Primel
Primeln
Primula-Vulgaris-Hybride

Primula-Vulgaris-Hybride

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
Gattung: Primeln
Wissenschaftlicher Name
Primula
L.
Hybriden in reicher Farbauswahl
Primula-Vulgaris-Hybride, verschiedene Primel-Sorten.
Primula-Vulgaris-Hybride, Kulturform.
Mehlprimel (Primula farinosa)
Echte Schlüsselblume (Primula veris)
Hohe Schlüsselblume (Primula elatior)
Aurikel (Primula auricula)
Zwerg-Primel (Primula minima)
Klebrige Primel (Primula glutinosa)
Primula florindae

Die Primeln (Primula) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Etwa 500 Arten gehören zu dieser Gattung.

Der Name Primula lässt sich mit „Erstlingsblume“ übersetzen (lat. prima = die erste), was auf die frühe Blüte hinweist. Der deutsche Name Schlüsselblumen für einzelne Arten kommt von der Ähnlichkeit des Blütenstandes weniger Arten mit einem Schlüsselbund.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Wilde Primeln sind auf der gesamten Nordhalbkugel verbreitet, etwa die Hälfte aller Arten ist in China beheimatet.

Besonders artenreich sind sie in Gebirgen vertreten. Hierbei ist eine bemerkenswerte Anpassung an den Lebensraum erkennbar. Primeln im Flachland blühen durchwegs gelb, alpine Primeln (mit Ausnahme der gelben Aurikel) rosa, rotviolett bis blau. Dieser Umstand kann dadurch erklärt werden, dass im Flachland eher Bienen und im Gebirge eher Falter die Bestäubung übernehmen.

Beschreibung

Es sind meist mehrjährige, selten einjährige, krautige Pflanzen. Die Pflanzen können behaart oder unbehaart sein, oft sind sie mehlig bestäubt. Die einfachen Laubblätter stehen in einer Rosette.

In vielgestaltigen Blütenständen stehen die Blüten, selten stehen sie einzeln. Die zwittrigen, fünfzähligen Blüten sind oft heterostyl, d. h. die Griffel sind verschieden lang. Die fünf grünen Kelchblätter sind glockenförmig oder zylindrisch verwachsen. Die fünf Kronblätter sind röhrig verwachsen und enden in fünf glattrandigen Kronzipfeln. Der Fruchtknoten ist oberständig. Die Kapselfrüchte enthalten viele Samen.

Primeln als Zierpflanzen

Wo etwa Kalk- und Urgestein aufeinandertreffen, findet man oft fruchtbare Kreuzungen zwischen Aurikel und Behaarter Primel. Diese als Bastard-Aurikel (Primula × pubescens) bekannte Form ist Stammart vieler Primelsorten.

Weitere zahlreiche Arten (asiatische und insbesondere chinesische) werden auch als Zierpflanzen kultiviert. Hybriden zwischen den einzelnen Arten sind nicht selten. Sie finden als beliebte Beet- und Balkonpflanzen, in verschiedenen Farben Verwendung. Es gibt auch viele Sorten für kühle Zimmer. Bekannt als blühende Topfpflanzen ist hier beispielsweise die Becher-Primel (Primula obconica).

Primeln als Heilpflanze

Blüte: Hauptsächlich in den Kelchblättern kommen Saponine vor (besonders die Primulasäure) – ca. 2 %. In den übrigen Blütenteilen kommen hauptsächlich Flavonoide, Carotinoide, Spuren von ätherischem Öl, und Enzyme (Primverase) vor. Der Tee wird als mild wirkendes Sekretolytikum (schleimlösendes Mittel) bei Husten, gegen Bronchitis und Erkältungskrankheiten verwendet. Weiterhin wird in der Volksmedizin die Blüte als Nervenmittel gegen Kopfschmerzen, Neuralgien, Gliederzittern, Schwindelgefühl und als Herztonikum genutzt.

Wurzel: Aufgrund ihres hohen Saponingehalts werden Primeln als Phytotherapeutikum eingesetzt. Sie werden vor allem zur Verflüssigung des Sputums bei chronischer Bronchitis mit Hustenreiz in Form von Hustentee, -säften und -tropfen verordnet. Zusätzlich zu den Wirkungen der Blüte in der Volksmedizin noch gegen Asthma, Keuchhusten und Gicht.

Die mehligen oder öligen Drüsensekrete diverser Arten können Hautirritationen und teilweise auch allergische Reaktionen auslösen. Die orale Aufnahme kann mitunter zu Vergiftungserscheinungen, wie Magenschmerzen, Übelkeit, Brechreiz und Diarrhöe (Durchfall) führen.

Systematik

Synonyme sind: Aretia Link und Sredinskya (Stein) Fed.

