Augstgau

Der Augstgau war eine historische Landschaft und ein Gau im Herzogtum Schwaben. Er umfasste die Gebiete im Winkel zwischen Aare und Rhein, im Westen begrenzt durch Birs und Lüssel bzw. Siggern. Den Namen bezieht der Augstgau von der Ortschaft Augst, dem römischen Augusta Raurica, wo bis ins 7. Jahrhundert ein Bischof residierte.

Die erste urkundliche Nennung des Augstgaus geht ins Jahr 752 zurück. Es ist umstritten, ob der Augstgau von jeher als eigenständiger Gau existierte, oder ob er sich als Abspaltung aus dem Aargau ergab. Der Augstgau seinerseits zerfiel in den Sisgau (ca. 835), den Frickgau (926) und den Buchsgau (1080). Es wird vermutet, dass die Grafen von Homberg die Nachkommen der Grafen des Augstgaus waren.

Siehe auch: Herzogtum Schwaben, Liste mittelalterlicher Gaue

Siehe aber: Augstgau (Bayern), Gebiet am Lech um Augsburg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augstgau — (m. Geogr.), 1) s.u. Augst 2); 2) Gau um Augsburg am Lech …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Diepoldinger — Die Diepoldinger und Rapotonen waren zwei eng miteinander verbundene Adelsgeschlechter, welche in der Fachliteratur oft als ein zusammenhängendes Geschlecht, die Diepoldinger Rapotonen, dargestellt werden. Die Diepoldinger waren einst Grafen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Rapotonen — Die Diepoldinger und Rapotonen waren zwei eng miteinander verbundene Adelsgeschlechter, welche in der Fachliteratur oft als ein zusammenhängendes Geschlecht, die Diepoldinger Rapotonen, dargestellt werden. Die Diepoldinger waren einst Grafen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Ratpotonen — Die Diepoldinger und Rapotonen waren zwei eng miteinander verbundene Adelsgeschlechter, welche in der Fachliteratur oft als ein zusammenhängendes Geschlecht, die Diepoldinger Rapotonen, dargestellt werden. Die Diepoldinger waren einst Grafen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Diepoldinger-Rapotonen — Die Diepoldinger und Rapotonen waren zwei eng miteinander verbundene Adelsgeschlechter, welche in der Fachliteratur oft als ein zusammenhängendes Geschlecht, die Diepoldinger Rapotonen, dargestellt werden. Die Diepoldinger waren einst Grafen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Chadaloh II. (Alaholfinger) — Aargau und Augstgau im 8. Jahrhundert Chadaloh II. (auch Chadalhoh, Chadalous, Chadelous, Kadalhoh, Chadolt; † nach 31. Juli 896) aus dem Geschlecht der Ahalolfinger war zumindest zwischen 890 und 894 Graf im Augstgau und Aargau, zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • -gau — Der Gau war die Bezeichnung für einen landschaftlich geschlossenen Siedlungsraum der Germanen. Das Wort diente und dient bis heute als allgemeine Bezeichnung von Regionen als Landschaft oder Verwaltungseinheit. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Frickgau — Der Frickgau ist eine geografische und politische Region. Er befindet sich im Nordwesten des heutigen Kantons Aargau. Noch im 8. Jahrhundert als die Karolinger ihr Gebiet in Gaue teilten, gehörte der Frickgau zum Augstgau. Etwa im 10. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Gau (Landschaft) — Der Gau war die Bezeichnung für einen landschaftlich geschlossenen Siedlungsraum der Germanen. Das Wort diente und dient bis heute als allgemeine Bezeichnung von Regionen als Landschaft oder Verwaltungseinheit. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Gau (Region) — Der Gau war die Bezeichnung für einen landschaftlich geschlossenen Siedlungsraum der Germanen. Das Wort diente und dient bis heute als allgemeine Bezeichnung von Regionen als Landschaft oder Verwaltungseinheit. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”