie im Dom bestreitet der Chor ständig Konzerte und Auslandsreisen, die beispielsweise nach Japan, Kanada, Frankreich, Polen, Dänemark, Finnland, Ecuador, in den Vatikan und nach Südafrika führten.

Mehrere Platten- bzw. CD-Aufnahmen des Chores wurde produziert. Das Repertoire der Augsburger Domsingknaben reicht von mittelalterlicher Choralmusik (Gregorianik) über Werke des Barock bis hin zur modernen Klassik.

Die Kinder werden von klein auf musikalisch und stimmlich ausgebildet und lernen häufig begleitend ein Musikinstrument. Eine besondere Auswahl der Sänger findet sich im Kammerchor der Augsburger Domsingknaben, der das Renommierensemble des Chores darstellt.

Einige Domsingknaben nehmen als Solisten an Opernaufführungen und sonstigen Soloaufgaben teil, bisher etwa in Augsburg, München, Düsseldorf, Bonn, Nürnberg, Straßburg, Rotterdam und beispielsweise bei den Festspielen in Schwetzingen und Opernfestspiele Heidenheim.

Preise

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augsburger Domkapitel — Karte Basisdaten Staat Deutschland Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Aelia Augusta — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Der Stoinerne Ma — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Chöre — Im Folgenden findet sich eine alphabetisch und nach Städten geordnete Liste von Chören, welche u. a. wegen ihres hohen Gesangsniveaus weltweit bekannt und renommiert sind und auch einen Artikeleintrag in der Wikipedia haben. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Schleifenstraße (Augsburg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Diözese Augsburg — Karte Basisdaten Staat Deutschland Kirchenprovinz …   Deutsch Wikipedia

  • Weihnachts-Oratorium (Bach) — Das Weihnachts Oratorium BWV 248 ist ein sechsteiliges Oratorium für Soli (SATB), gemischten Chor und Orchester von Johann Sebastian Bach. Die einzelnen Teile wurden erstmals vom Thomanerchor in Leipzig in den sechs Gottesdiensten zwischen dem… …   Deutsch Wikipedia

  • DE-BY — Freistaat Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Freistaat Bayern — Freistaat Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Chorleitern — Diese Liste führt Chorleiter ab 1900 auf. Inhaltsverzeichnis 1 Leiter von Berufschören 2 Kirchenmusiker und Kantoren 3 Leiter von Knabenchören 4 Leiter von Schulchören …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”