August Friedrich Cranz

August Friedrich Cranz, auch Crantz, Pseudonym: Pater Gaßner der Jüngere (* 26. September 1737 in Marwitz bei Landsberg an der Warthe; † 19. Oktober 1801 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Leben

Der Sohn eines lutherischen Predigers studierte Theologie und Rechtswissenschaften an der Universität Halle. Nach seiner Exmatrikulation mit 35 Jahren wurde er im Jahr 1772 Hofmeister bei einem Grafen Solms in Berlin. Auf dessen Empfehlung wurde er später Kriegs- und Steuerrat in Kleve, bald aber wegen Unregelmäßigkeiten wieder abgesetzt.

In Kleve begann Cranz mit dem Schreiben als Redakteur der wöchentlich erscheinenden Zeitschrift „Der Freund der Wahrheit und des Vergnügens am Niederrhein“, die seit 1773 von Johann Gottlieb Bärstecher herausgegeben wurde. In den Jahren 1779 bis 1784 lebte er in Berlin und anschließend in Hamburg, wohl um seinen Gläubigern zu entgehen. Die dort geschlossene Ehe wurde bald wieder geschieden. Er starb verlassen und verarmt.

Cranz brachte Familiengeheimnisse und Skandale, mit ironischen und satirischen Bemerkungen verbrämt, an die Öffentlichkeit. Er gilt als Goethes und Schillers Widersacher im Xenienstreit.

Literatur

  • Deutsches Literatur-Lexikon. Begründet von Wilhelm Kosch. Bd. 2. Bern; München: Francke, 1969.
  • Dieter Reichelt: August Friedrich Cranz - ein Kgl. Preußischer Kriegsrat als freier Schriftsteller. Nachricht über einige seiner merkwürdigen Zensurauseinandersetzungen. In: „Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte“, Band V, 1995, Seiten 39-85
  • Dieter Reichelt: August Friedrich Cranz, ein Kgl. preußischer Kriegsrath als Schriftsteller von Profession. Zeugnisse aus seinem merkwürdigen Leben und Wirken in Berlin. In: „Berlinische Denkwürdigkeiten“, Band 1, Luttertaler Händedruck, Bargfeld 1996, ISBN 3-928779-15-X
  • Carl Christian Redlich: Cranz, August Friedrich. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 4, Duncker & Humblot, Leipzig 1876, S. 564–566.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cranz — ist der Name folgender Orte: Hamburg Cranz, ein Stadtteil von Hamburg Selenogradsk, der deutsche Name eines Seebades in der heutigen Region Kaliningrad Cranz ist der Familienname folgender Personen: August Cranz, deutscher Musikverleger August… …   Deutsch Wikipedia

  • Cranz — may refer to: Family name August Friedrich Cranz (de) (1737 1801), German writer Carl Cranz (de) (1858 1945), German mathematician (brother of Heinrich Cranz) Christl Cranz (1914 2004), German skier David Cranz (de) (1723 1777), German Christian… …   Wikipedia

  • Friedrich Hofmeister Musikverlag — Der Friedrich Hofmeister Musikverlag ist ein Verlag für klassische Musik, der 1807 von Friedrich Hofmeister in Leipzig gegründet wurde. Der Verlag ist bis heute in den Händen der Familie des Firmengründers geblieben. Zu Verlag gehört ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Kurschat — Der Wanderer, Kurschats Zeitung für die Litauer in Preußen Friedrich Kurschat (* 24. April 1806 in Noragehlen, Kreis Niederung; † 23. August 1884 in Cranz) war ein preußisch litauischer Theologe, Sprachwissenschaftler und Publizist. Von 1841 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Friedrich Ferdinand von Görschen — Otto Ferdinand von Görschen Otto Friedrich Ferdinand von Görschen (born April 12, 1824 in Neuruppin, died June 8, 1875 in Eberswalde) was a Royal Prussian lieutenant colonel and highly decorated war hero of the 19th century. Contents …   Wikipedia

  • Otto Friedrich Ferdinand von Görschen — Otto Ferdinand von Görschen Otto Friedrich Ferdinand von Görschen (* 12. April 1824 in Neuruppin; † 8. Juni 1875 in Eberswalde) war ein preußischer Oberstleutnant und hoch dekorierter Kriegsheld des 19. Jahrhunderts. Inhal …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jerusalem (Mendelssohn) — Title page of the first edition (Berlin: Friedrich Maurer, 1783) …   Wikipedia

  • MENDELSSOHN, MOSES — (Moses ben Menahem, acronym RaMbeMaN, or Moses of Dessau; 1729–1786), philosopher of the German Enlightenment in the pre Kantian period, early Maskil, and a renowned Jewish figure in the 18th century. Born in Dessau, son of a Torah scribe,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Kleve — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”