August (Lüneburg)

August, Herzog zu Braunschweig-Lüneburg (* 1568; † 1636 in Celle) war von 1610 bis 1636 evangelischer Bischof von Ratzeburg sowie von 1633 bis 1636 Fürst von Lüneburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

August wurde 1564 als fünftes von fünfzehn Kindern als Sohn von Wilhelm dem Jüngeren und seiner Gemahlin Dorothea von Dänemark geboren. Als junger Mann stand er als Oberst in Diensten von Rudolf II. und kämpfte in den Kriegen gegen Frankreich und die Türkei. August wurde 1610 evangelischer Bischof von Ratzeburg. Als Geistlicher durfte er keine Ehe eingehen, lebte jedoch mit Ilse Schmidtchen in einem eheähnlichen Verhältnis[1] und hatte mit ihr 12 gemeinsame Kinder. Diese wurden später unter dem Namen von Lüneburg in den erblichen Adelsstand erhoben. August folgte 1633 seinem verstorbenen Bruder Christian als Fürst von Lüneburg. Er setzte die von seinem Bruder begonnene Neutralitätspolitik im Dreißigjährigen Krieg fort.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Geckler, Christa Die Celler Herzöge - Leben und Wirken 1371-1705 S. 73

Literatur

  • Geckler, Christa Die Celler Herzöge - Leben und Wirken 1371-1705 Georg Ströher Celle 1986, ISBN 3-921744-05-8 (formal falsche ISBN)

Weblinks

Vorgänger Amt Nachfolger
Christian Herzog zu Braunschweig-Lüneburg
Fürst von Lüneburg

1633–1636
Friedrich
Karl von Mecklenburg Bischof von Ratzeburg
1610–1636
Gustav Adolf von Mecklenburg



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August der Ältere (Braunschweig-Lüneburg) — August, Herzog zu Braunschweig Lüneburg (* 1568; † 1636 in Celle) war von 1610 bis 1636 evangelischer Bischof von Ratzeburg sowie von 1633 bis 1636 Fürst von Lüneburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Siehe auch 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • August I. (Braunschweig-Lüneburg) — August Herzog zu Braunschweig Lüneburg](* 1568; † 1636 in Celle) war von 1610 bis 1636 evangelischer Bischof von Ratzeburg sowie von 1633 bis 1636 Fürst von Lüneburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • August Graf Neidhardt von Gneisenau — August Neidhardt von Gneisenau August Neidhardt von Gneisenau August Wilhelm Antonius Graf Neidhardt von Gneisenau, geboren als August Wilhelm Antonius Neidhardt (* 27. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • August Graf Neithardt von Gneisenau — August Neidhardt von Gneisenau August Neidhardt von Gneisenau August Wilhelm Antonius Graf Neidhardt von Gneisenau, geboren als August Wilhelm Antonius Neidhardt (* 27. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • August Wilhelm Anton Graf Neidhardt von Gneisenau — August Neidhardt von Gneisenau August Neidhardt von Gneisenau August Wilhelm Antonius Graf Neidhardt von Gneisenau, geboren als August Wilhelm Antonius Neidhardt (* 27. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • August (Sachsen) — August von Sachsen (Gemälde von Lucas Cranach d. J., um 1550, Gemäldegalerie Alte Meister, Dresden) August (* 31. Juli 1526 in Freiberg; † 11. Februar 1586 in Dresden), der sich selbst Augustus nannte und unter Bezug auf seine landesväterliche …   Deutsch Wikipedia

  • August Nebe — (* 28. September 1864; † 24. April 1943) war ein deutscher Pädagoge. Von 1902 bis 1909 war er Rektor des Johanneums in Lüneburg, dann bis 1921 des Joachimsthalschen Gymnasiums. In seine Zeit fällt die Umsiedlung des Joachimsthalschen Gymnasium… …   Deutsch Wikipedia

  • August von Estorff — August Ernst Eggert von Estorff (* 21. Dezember 1811 in Barnstedt; † 6. Oktober 1891 in Veerssen) war Jurist und Mitglied des Deutschen Reichstags. Leben Estorff erhielt seine Bildung zunächst durch Hauslehrer und war später auf der Ritter… …   Deutsch Wikipedia

  • August [1] — August, männlicher Vorname, s. Augustus. I. Kaiser: 1) erster römischer Kaiser, s. Augustus. II. Könige von Polen: 2) A. I. (Sigmund II. A.), geb. 1520; Sohn Sigmunds I., schon 1530 zu dessen Nachfolger ernannt, erhielt 1544 von seinem Vater die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • August Arteldt — (* 8. Oktober 1870 in Bevensen; † 28. Februar 1948 in Uelzen) war ein deutscher Politiker (DHP). Leben und Wirken Nach dem Besuch der Volksschule in Bevensen wurde Arteldt zum Schornsteinfeger ausgebildet. 1899 wurde er in Uelzen als… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”