August Löffler

August Löffler (* 24. Mai 1822 in München; † 19. Januar 1866 ebenda) war ein deutscher Maler.

Leben

August Löffler: Das Kloster Santa Saba in der judäischen Wüste, um 1849

Löffler bildete sich unter Heinrich Adam und unter Rottmann, an den er sich vorzugsweise anschloss. Anfangs malte er Bilder aus dem Isartal bei München, 1846 machte er einen Ausflug nach Istrien und Oberitalien und 1849 in den Orient, zu dieser Reise namentlich durch die Ausführung eines Panoramas von Jerusalem bewogen, die er für Halbreiter nach dessen Skizzen unternahm (jetzt, als Geschenk Maximilians II. von Bayern, im Lateran).

Er durchzog Ägypten, Palästina, Kleinasien und kehrte Ende 1850 nach München zurück, von wo er 1851 nach Dresden und Berlin ging. In den folgenden Jahren entstand eine bedeutende Anzahl von Landschaftsbildern aus Palästina und Griechenland für die Könige von Preußen und Württemberg. 1853 begleitete Löffler Ludwig Thiersch nach Griechenland und sammelte dort einen reichen Schatz von Studien. Nach seiner Rückkehr malte er ein großes Bild: Delphi und studierte die alten Meister in Venedig und Mailand (1856).

Im folgenden Jahr malte er Jerusalem, Bethlehem, Jaffa, Saba, Damaskus und Das Rote Meer für den König von Württemberg und zeichnete die Cartoons Die Findung Moses und Gott erscheint dem Elias auf dem Berg Horeb. 1863 malte er Athen vom Hain von Kolonos aus und eine Ansicht Jerusalems vom Ölberg, sodann für den Gesellschaftssaal im Bad Kochel vier große Wandbilder: Memphis, Jerusalem, Athen und Rom.

Löffler starb am 19. Januar 1866 in München.

Literatur

Weblinks

 Commons: August Löffler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Löffler — (May 24, 1822 – January 19, 1866) was a German painter.Löffler was born in Munich, and studied under Heinrich Adam and Carl Rottmann, and first painted scenes of Isarthal, near Munich. In 1846 he traveled to Istria and upper Italy, and in 1849 to …   Wikipedia

  • Löffler (Begriffsklärung) — Löffler bezeichnet: eine Vogelart, siehe Löffler eine Unterfamilie der Ibisse und Löffler, zu der die vorgenannte Art gehört, siehe Löffler (Unterfamilie) Großer Löffler, Berg in Italien Löffler (Gießerfamilie), Tiroler Geschlecht von Büchsen und …   Deutsch Wikipedia

  • Löffler — (transliterated Loeffler) is a German surname and may refer to:* August Löffler (1822–1866), German painter * Charles Martin Loeffler (1861–1935), German born American composer * Cullen Loeffler (born 1981), American National Football League… …   Wikipedia

  • Löffler — (Platalea leucorodia) Systematik Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • August Pieper (Architekt) — August Pieper (* 1844 in Hannover; † 29. April 1891 in Hamburg) war ein deutscher Architekt, der in Dresden, Köln und Hamburg arbeitete.[1] Er absolvierte seine Schulausbildung in Hamburg, studierte an der Polytechnischen Schule Hannover und an… …   Deutsch Wikipedia

  • August Göllerich — (* 2. Juli 1859 in Linz; † 16. März 1923 ebenda) war ein österreichischer Pianist, Dirigent und Musikschriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veröffentlichungen 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • August Musger — Saltar a navegación, búsqueda Archivo:Musger.jpg August Musger Profesor August Musger ( * 10 de febrero de 1868 30 de octubre de 1929) fue un sacerdote y físico austriaco[1] inventor de la cámara cinematográfica lenta. Invención Musger inventa la …   Wikipedia Español

  • Löffler , Friedrich August Johannes — (1852–1915) German bacteriologist Löffler was born at Frankfurt in Germany, the son of an army surgeon. He was educated at the University of Würzburg and the Berlin Institute of Military Medicine, where – after serving in the Franco–Prussian War… …   Scientists

  • Löffler — Lọ̈ff|ler 〈m. 3〉 1. = Löffelreiher 2. 〈Jägerspr.〉 junger Damhirsch, der noch keine Schaufeln angesetzt hat * * * I Löffler,   1) Jägersprache: der junge Europäische Damhirsch mit nur verbreiterten oberen Stangenteilen; mit voll ausgebildetem… …   Universal-Lexikon

  • Löffler, Friedrich August Johannes — ▪ German bacteriologist born June 24, 1852, Frankfurt an der Oder, Prussia [Germany] died April 9, 1915, Berlin       German bacteriologist who, with Edwin Klebs (Klebs, Edwin), in 1884 discovered the organism that causes diphtheria,… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”