August Asmuth
August Asmuth

August Asmuth (* 22. Mai 1884 in Wesel; † 4. Mai 1935 in Köln) war ein deutscher Politiker (Zentrum).

Nach dem Besuch der Volksschule und von Gymnasien in Hagen und Hamm, wo er die Mittlere Reife erwarb, trat Asmuth 1900 in den Reichspostdienst ein. 1918 wurde er Vorsitzender des Verbandes katholischer Beamtenvereine Deutschlands. 1919 wurde er Stadtverordneter in Köln.

Bei der Reichstagswahl vom Juli 1932 wurde Asmuth – der in seinem Beruf mittlerweile den Rang eines Oberpostinspektors in Köln erreicht hatte – als Kandidat des Zentrums für den Wahlkreis 20 (Köln-Aachen) in den Reichstag gewählt, dem er zunächst bis zu den Wahlen vom November desselben Jahres angehörte. Bei der Reichstagswahl vom März 1933 wurde Asmuth erneut ins Parlament gewählt, dem er diesmal bis zum November 1933 angehörte. Das wichtigste parlamentarische Ereignis, an dem Asmuth während seiner Abgeordnetenzeit beteiligt war, war die Verabschiedung des Ermächtigungsgesetzes, das unter anderem auch mit seiner Stimme beschlossen wurde.

Schriften

  • Die Beamtenschaft am Scheidewege? Eine kritische Betrachtung der deutschen Beamtenbewegung, Köln 1920.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asmuth — ist der Familienname folgender Personen: August Asmuth (1884–1935), deutscher Politiker (Zentrum) Christoph Asmuth (* 1962), deutscher Philosoph Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Asmuth — (* 20. August 1962 in Bochum) ist ein deutscher Philosoph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Forschungsschwerpunkt 3 Veröffentlichungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Wesel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lackhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Wisele — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wesele — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/As — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands de la République de Weimar (9e législature) et du Troisième Reich (1re législature) — La neuvième législature de la République de Weimar et, de facto, la première législature du Troisième Reich dure de mars à novembre 1933. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de mars 1933. Présidence… …   Wikipédia en Français

  • Wesel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Caspar von Lohenstein — Daniel Caspar von Lohenstein im Todesjahr 1683 Daniel Caspar (auch: Daniel Casper, lat.: Caspari), ab 1670 Caspar von Lohenstein[1] (* 25. Januar 1635 in Nimptsch, Niederschlesien; † 28. April 1683 in Breslau, Niederschlesien) war …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”