4AD
4AD
Aktive Jahre seit 1979
Gründer Ivo Watts-Russell, Peter Kent
Sitz London
Website http://www.4ad.com/
Labelcode CAD
Vertrieb Beggars Group
Genre(s) Alternative Rock, Dream Pop

4AD ist ein unabhängiges Plattenlabel für Independent- und Alternative-Musik in Großbritannien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

4AD wurde 1979 von Ivo Watts-Russell und Peter Kent mit Unterstützung von Beggars Banquet Records unter dem Namen Axis Records gegründet, änderte aber kurze Zeit später seinen Namen in 4AD, da Axis schon von einer anderen Firma in der Musikbranche genutzt wurde. 1980 verließ Peter Kent 4AD, um seine eigene Plattenfirma Situation Two Records zu gründen. Kurze Zeit später begann Ivo Watts-Russell mit dem Grafiker Vaughan Oliver zusammenzuarbeiten, dessen visuell eigenständigen Arbeiten die künstlerisch-atmosphärische Musik, die zu dieser Zeit auf 4AD erschien, ergänzte. Mitte der 1980er Jahre erreichte 4AD mit seinen Aushängeschildern This Mortal Coil, Cocteau Twins und Dead Can Dance einen hohen Bekanntheitsgrad auch außerhalb von Großbritannien.

In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre diversifizierte sich 4AD mit amerikanischen Alternative-Rockbands wie den Throwing Muses und den Pixies oder englischen Gitarrenrockbands wie Lush.

Zu Beginn der 1990er Jahre erweiterte 4AD seine Aktivitäten in Nordamerika mit der Gründung einer Filiale in Los Angeles und erreichte Erfolge mit den Breeders und den Red House Painters. 1999 verkaufte Ivo Watts-Russell seine Anteile an die aus Beggar's Banquet Records hervorgegangene Beggar's Group, die das Label mit Künstlern wie Blonde Redhead, TV on the Radio oder Scott Walker weiterführt.

Der größte kommerzielle Erfolg von 4AD war erstaunlicherweise 1987 die Einzelveröffentlichung der Single Pump Up the Volume" von M/A/R/R/S, ein sehr einflussreiches House/Techno-Stück, das ähnlich wie das zur gleichen Zeit erschienene Beat Dis von Bomb the Bass den Sound der damaligen englischen House-Szene aufgriff und sehr stark Samples einsetzte.

Aktuelle Künstler auf 4AD

Frühere Künstler auf 4AD

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 4AD — Records 4AD est un célèbre label indépendant pop rock britannique, emblématique des années 1980 et 90, créé par Ivo Watts Russell et Peter Kent en 1979, avec le financement de la maison de disque mère Beggars Banquet. La nouvelle entité aurait du …   Wikipédia en Français

  • 4AD — es un sello discográfico independiente inglés que fue fundado en 1979 por Ivo Watts Russell y Peter Kent con el apoyo económico de Beggars Banquet Records. Actualmente forma parte del Beggars Group. El sello es conocido por haber contratado a… …   Wikipedia Español

  • 4AD — Infobox record label name = 4AD image bg = parent = Beggars Group founded = 1979 founder = Ivo Watts Russell Peter Kent defunct = distributor = Beggars Group genre = Alternative rock country = United Kingdom location = London url = http://www.4ad …   Wikipedia

  • 4AD — …   Википедия

  • 4AD Records — 4AD ist ein unabhängiges Plattenlabel für Independent und Alternative Musik in Großbritannien. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Aktuelle Künstler auf 4AD 3 Frühere Künstler auf 4AD 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • 4AD Records — Основан 1979 Основатели Иво Уоттс Рассел Жанр инди Страна  Великобритания Официальный сайт …   Википедия

  • 4AD Records — Logo 4AD est un célèbre label indépendant pop rock britannique, emblématique des années 1980 et 90, créé par Ivo Watts Russell et Peter Kent en 1979, avec le financement de la maison de disques mère Beggars Banquet. La nouvelle entité aurait dû… …   Wikipédia en Français

  • 4AD (EP) — Infobox Album Name = 4AD Type = ep Artist = Bauhaus Released = October 1983 Recorded = Genre = Post punk Length = Label = 4AD Producer = Bauhaus Reviews = *Allmusic rating|2.5|5 [http://www.allmusic.com/cg/amg.dll?p=amg sql=10:39fwxqwhldje link]… …   Wikipedia

  • 4ad + 1ch(2-5) — четырехместный + 1 ребенок 2 5 лет …   Лексикон туриста

  • 4ad + 1ch(6-12) — четырехместный + 1 ребенок 6 12 лет …   Лексикон туриста

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”