August Ferdinand Hopfgarten
Bellerophon tötet die Chimäre, Berlin Neues Museum, Nordkuppelsaal

August Ferdinand Hopfgarten (* 17. März 1807 in Berlin; † 26. Juli 1896 ebenda) war ein deutscher Porträt-, Genre- und Fresko-Maler.

Leben

Der am 17. März 1807 in Berlin geborene August Ferdinand Hopfgarten studierte ab 1820 an der Berliner Akademie bei Heinrich Anton Daehling, Johann Gottfried Niedlich und Wilhelm Wach. Der Akademiepreis von 1825 ermöglichte ihm einen fünfjährigen Aufenthalt in Rom zwischen 1827 und 1832. Nach seiner Rückkehr 1833 etablierte er sich als erfolgreicher Porträt- und Genremaler. Er beteiligte sich an der stereochromen Ausmalung der Schlosskapelle des Berliner Stadtschlosses und an den Heldengemälden im Nordkuppelsaal des Neuen Museums. 1854 wurde er Professor und Mitglied der Berliner Akademie.

August Ferdinand Hopfgarten starb an 26. Juli 1896 in Berlin. Sein Grab liegt auf dem Friedhof II der Domgemeinde in Berlin.

Werke


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Ferdinand Hopfgarten — Bellerophon tuant la Chimère, musée de Berlin August Ferdinand Hopfgarten (né le 17 mars 1807 à Berlin, mort le 26 juillet 1896 dans la même ville) était un peintre allemand spécialisé dans les fresques …   Wikipédia en Français

  • Hopfgarten — ist: der Name folgender Orte: Hopfgarten (Thüringen), Gemeinde im Landkreis Weimarer Land, Thüringen Hopfgarten im Brixental, Gemeinde im Bezirk Kitzbühel, Tirol Hopfgarten in Defereggen, Gemeinde im Bezirk Lienz, Tirol Hopfgarten (Amerang),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hom–Hoq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Museum (Berlin) — Das Neue Museum ist Teil des Weltkulturerbes Berliner Museumsinsel. Das zwischen 1843 und 1855 errichtete Gebäude gilt als Hauptwerk des Architekten und Schinkel Schülers Friedrich August Stüler und bildet sowohl als Teil der Gesamtanlage der… …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Museum Berlin — Westfassade des Neuen Museums, 2009 Der …   Deutsch Wikipedia

  • Dorotheenstädtischer Friedhof II — Lage der Liesenstraße in Berlin, 1884 Die Liesenstraße verläuft entlang der Grenze der Berliner Ortsteile Mitte und Gesundbrunnen. Damit war sie bis 1990 auch eine Grenzstraße zwischen dem zur DDR gehörenden Ost Berlin und West Berlin. An der… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof der Domgemeinde St. Hedwig — Lage der Liesenstraße in Berlin, 1884 Die Liesenstraße verläuft entlang der Grenze der Berliner Ortsteile Mitte und Gesundbrunnen. Damit war sie bis 1990 auch eine Grenzstraße zwischen dem zur DDR gehörenden Ost Berlin und West Berlin. An der… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedhof der Hedwigsgemeinde — Lage der Liesenstraße in Berlin, 1884 Die Liesenstraße verläuft entlang der Grenze der Berliner Ortsteile Mitte und Gesundbrunnen. Damit war sie bis 1990 auch eine Grenzstraße zwischen dem zur DDR gehörenden Ost Berlin und West Berlin. An der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liesenbrücken — Lage der Liesenstraße in Berlin, 1884 Die Liesenstraße verläuft entlang der Grenze der Berliner Ortsteile Mitte und Gesundbrunnen. Damit war sie bis 1990 auch eine Grenzstraße zwischen dem zur DDR gehörenden Ost Berlin und West Berlin. An der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liesenstraße (Berlin) — Lage der Liesenstraße in Berlin, 1884 Die Liesenstraße verläuft entlang der Grenze der Berliner Ortsteile Mitte und Gesundbrunnen. Damit war sie bis 1990 auch eine Grenzstraße zwischen dem zur DDR gehörenden Ost Berlin und West Berlin. An der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”