August Hirsch (Bauingenieur)

August Hirsch (* 16. April 1852 auf Gut Tralauerholz bei Rethwischdorf; † 30. April 1922 in Aachen) war ein deutscher Bauingenieur, Hafenbaumeister und Hochschullehrer, er lehrte als Professor für Verkehrswasserbau und war zeitweise Rektor der Technischen Hochschule Aachen.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nach seinem Abitur studierte August Hirsch Bauingenieurwesen an der Technischen Hochschule Aachen und absolvierte 1881 das 2. Staatsexamen zum Regierungsbaumeister (Assessor in der öffentlichen Bauverwaltung). Er sammelte praktische Erfahrungen an der Kaiserlichen Werft Kiel und an der Kaiserlichen Werft Wilhelmshaven und wurde schließlich ab 1882 als Bauleiter für die Hafenbaugesellschaft Rhein-Ruhr-Kanal-Aktienverein in Duisburg zum Bau von Hafenbrücken und Schleusen eingestellt. Im Jahr 1885 folgte Hirsch einen Ruf von Ludwig Franzius nach Bremen, um dort als Abteilungsleiter den Bau des künftigen Bremer Freihafens mit zu planen.

Bereits vier Jahre später holte ihn Feodor Goecke im Auftrag der städtischen Verwaltung als seinen Nachfolger und Hafenbaudirektor zurück nach Duisburg, wo Hirsch in den folgenden 16 Jahren den Innen- und Außenhafen ausbaute und erweiterte sowie den 1899 eröffneten Parallelhafen neu erstellte. Damit hatte er maßgeblichen Anteil an der künftigen Weltgeltung der später im Jahr 1905 vereinigten Duisburg-Ruhrorter Häfen. In diesem Zusammenhang beschritt er auch neue Wege bei der Planung und Integration der verschiedenen Umschlagsarten für Massengut, dem entsprechenden Bau der Kohlenkipper und der Eisenbahnausrüstung.

Nach der Zusammenlegung dieser Häfen unter der Leitung der Finanzbehörden wechselte Hirsch, mittlerweile zum Geheimen Baurat befördert, zur RWTH Aachen, wo man ihn zum ordentlichen Professor für Verkehrswasserbau und Grundbau der Fakultät für Bauingenieurwesen berief. Hier lehrte er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1921 und leitete als Rektor zwischenzeitlich die Hochschule von 1911 bis 1913 als Nachfolger von August Hertwig und war darüber hinaus Mitglied des Aachener Bezirksvereins des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).

Im Jahr 1928 beschloss die Stadtverwaltung Duisburg, ihrem früheren Hafenbaudirektor August Hirsch zu Ehren eine Straße nach ihm zu benennen, die zunächst nur Hirschstraße und schließlich ab 1931 August-Hirsch-Straße genannt wurde.

Schriften (Auswahl)

  • Die Wiedereinführung von Schifffahrtsabgaben auf den natürlichen Wasserstrassen. La Ruelle, Aachen 1908.

Literatur

Weblink und Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Hirsch — ist der Name folgender Personen: August Hirsch (Mediziner) (1817–1894), deutscher Arzt und Medizinhistoriker August Hirsch (Bauingenieur) (1852–1922), deutscher Hafenbaumeister, Rektor der RWTH Aachen Diese Seite ist eine Begr …   Deutsch Wikipedia

  • Hirsch (Familienname) — Hirsch ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Das Wort Hirsch selbst stammt aus dem Indogermanischen und bedeutet gehörntes, geweihtragendes Tier. (Mittelhochdeutsch: hirz, althochdeutsch: hiruz). Damit ist der Rothirsch (Cervus… …   Deutsch Wikipedia

  • August Hertwig — August (Hermann Adalbert) Hertwig (* 20. März 1872 in Mühlhausen/Thüringen; † 14. April 1955 in Berlin) war ein deutscher Bauingenieur, Baubeamter sowie Hochschullehrer und Rektor der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • August von Kaven — (* 19. März 1827 in Bremen; † 19. Mai 1891 in Aachen) war ein Bauingenieur und der erste Direktor des Aachener Polytechnikums (heute: RWTH Aachen). Biografie Nac …   Deutsch Wikipedia

  • Von Kaven-Ring — August von Kaven (* 19. März 1827 in Bremen; † 19. Mai 1891 in Aachen) war ein Bauingenieur und der Gründungsrektor des Aachener Polytechnikums (heute: RWTH Aachen). Mit der Verleihung des von Kaven Ringes würdigt die RWTH Aachen außenstehende… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwemann — August (Wilhelm) Schwemann (* 23. Mai 1862 in Hildesheim; † 3. April 1945 in Bad Hindelang) war ein deutscher Bergbaukundler und Rektor der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Intze — Otto Intze, Foto vermutlich von 1902 Bronzetafel an der Urfttalsperre Otto Adolf Ludwig Intze (* 17. Mai 1843 in …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Adolf Ludwig Intze — Otto Intze, Foto vermutlich von 1902 Bronzetafel an der Urfttalsperre Otto Adolf Ludwig Intze (* 17. Mai 1843 in …   Deutsch Wikipedia

  • Faissner — Helmut Faissner (* 5. Mai 1928 in Kempten im Allgäu; † 2. August 2007 in Aachen) war ein deutscher Physiker. Er war Altrektor an der RWTH Aachen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”