August Beringer

Christian August Beringer (* 15. Februar 1818 in Waiblingen; † 28. Januar 1881 in Berlin) war ein deutscher Unternehmer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sohn von Johann Christian Beringer, (* 17. April 1778 in Hoheneck, Neckarkreis; † 20. Dezember 1850) und Elisabetha Christina Duncker, (* 19. Oktober 1777) in Gradstetten, Württemberg.

Christian August Beringer ging von Waiblingen als Apotheker und Chemiker zunächst als Betriebsleiter zu der 1833 von Ernst Eduard Heyl am Salzufer 8 in Charlottenburg bei Berlin gegründeten Firma Gebr. Heyl & Co., Fabriken Chemischer Farben. Im Jahre 1852 gründete er eine eigene Fabrik für Farben und Papierhilfsmittel in Berlin-Charlottenburg auf einem Gelände zwischen Marchstraße, Charlottenburger Ufer und Sophienstraße. Wichtigstes Produkt war das für Luxuspapiere wichtige Blanc Fixe (gefälltes Bariumsulfat).

Er war verheitraet mit Emilie Bürkle, (* 1829; † 1909) und wohnte um 1855 im Thiergartenfeld 1a und ab 1860 in der Sophienstraße 1a.

Nach seinem Tode führte sein erster Sohn, Emil Beringer, die Firma bis zu seinem Tode im Jahre 1920 weiter. 1926 kam es zu erheblichen Klagen der Anwohner wegen Rauchbelästigungen, die erfolgreich verliefen. Daraufhin fusionierte die Farbenfirma A. Beringer GmbH mit der "Mutterfirma" Gebr. Heyl & Co zur Heyl-Beringer-Farbenfabriken AG zur Herstellung von chemischen Bunt- und Mineralfarben, Erdfarben sowie Ölfarben in Tuben für Kunst- und Dekorationsmalerei. Nach der Fusion wurde die Produktion am 10. August 1926 eingestellt.

Dieser Firmenverbund existierte bis 1932 und ging dann in die Kali Chemie AG ein.

Kinder

  • Sophie Beringer, * 1852, verheiratet mit Otto Pfaff.
  • Emil Beringer, * 23. September 1853, † 13. Januar 1920.
  • Otto Beringer, * 15. März 1855 in Charlottenburg, † 10. November 1891 in Görlitz (beigesetzt am 13. November 1891 im Erbbegräbnis in Charlottenburg), verheiratet mit Johanne Alexandrine Leverkus, * 18. Juni 1858 in Wermelskirchen, † 19. April 1925 in Stralsund.
  • Julie Beringer, verheiratet mit Adolf Slaby.
  • August Beringer, * 28. Februar 1860, Heirat 1884 mit Elisabeth March aus Großheppach.
  • Karl Beringer, † August 1902.

Erbbegräbnisstätte der Familie Beringer


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beringer — ist der Name folgender Personen: Beringer von Gamburg (* vor 1139), Burgherr der Burg Gamburg und einer der vier Stifter des Klosters Bronnbach August Beringer (1820–1881), deutscher Unternehmer Jens Beringer (* 1969), deutscher Schriftsteller… …   Deutsch Wikipedia

  • Carroll Beringer — Carroll James Beringer (born August 14, 1928 in Bellwood, Nebraska) was a Major League Baseball coach for the Los Angeles Dodgers (1961 1972) and Philadelphia Phillies (1973 1978). As a minor league pitcher for 14 years, he was the Texas League… …   Wikipedia

  • Christian August Hausen der Jüngere — Christian August Hausen d. J. Christian August Hausen der Jüngere (* 19. Juni 1693 in Dresden; † 2. Mai 1743 in Leipzig) war ein deutscher Mathematiker, Mineraloge, Astronom und Physiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Christian August Hausen der Ältere — (* 6. August 1663 in Sangerhausen; † 20. September 1733 in Dresden) war ein deutscher lutherischer Theologe und Historiker. Leben Der Sohn armer Eltern besuchte ab 1673 die Kreuzschule in Dresden. Am 23. November 1682 nahm er ein Studium an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Hermann August Maertens — Willy Maertens (eigentlich Wilhelm Hermann August Maertens) (* 30. Oktober 1893 in Braunschweig; † 28. November 1967 in Hamburg) war ein deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterintendant und Schauspiellehrer. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Beri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Schuster (Maler) — Carl Friedrich Schuster (* 31. Januar 1854 in Freiburg im Breisgau; † 2. August 1925 in Freiburg im Breisgau Günterstal; auch Karl Schuster) war ein deutscher Architekt und Maler. Carl Schuster: Fischerhäuser am Stadtkanal, 1896 Schuster… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Slaby — (Briefmarke 1974 zum 125. Geburtstag) Adolf Karl Heinrich Slaby (* 18. April 1849 in Berlin; † 6. April 1913 in Charlottenburg) war ein deutscher Elektrotechniker. Slaby war der erste Ordinarius für Elektro …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Reiss — Fritz Reiss: Schwarzwälder Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Reiß — Fritz Winold Reiss (* 19. März 1857 in Düsseldorf; † 27. Februar 1915 in Kirchzarten) war ein deutscher Lithograph, Illustrator, Grafiker und Maler. Mühlengrund, nach einem Aquarell von Fritz Reiss Re …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”