August Holmström
August Holmström

August Holmström (* 1829 in Helsinki, Finnland; † 1903) oder August Wilhelm Holmström war ein finnischer Goldschmiedemeister.

Er ging im Jahr 1850 bei dem Goldschmied Herold in die Lehre, legte 1857 seine Meisterprüfung ab und gründete eine eigene Werkstatt. Im gleichen Jahr übernahm er die Leitung der Werkstatt von Gustave Fabergé in Sankt Petersburg, unter dessen Sohn Carl Peter Fabergé das Unternehmen weltweit berühmt und Hoflieferant der Zaren wurde.

Neben mindestens einem der kaiserlichen Fabergé-Eier, dem Diamantenflecht-Ei (1892) schuf er eine breite Palette von qualitätvollen, exklusiven und hochwertigen Schmuckstücken und -gegenständen wie Zigarettenetuis. Des Weiteren fertigte er die Miniaturrepliken der kaiserlichen Kronjuwelen Russlands, welche im Jahr 1900 auf der Weltausstellung in Paris gezeigt wurden und sich heute in der Eremitage in Sankt Petersburg befinden.

Holmströms Nachkommen traten ebenfalls in das Unternehmen ein. Sein Sohn Albert folgte ihm an der Spitze der Werkstatt. Seine Tochter Fanny Florentina (1869-1903) heiratete den bei Fabergé beschäftigten finnländischen Goldschmiedemeister Knut Oskar Pihl (1860-1897). Seine Enkelin Alma Theresia Pihl (1888-1976) war ab 1911 als Schmuckdesignerin an der Seite ihres Onkels Albert bei Fabergé tätig.

Werk

Die Namen von Fabergé und den für ihn tätigen Goldschmiede blieben in Deutschland - im Gegensatz zu Frankreich, England und den USA - der breiten Öffentlichkeit bis in jüngere Zeit weitgehend unbekannt. Die kostbaren unter dem Namen Fabergé geschaffenen Goldschmiedearbeiten waren einer reichen Kundschaft vorbehalten und beliebte Weihnachts-, Oster-, Geburtstags- und Namenstagsgeschenke aristokratischer Kreise. Noch heute befinden sie sich größtenteils in Privatsammlungen.

  • 1892: Diamantenflechtwerk-Ei für Fabergé (England, Privatsammlung)
  • um 1896: Maiglöckchenkorb für Fabergé (New Orleans, New Orleans Museum of Art, Matilda Geddings Gray Foundation Loan), Geschenk des Zaren Nikolaus II. an seine Gemahlin Alexandra Fjodorowna
  • vor 1900: Repliken der kaiserlichen Kronjuwelen Russlands (Sankt Petersburg, Eremitage)

Literatur

  • Christopher Forbes: "Fabergé - die kaiserlichen Prunkeier", München u.a. 2003.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Holmström — ist der Familienname folgender Personen: August Holmström (1829 1903), finnischer Goldschmiedemeister Bengt Holmström (* 1949), finnischer Ökonom Carita Holmström (* 1954), finnische Pianistin, Sängerin und Komponistin Karl Holmström (1925–1974) …   Deutsch Wikipedia

  • Erik August Kollin — Erik Kollin (1836 1901) was born in Finland, where he completed his apprenticeship before travelling to St. Petersburg. Qualified as workmaster in 1868, in 1870 opened his own workshop in St. Petersburg. Kollin worked for August Holmström and for …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fabergé workmaster — A Fabergé workmaster is a manufacturer who produces jewelry for the Fabergé Co. These individuals, many of whom had headed their own firms before being merged into the Fabergé establishment, presided over teams of craftsmen and were responsible… …   Wikipedia

  • Oskar Woldemar Pihl — Oskar Woldemar Pihl, Russian silversmith, Fabergé workmaster. Son of Knut Oskar Pihl and of the daughter of August Holmström, Fanny Holmström (1869 1949). Workmaster in August Holmström s workshop, he made small items such as enameled tie pins.… …   Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Helsinki — Die folgende Liste enthält Personen, die in Helsinki geboren wurden, sowie solche, die dort zeitweise lebten, jeweils chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 In… …   Deutsch Wikipedia

  • Faberge-Ei — Moskau Kreml Ei/Ei mit Mariä Entschlafens Kathedrale (1906) Als Fabergé Eier werden Schmuckgegenstände in Form von Ostereiern bezeichnet, die von Carl Peter Fabergé (oder besser seiner Werkstatt) in St. Petersburg zwischen 1885 und 1917… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabergé-Eier — Moskau Kreml Ei/Ei mit Mariä Entschlafens Kathedrale (1906) Als Fabergé Eier werden Schmuckgegenstände in Form von Ostereiern bezeichnet, die von Carl Peter Fabergé (oder besser seiner Werkstatt) in St. Petersburg zwischen 1885 und 1917… …   Deutsch Wikipedia

  • Ювелиры Финляндии — Август Холмстрём[de] …   Википедия

  • Культура Финляндии — вобрала в себя как наследие тех языческих времён, когда почитались «духи природы» и «силы земли», так и возникшие позже христианские обычаи и праздники …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”