August Ahlqvist
August Ahlqvist

August Engelbrekt Ahlqvist (* 7. August 1826 in Kuopio; † 20. November 1889 in Helsinki) war ein finnischer Sprachforscher.

Ahlqvist studierte an der Universität Helsinki Philosophie und Philologie und begann sich bereits während seines Studiums auf die Erforschung der finnischen Sprachfamilie zu spezialisieren. Um der „finnische Sprache“ den Weg zu einer allgemein gültigen und anerkannten Schriftsprache frei zu machen, und damit auch eine „finnische Nationalliteratur“ zu ermöglichen, gründete Ahlqvist 1847 die Zeitschrift Suometar. Unter dem Pseudonym Oskanen verfasste dafür viele fachliche und auch einige belletristische Beiträge.

Ahlqvist beschäftigte sich später vorzugsweise mit der Sprache der Wotjaken, deren Grammatik er als erster niederschrieb und bereiste 1853-58 Nordrußland und Sibirien zu sprachwissenschaftlichen Forschungen, deren Ergebnis er in seinem mehrbändigem Werke Forschungen auf dem Gebiet der ural-altaischen Sprachen veröffentlichen konnte. Eine Beschreibung seiner Reise selbst erschien 1860 unter dem Titel Muistelmia matkoilta Wenäjällä ruosina.

Als o. Prof. der finnischen Sprache und Literatur lehrte Ahlqvist an der Universität Helsinki. Als solcher versuchte er sich auch auf dem Gebiet der Belletristik und publizierte eine Anthologie Säkeniä" („Funken“). Erfolgreicher war sein Wirken als Übersetzer aus dem Deutschen; mehrere Werke, u.a. von Friedrich Schiller (Das Lied von der Glocke, Kabale und Liebe u.v.m.) übertrug er ins Finnische.

Werke (Auswahl)

  • Forschungen auf dem Gebiet der ural-altaischen Sprachen. Verlag Eggers, St. Petersburg 1861-94
    • Bd. 1. Versuch einer Mokscha-Mordwinischen Grammatik nebst Texten und Wörterverzeichnis. 1861
    • Bd. 2. Die Kuturwörter der westfinnischen Sprachen. 1875
    • Bd. 3. Sprachtexte und Wörtersammlung. 1880
    • Bd. 4,1 Wogulisches Wörterverzeichnis. 1891
    • Bd. 4,2 Wogulische Sprachtexte. 1894
  • Wotisk grammatik. Friis, Helsinki 1855
  • Muistelmia matkoilta Wenäjällä ruosina Petersburg 1860
  • Säkeniä.

Weblinks

 Wikisource: August Ahlqvist – Quellen und Volltexte


Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Engelbrekt Ahlqvist — August Ahlqvist August Engelbrekt Ahlqvist (* 7. August 1826 in Kuopio; † 20. November 1889 in Helsinki) war ein finnischer Sprachforscher. Ahlqvist studierte an der Universität Helsinki Philosophie und Philologie und begann sich bereits während… …   Deutsch Wikipedia

  • August Engelbert Ahlquist — August Ahlqvist August Engelbrekt Ahlqvist (* 7. August 1826 in Kuopio; † 20. November 1889 in Helsinki) war ein finnischer Sprachforscher. Ahlqvist studierte an der Universität Helsinki Philosophie und Philologie und begann sich bereits während… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahlqvist — ist der Familienname folgender Personen: Aleksis Ahlqvist, finnischer Eishockeyspieler August Ahlqvist (1826–1889), finnischer Sprachforscher Siehe auch: Ahlquist Diese Seite ist eine Begriffsklärun …   Deutsch Wikipedia

  • Ahlqvist — Ahlqvist, 1) August Engelbert, finn. Sprachforscher, geb. 7. Aug. 1826 zu Kuopio in der Landschaft Savolax, gest. 20. Nov. 1889 in Helsingfors, studierte daselbst Philosophie und Philologie, widmete sich dann namentlich der Erforschung der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ahlqvist —   [ kvist], August Engelbrekt, * Kuopio 7. 8. 1826, ✝ Helsinki 20. 11. 1889; Professor der finnischen Sprache und Literatur in Helsinki; schrieb 1863 die erste finnische Poetik und sprachwissenschaftliche Arbeiten über das Wotische, Mokscha… …   Universal-Lexikon

  • 7. August — Der 7. August ist der 219. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 220. in Schaltjahren), somit bleiben noch 146 Tage bis zum Jahresende. Die erste Hälfte des Sommers ist vorüber. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Peter August Friedrich von Manteuffel — (* 19. Januarjul./ 30. Januar 1768greg. in Tallinn; † 26. Apriljul./ 8. Mai 1842greg. in Ravila)[1] war ein deutschbaltischer Adliger und auf estnisch schreibender Literat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Альквист, Август — Август Энгельберкт Альквист Карл Август Энгельберкт Альквист, также Алквист (швед. Karl August Engelbrekt Ahlqvist, 7 августа 1826 …   Википедия

  • Альквист — Альквист, Август Август Энгельберкт Альквист Карл Август Энгельберкт Альквист (швед. Karl August Engelbrekt Ahlqvist, 7 августа 1826(18260807) …   Википедия

  • Liste der Biografien/Ah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”