August Friedrich Barkow
August Friedrich Barkow im Jahre 1831

August Friedrich Barkow (* 28. Januar 1791 in Trent auf Rügen; † 4. März 1861) war Professor der Rechte an der Universität Greifswald.

Inhaltsverzeichnis

Leben

August Friedrich Barkow, Sohn des Predigers Christian Joachim Friedrich Barkow (1755–1836), studierte seit 1807 Rechtswissenschaft in Greifswald, Göttingen und Berlin. Er war Mitglied der Corps Pomerania Göttingen (1810) und Pomerania Greifswald (1815).[1]

Von 1813 bis 1816 war er Erzieher des späteren preußischen Ministerpräsidenten Adolf Heinrich von Arnim-Boitzenburg. Bald nach seiner Promotion zum Dr. iur. im Jahr 1817 wurde er in Berlin Privatdozent.

Seit 1819 an der Universität Greifswald Extraordinarius für Strafrecht, Strafprozessrecht und Römisches Recht, wurde er 1827 als o. Professor berufen. In den Jahren 1833, 1835 und 1849 war er Rektor der Hochschule.[2] 1838 wurde er zum Geheimen Justizrat, 1839 zum Konsistorialrat und zum Mitglied des Greifswalder Konsistoriums ernannt.

Er heiratete 1819 Christine Caroline Leopoldine Homeyer, die Schwester des Germanisten Carl Gustav Homeyer.

Schriften (Auswahl)

  • „Lex Romana Burgundionum. Ex iure Romano et Germanico illustr.“ etc. 1826.
  • „De Davide Mevio narratio“ (Einladungsprogramm zur 4. Säkularfeier der Universität Greifswald. 1856);
  • „Grundriß zu Vorlesungen über das neueste röm. Erbrecht“ (anonym. Greifsw. 1824).

Literatur

Einzelnachweise

  1. Kösener Korps-Listen 1910,82, 8; 93, 55
  2. Die Rektoren der Universität 1800–1899

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Christian Joachim Friedrich Barkow — (* 24. Juni 1755 in Sülze; † 13. April 1836 in Loitz) war ein deutscher Theologe. Biografie Nach privatem Unterricht zu Hause und in Rostock wurde er auf die Domschule Güstrow geschickt und besuchte dann die Universität Greifswald bis Ostern 1776 …   Deutsch Wikipedia

  • Barkow — ist Name: eines Ortsteils der Gemeinde Barkhagen im Landkreis Ludwigslust Parchim eines Ortsteils der Gemeinde Pripsleben im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte eines Ortsteils der Gemeinde Stolpe im Landkreis Ludwigslust Parchim eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Ludwig Theodor Friese — Friedrich Ludwig Theodor Friese, genannt (Friedrich) Friese III (* 18. April 1827 in Schwerin; † 13. Januar 1896 in Schwerin), war ein deutscher Orgelbauer. Durch sein Schaffen wurde die Orgelbauwerkstatt Friese zur bedeutendsten einheimischen in …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Friese III — Friedrich (Ludwig Theodor) Friese, genannt (Friedrich) Friese III (* 18. April 1827 in Schwerin; † 13. Januar 1896 ebenda), war ein deutscher Orgelbauer. Durch sein Schaffen wurde die Orgelbauwerkstatt Friese zur bedeutendsten in Mecklenburg in… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-Franz-Kanal — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Elde Hubbrücke über die Elde in Plau am See Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Hornschuch — im Jahre 1836 Christian Friedrich Hornschuch (* 21. August 1793 in Rodach; † 24. Dezember 1850 in Greifswald) war ein deutscher Botaniker, Bryologe und Naturphilosoph. Schwerpunkt seiner Arbeit war die Er …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Friedrich Homeyer — (* 13. Januar 1753 in Sanzkow; † 28. März 1818 in Wolgast; vollständiger Name: Johann Peter Friedrich Homeyer) war ein deutscher Kaufmann, Schiffsreeder, königlich schwedischer Kommerzienrat und Ritter des Wasaordens. Er hatte zusammen mit seinem …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Karl Leopold Barkow — Hans Karl Leopold Barkow, auch Hans Carl Barkow (* 4. August 1798 in Trent (Rügen); † 23. Juli 1873 in Breslau) war ein deutscher Anatom, Physiologe und Hochschullehrer in Rostock und Breslau. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Johann August Kriebel — (* 3. Juli 1735 in Stettin; † 3. Dezember 1818 in Wolgast) war ein deutscher evangelisch lutherischer Theologe, Schuldirektor und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Schriften (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rektoren der Friedrich-Wilhelms-Universität Breslau — Die Liste der Rektoren der Friedrich Wilhelms Universität Breslau führt alle Personen auf, die von der Gründung 1811 bis zur Schließung 1945 das Amt des Rektors der deutschen Universität Breslau ausgeübt haben. Königliche Universität Breslau… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”