August Josef Ludwig von Wackerbarth
August Josef Ludwig von Wackerbarth
Der Grabstein von August Josef Ludwig von Wackerbarth

August Josef Ludwig von Wackerbarth, Pseudonym August Raugraf von Wackerbarth (* 7. März 1770 in Koschendorf bei Drebkau; † 19. Mai 1850 in Niederlößnitz) war ein sächsischer Historiker, Kunsthistoriker und Kunstsammler. Er nannte sich auch August Graf von Wackerbarth, August J. von Wacker-Bard oder August J. von Bard.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der in Kamenz aufgewachsene v. Wackerbarth studierte in Leipzig und Göttingen und promovierte sich als Jurist. Er war der Großneffe des sächsischen Generalfeldmarschalls und Reichsgrafen Christoph August von Wackerbarth.

Mehrere Reisen führten v. Wackerbarth bis nach Amerika beziehungsweise nach Indien. 1808 kaufte er den von seinem Großonkel errichteten Ruhesitz, das Schloss Wackerbarths Ruh’ in der Lößnitz, heute Stadtteil Niederlößnitz von Radebeul. 1810 legte er sich ohne Legitimation den Grafentitel seiner Vorfahren zu. 1816 verlor er das Schloss durch Konkurs, kaufte es 1824 erneut und musste es, nachdem das Anwesen um 1840 die größte Ausdehnung erreicht hatte, 1846 wieder versteigern lassen.

Wackerbarth entwarf zahlreiche historische und kunsthistorische Werke, von denen jedoch viele über den Entwurf nicht hinauskamen.

Am bekanntesten wurde der zu seiner Zeit als Sonderling geltende und zeitweise auch unter Kuratel stehende v. Wackerbarth durch einen mehr als drei Jahrzehnte andauernden Rechtsstreit gegen das Herzogtum Sachsen-Lauenburg, in dem er enorme, angebliche Erbansprüche durchzusetzen versuchte.

Seine letzten Lebensjahre soll der sich selbst auch Raugraf nennende v. Wackerbarth auf dem Weingut Zechstein in Zitzschewig verbracht haben. Er ist auf dem Alten Friedhof von Kötzschenbroda begraben.

Werke

  • Parallele zwischen Peter dem Großen und Karl dem Großen. 1792
  • Morgenblicke in der Leipziger Allee. 1793
  • Parallele zwischen Leopold II. und Albrecht II.. 1793
  • Wanderungen am Rheine. 1797
  • Zuruf an den sich zu Wien bildenden Kongress. 1814
  • Der erste Feldzug der Osmanischen Türken auf europäischen ... 1819
  • Merkwürdige Geschichte des weltberühmten Gog und Magog. 1820
  • Die Geschichte der letzten großen Revolution von Schina ... 1821
  • Die Geschichte der großen Teutonen. 1821
  • Die früheste Geschichte der Türken bis zur Vernichtung ... 1821
  • Kaiser Karls des Großen Büchersammlung [1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alle Werke aus Ansetzung/ID: Wackerbarth, August Joseph Ludwig von (117086355)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wackerbarth-Salmour — Wackerbarth ist der Name eines Uradelsgeschlechts aus dem einstigen Herzogtum Sachsen Lauenburg, dem heutigen Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig Holstein. Inhaltsverzeichnis 1 Ursprünge der Familie 2 Weitere Entwicklung und Verbreitung 3 Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Wackerbarth — ist der Nachname von: Angehörigen des Adelsgeschlechts Wackerbarth (Adelsgeschlecht), insbesondere: August Josef Ludwig von Wackerbarth (1770–1850), sächsischer Historiker, Kunsthistoriker und Kunstsammler Christoph August von Wackerbarth… …   Deutsch Wikipedia

  • Wackerbarth (Adelsgeschlecht) — Wackerbarth ist der Name eines Uradelsgeschlechts aus dem einstigen Herzogtum Sachsen Lauenburg, dem heutigen Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig Holstein. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Wackerbarth — oder auch Wackerbarths Ruh’ ist ein von Weinbergen umgebenes Barockschloss im Stadtteil Niederlößnitz von Radebeul an der Straße nach Meißen, das als Sitz des Sächsischen Staatsweingutes dient. Das Weingut gehört zur Einzellage Radebeuler… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Begräbnisstätten bekannter Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von historischen Heil-, Pflege- und Sozialeinrichtungen in Radebeul — Die Liste von historischen Heil , Pflege und Sozialeinrichtungen in Radebeul gibt eine Übersicht über heutige und ehemalige Heileinrichtungen wie Krankenhäuser oder Sanatorien, Pflegeeinrichtungen wie Siechenhäuser und Sozialeinrichtungen wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von historischen Schulen in Radebeul — Werbelithografie von Dr. Serrius „Lehr und Erziehungsanstalt zu Lößnitzgrund bei Dresden“ (Grundhof, 1823) Die Liste von historischen Schulen in Radebeul gibt eine Übersicht über heutige und ehemalige Schulen der sächsischen Stadt Radebeul… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicolaus Ludwig Zinzendorf — Zinzendorf redirects here. For other uses, see Zinzendorf (disambiguation). Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und Pottendorf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf Born May 26, 1700 Dresden Died May 9, 1760( …   Wikipedia

  • Albert von Carlowitz — Albert von Carlowitz, ca. 1833 Albert von Carlowitz (1802–1874) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rechtswissenschaftlern — Die Rechtswissenschaftler sind jeweils ihrer letzten Universität, Hochschule oder Institut zugeordnet. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 FH Aachen 1.2 Universität Augsburg 1.3 O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”