August Franke

August Franke (* 14. Februar 1920 in Haldorf; † 21. Oktober 1997) war ein hessischer Politiker (SPD). Er war Landrat und Abgeordneter des Hessischen Landtags.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Franke, Sohn eines Maurers, machte nach der Volksschule wie auch seine Brüder eine Maurerlehre und bildete sich dann mit Fernstudium und Abendkursen fort. 1937 bis 1940 besuchte er die Staatsbauschule (Höhere Technische Staatslehranstalt für Hoch- und Tiefbau) in Kassel, die er im August 1940 mit dem Examen als Hochbauingenieur abschloss. Am 16. August 1940 begann er seine Arbeit bei der Bauabteilung der Landesbauernschaft Kurhessen, wurde aber bereits am 3. Oktober 1940 zur Wehrmacht einberufen. Nach schwerer Verwundung wurde er im Dezember 1942 aus dem Heer entlassen und ging zurück zur Landesbauernschaft. Dort wurde er im Juni 1945 Leiter der Bauabteilung und am 1. Januar 1951 zum Baurat ernannt. Am 1. Oktober 1956 wechselte er als Geschaftsführer zu der Siedlungsgesellschaft "Hessische Heimat" in Kassel. Diese Stellung hatte er bis 1960 inne.

Politik

Franke war Mitglied der SPD und dort Mitglied des Bezirksvorstandes Nordhessen und des Agrarausschusses beim Bundesvorstand. Vom 1. April 1946 bis 1960 war er ehrenamtlicher Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Haldorf (heute Ortsteil von Edermünde). In seine dortige Amtszeit fiel der Bau des ersten Dorfgemeinschaftshauses in Hessen. Schon seit 1946 war er außerdem Mitglied des Kreistags von Fritzlar-Homberg. Vom 1. Dezember 1954 bis zum 30. November 1970 war Franke Mitglied des Hessischen Landtags. Am 1. Juli 1960 wurde er Landrat des Landkreises Fritzlar-Homberg. Nach der Gebietsreform in Hessen wurde er ab dem 1. Januar 1974 mit der Wahrnehmung der Aufgaben des Landrats des neu gebildeten Schwalm-Eder-Kreises beauftragt. Am 4. Juni 1974 wurde er dann offiziell zum Landrat des Schwalm-Eder-Kreises gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum 10. November 1984 inne. In den Jahren 1959, 1964 und 1979 gehörte er der Bundesversammlung an.

Ehrungen

August Franke bekam 1980 für seine Verdienste um den Schwalm-Eder-Kreis die Freiherr-vom-Stein-Plakette verliehen. Der Aussichtsturm auf dem Knüllköpfchen trägt ihm zu Ehren den Namen August-Franke-Turm.

Familie

Franke war verheiratet und Vater von drei Kindern. Sein Sohn Edgar Franke war langjähriger Bürgermeister von Gudensberg und ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franke (Familienname) — Franke ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Franke-Haus-Museum — Outjo Museum Daten Ort Outjo Art Naturkunde, Geschichte, Stadtgeschichte Eröffnung 1899 (Gebäude) 1990er (Museum …   Deutsch Wikipedia

  • August Hermann Franke — (* 30. August 1853 in Sundern; † 31. Mai 1891 in Montreux) war ein deutscher evangelischer Theologe und Kirchenlieddichter. Leben August Hermann Franke wurde am 30. August 1853 in Sundern als Sohn eines Lehrers geboren. Sein Vater wurde als… …   Deutsch Wikipedia

  • August Raps — (* 23. Januar 1865 in Köln; † 20. April 1920 in Berlin) war ein deutscher Physiker, der die nach ihm benannte Quecksilber Expansionsluftpumpe Rapssche Pumpe erfand. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • August Strindberg — um 1900 Johan August Strindberg (Aussprache: [ˌoːgɵst ˈstrindbærʝ], * 22. Januar 1849 in Stockholm; † 14. Mai 1912 ebenda) war ein schwedischer Schriftsteller und Künstler. Er gilt als einer der wichtigsten schwedisc …   Deutsch Wikipedia

  • August Rossbach — (* 26. August 1823 in Schmalkalden; † 23. Juli 1898 in Breslau) war ein deutscher Klassischer Philologe und Archäologe, der als Professor an der Universität Breslau und als Leiter des dortigen Museums für Archäologie wirkte (1856–1898).… …   Deutsch Wikipedia

  • August Johann Georg Karl Batsch — Saltar a navegación, búsqueda August Johann Georg Karl Batsch August Johann Georg Karl Batsch Nacimiento 28 de octubre 1761 …   Wikipedia Español

  • Franke & Heidecke — Rollei GmbH Unternehmensform GmbH Gründung 1. Februar 1920 als Werkstatt für Feinmechanik und Optik, Franke Heidecke …   Deutsch Wikipedia

  • August Batsch — Dr August Johann Georg Karl Batsch (28 October 1761 29 September 1802) was a German naturalist. He was a recognised authority on mushrooms. Life and career Batsch was born in Jena, Germany, to George Lorenz Bratsch and Ernestine ( nee Franke)… …   Wikipedia

  • Franke — This interesting surname is of Norman origin, introduced into England after the Conquest of 1066. It is a patronymic of the Norman given name Franc , in origin an ethnic name for a Frank, a member of the Germanic people who inhabited the lands… …   Surnames reference

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”