August Leopolder

August Leopolder (* 6. Juli 1905 in München; † 31. August 2006 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Pianist und Klavierpädagoge.

August Leopolder war Schüler bei Carl Adolf Martienssen und Egon Petri. Während des Zweiten Weltkrieges unterrichtete er zunächst in Aschaffenburg, danach ab März 1941 am Musischen Gymnasium in Frankfurt am Main unter Leitung von Kurt Thomas. Ab 1950 war er Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst ebenda, wo er zudem als Senatsmitglied und Dekan der (damaligen) Abteilung Künstlerische Ausbildung wirkte.

Anlässlich seines 100. Geburtstages wurde ihm die Würde des Ehrensenators der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main verliehen.[1]

In einer Pressemitteilung der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main wird er beschrieben als „eine echte bayerische Persönlichkeit eben mit rauer Schale und manch Ecken und Kanten aber mit einem weichen Kern“.[2]

Schüler

Einzelnachweise

  1. Die HfMDK über Ehrenseator Leopolder
  2. Nachruf

Literatur

  • Norbert Beneke, Karin di Felice: Wer ist wer? 46. Ausgabe 2007/2008: Das Deutsche WHO's WHO, 2007, S. 805

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leopolder — August Leopolder (* 1905 in München; † 31. August 2006 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Pianist und Klavierpädagoge. August Leopolder war Schüler bei Carl Adolf Martienssen und Egon Petri. Während des Zweiten Weltkrieges unterrichtete er… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Len–Ler — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pasquay — Wolfgang Pasquay (* 10. Februar 1931 in Cottbus; † 8. April 2006 in Solingen) war ein deutscher Pianist, Komponist und Musikpädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Jugend 2 Pianist 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Dawitt — Otto Nitze (* 20. September 1924 in Artern; † 8. Mai 1988 in Idar Oberstein) war ein deutscher Musiker und Komponist, der wesentliche Kompositionen auch unter dem Pseudonym Tom Dawitt veröffentlichte. Biographie Nitze entstammte einer alten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Hundertjähriger — Diese Liste enthält Persönlichkeiten, die ihr hundertstes Lebensjahr vollenden konnten. Noch lebende hundertjährige Persönlichkeiten Personen, die ein Lebensalter von 105 Jahren erreicht haben, sind kursiv dargestellt. A–G Hilja Aaltonen (* 27.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alois Kottmann — (* 1929 in Großauheim, Hessen) ist ein deutscher Violinist, Musikpädagoge, Mäzen und Hochschullehrer.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Dozenturen 3 Initiativen und Engagements …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Adolf Martienssen — (* 6. Dezember 1881 in Güstrow; † 1. März 1955 in Berlin) war ein deutscher Pianist und Musikpädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Weblinks 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Zender — (* 22. November 1936 in Wiesbaden) ist ein deutscher Dirigent und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise 3 Werke 4 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Nitze — (* 20. September 1924 in Artern; † 8. Mai 1988 in Idar Oberstein) war ein deutscher Musiker und Komponist, der wesentliche Kompositionen auch unter dem Pseudonym Tom Dawitt veröffentlichte. Biographie Nitze entstammte einer alten Musikerfamilie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Cahn (Musiker) — Peter Cahn (* 23. Oktober 1927 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Musikpädagoge, Komponist und Musikwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Schriften (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”