48 Portraits

48 Portraits ist eine Werkgruppe des deutschen Malers Gerhard Richter. In fotorealistischer Manier schuf er in den Jahren 1971/72 eine Serie von 48 Porträtbildern von Persönlichkeiten, die die Moderne beeinflussten. Auf einen imaginären Betrachter in zentraler Position ausgerichtet, geben sie den Eindruck eines modernen Heldenfrieses. Mit dieser Arbeit nahm Richter 1972 an der Biennale von Venedig teil. Heute hängen die Bilder im Kölner Museum Ludwig.

Die Serie umfasst Porträts folgender Personen:

obere Reihe
(von links nach rechts)
untere Reihe
(von links nach rechts)

Replik Helnweins

Angeregt durch ein Rundfunkinterview der deutschen Feministin Alice Schwarzer, die öffentlich kritisierte, Richters Werkgruppe stelle nur Männer dar, fertigte zwanzig Jahre nach deren Entstehung der österreichische Maler Gottfried Helnwein 1991 einen Zyklus von 48 Porträtbildern weiblicher Persönlichkeiten. Als Gegenpol zum kühlen Grau der Serie Richters bediente Helnwein sich warmer Rottöne. 1994 erwarben die Sammler Peter und Irene Ludwig die Werkgruppe, die seitdem Teil der Sammlung des Museum Ludwig ist.

Die Serie umfasst Porträts folgender Personen:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PORTRAITS OF JEWS — Portraits were known among the Jews in the classical period: Josephus (Ant., 17:6) records that alexandra sent portraits of her sons to Mark Antony in order to rouse his sympathy. The Jewish zoographos Eudoxios who lived in Rome was presumably a… …   Encyclopedia of Judaism

  • Portraits (So Long Ago, So Clear) — Infobox Album Name = Portraits (So Long Ago, So Clear) Type = compilation Longtype = Artist = Vangelis Released = Start date|1996|3|11 Recorded = 1973 1992 Genre = Electronica, New Age Length = 74:40 Label = Polygram Producer = Vangelis Reviews …   Wikipedia

  • Gottfried Helnwein — (born October 8, 1948 in Vienna) is an Austrian Irish fine artist, painter, photographer, installation and performance artist.WorkHelnwein studied at the University of Visual Art in Vienna ( de. Akademie der Bildenden Künste, Wien). He was… …   Wikipedia

  • Gottfried Helnwein — in seinem Atelier, Schloss Burgbrohl, 1996 …   Deutsch Wikipedia

  • Erika Fuchs — Gedenkplakette der D.O.N.A.L.D. am ehemaligen Wohnhaus von Erika Fuchs in Schwarzenbach Johanna Theodolinde Erika Fuchs, geborene Petri, (* 7. Dezember 1906 in Rostock; † 22. April 2005 in München) war eine deutsche Übersetzerin. Von 195 …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Richter — fotografiert von Lothar Wolleh Gerhard Richter (* 9. Februar 1932 in Dresden) ist ein deutscher Maler, Bildhauer und Fotograf. Er war von 1971 bis 1993 Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Richter — Pour les articles homonymes, voir Richter. Gerhard Richter Gerhard Richter …   Wikipédia en Français

  • Kit-Cat Club — The Kit Cat Club (sometimes Kit Kat Club) was an early 18th century English club in London with strong political and literary associations, committed to the furtherance of Whig objectives, meeting at the Trumpet tavern in London, and at Water… …   Wikipedia

  • Musée Ludwig — Museum Ludwig Informations géographiques Pays …   Wikipédia en Français

  • Peter MacGill — is one of the most important contemporary photographic gallerists . [Charles Traub, Steven Heller, Adam B. Bell, The Education of a Photographer , Allworth Communications, Inc., 2006, p229. ISBN 158115450X] In 2005 he was listed as the 15th most… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”