August Dehne

August Dehne, (* 1796; † 12. Oktober 1875 in Hütteldorf, heute Dehnegasse 10, Wien 14) war Konditor in Wien.

Sein Vater, der deutsche Zuckerbäckergeselle Ludwig Dehne, eröffnete die „k.u.k. Hofzuckerbäckerei“ am Michaelerplatz im 1. Wiener Gemeindebezirk.

Weitergeführt wurde der Betrieb von August Dehne, der damit ein beachtliches Vermögen erwirtschaftete. Er erwarb das Palais Dietrichstein in der Dorotheergasse und großen Grundbesitz in Hütteldorf. Der Dehnepark und die Dehnegasse im 14. Wiener Gemeindebezirk zeugen heute noch davon.

Dehne war von 1812 bis 1815 Kadettfeldwebel im italienisch-französischen Feldzug. Im Jahr 1848 war er Hauptmann einer Kompanie Garde.

Im August 1857 verkaufte Dehne die Konditorei an seinen ältesten Gesellen, Christoph Demel, inklusive aller Privilegien. Das Geschäft wurde auf den Kohlmarkt verlegt, und wurde von den Söhnen Josef und Karl weitergeführt, seitdem heißt es "Christoph Demel's Söhne".

August Dehne war mit Anna Felbermayer verheiratet.

Literatur

  • Fritz Czeike: Das große Groner-Wien Lexikon, Verlag Fr. Molden, 1974, S. 84
  • Oswald M. Klotz: Nostalgie mit Proksch und Plüsch: Konditorei Demel, Treff der Snobs. In: Die Presse. K.u.k. Hoflieferanten heute (II)/27. Dezember, 1976.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dehne — ist der Familienname folgender Personen: August Dehne (1796–1875), Sohn des deutschen Zuckerbäckergesellen Ludwig Dehne Christoph Dehne (* zwischen 1580 und 1585; † nach 1628), deutscher Steinmetz und Bildhauer Frank Dehne (* 1976), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Dehne — Der deutsche Zuckerbäckergeselle Ludwig Dehne (auch bekannt als Louis Dehne) kam 1786 aus Württemberg nach Wien und eröffnete gegenüber dem Hofburgtheater am Michaelerplatz seine „k.u.k. Hofzuckerbäckerei“. Er wurde bald darauf Hoflieferant und… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Anton Dehne — (* 13. Dezember 1787 in Schöningen; † 10. April 1856 in Niederlößnitz; auch Anton Dehne) war ein deutscher Pharmazeut und Naturforscher. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Dehne“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Sch …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Dehne — Heinrich von Randow (1561 1621) Kanzel in der Stephanskirche in Tangermünde von …   Deutsch Wikipedia

  • Frank Dehne — Porträt Geburtstag 14. Februar 1976 Geburtsort Berlin, Deutschland Größe 2,02 m Position …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard August von Lindenau — Bernhard von Lindenau Bernhard von Lindenau Bernhard August von Lindenau (* 11. Juni 1779 in Altenburg; † 21. Mai 1854 ebenda) war ein deut …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August Geyer — Friedrich August Geyer, zumeist Friedrich Geyer genannt, (* 12. März 1853 in Großenhain; † 22. Januar 1937 in Tharandt) war ein deutscher Politiker (SPD, USPD, KPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei …   Deutsch Wikipedia

  • Max Wilhelm August Heldt — (* 4. November 1872 in Potsdam; † 27. Dezember 1933 in Dresden) war ein deutscher Politiker (SPD). Leben Max Heldt war vom 4. Januar 1924 bis zum 26. Juni 1929 Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Bereits zuvor gehörte er sächsischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Def–Dek — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ch. Demel’s Söhne — 48.20861111111116.3672222222227Koordinaten: 48° 12′ 31″ N, 16° 22′ 2″ O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”