Die Gattung Primeln (Primula) wird gegliedert in sechs Untergattungen und 37 Sektionen:

  • Untergattung Aleuritia
    • Sektion Aleuritia
    • Sektion Amethystina
    • Sektion Armerina
    • Sektion Capitatae
    • Sektion Cordifoliae
    • Sektion Crystallophlomis
    • Sektion Denticulata
    • Sektion Dryadifolia
    • Sektion Fedtschenkoana
    • Sektion Glabra
    • Sektion Minutissimae
    • Sektion Muscarioides
    • Sektion Oreophlomis
    • Sektion Petiolares
    • Sektion Proliferae
    • Sektion Pulchella
    • Sektion Sikkimensis
    • Sektion Soldanelloides
    • Sektion Souliei
    • Sektion Yunnanensis
  • Untergattung Auganthus
    • Sektion Auganthus
    • Sektion Bullatae
    • Sektion Cortusoides
    • Sektion Malvacea
    • Sektion Monocarpicae
    • Sektion Obconicolisteri
    • Sektion Pinnatae
    • Sektion Pycnoloba
    • Sektion Reinii
  • Untergattung Auriculastrum
    • Sektion Auricula
    • Sektion Cuneifolia
    • Sektion Parryi
  • Untergattung Carolinella
    • Sektion Carolinella
    • Sektion Chartacea
    • Sektion Davidii
  • Untergattung Primula
    • Sektion Primula
  • Untergattung Sphondylia
    • Sektion Sphondylia

Arten (Auswahl)

Es gibt etwa 500 Arten:

  • Allioni-Primel (Primula allionii)
  • Orangeblütige Primel (Primula aurantiaca)
  • Aurikel (Primula auricula)
  • Etagen-Primeln (Hybride von Primula bullesiana)
  • Bulley-Primel (Primula bulleyana subsp. bulleyana)
  • Bees-Primel (Primula bulleyana subsp. beesiana)
  • Burma-Primel (Primula burmanica)
  • Kopf-Primel (Primula capitata)
  • Weißblütige Primel (Primula chionantha)
  • Yunnan-Primel (Primula chungensis)
  • Clark-Primel (Primula clarkei)
  • Clusius-Primel (Primula clusiana)
  • Cockburn-Primel (Primula cockburniana)
  • Heilglöckel-Primel (Primula cortusoides)
  • Inntaler Primel, Rätische Primel oder Val Daone-Primel (Primula daonensis)
  • Kugel-Primel (Primula denticulata)
  • Hohe Schlüsselblume (Primula elatior)
  • New Mexico-Primel (Primula ellisiae)
  • Mehlprimel (Primula farinosa)
  • Ähren-Primel (Primula flaccida)
  • Tibet-Primel (Primula florindae)
  • Laubreiche Primel (Primula frondosa)
  • Meergrüne Primel (Primula glaucescens)
  • Klebrige Primel (Primula glutinosa)
  • Hallers Primel (Primula halleri)
  • Behaarte Primel (Primula hirsuta)
  • Ganzblättrige Primel (Primula integrifolia)
  • Japan-Primel (Primula japonica)
  • Teppich-Primel (Primula juliae)
  • Breitblättrige Primel (Primula latifolia)
  • Gewelltrandige Primel oder Seealpen-Primel (Primula marginata)
  • Schwarzmeer-Primel (Primula megaseifolia)
  • Zwerg-Primel oder Habmichlieb (Primula minima)
  • Palinuri-Primel (Primula palinuri)
  • Piemonteser Primel (Primula pedemontana)
  • Poisson-Primel (Primula poissonii)
  • Vielnervige Primel oder Veitch-Primel (Primula polyneura)
  • Sichuan-Primel (Primula pulverulenta)
  • Reid-Primel (Primula reidii)
  • Sumpf-Primel oder Rosen-Primel (Primula rosea)
  • Siebold-Primel (Primula sieboldi)
  • Sikkim-Primel (Primula sikkimensis)
  • Pracht-Primel oder Ansehnliche Primel (Primula spectabilis)
  • Südtiroler Primel (Primula tyrolensis)
  • Echte Schlüsselblume (Primula veris)
  • Orchideen-Primel (Primula vialii)
  • Zottige Primel (Primula villosa)
  • Stängellose Schlüsselblume (Primula vulgaris, Syn.: Primula acaulis)
  • Wulfens Primel oder Südostalpen-Primel (Primula wulfeniana)
  • Bastard-Aurikel oder Garten-Aurikel (Primula x pubescens)

Siehe auch

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Primel — Primel, Pflanzengattung, s. Primula …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Primel — (Primŭla), Pflanzengattg. der Primulazeen, Kräuter mit grundständiger Rosette und schönen Blüten, meist in den Gebirgen Europas und Asiens. P. elatĭor Jacq. (hohe P., Schlüsselblume, Himmelsschlüssel), auf feuchten Wiesen; P. officinālis… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Primel — (Primula), Pflanzengattung aus der Familie der Primulaceae, mit röhriger, oben erweiterter, scheibenförmiger Blume, 5 Staubfäden, 1 Pistill. Bei uns sind die gelbe P. veris (Schlüsselblume) in 2 Arten, die größere blaßgelbe (P. elatior) u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Primel — Sf std. (18. Jh.) Entlehnung. Eingedeutscht aus ml. primula veris Erste des Frühlings (zu l. prīmus erster ).    Ebenso nndl. primula, ne. primrose, nfrz. prime vère, nschw. primula, nnorw. primula; Primus. ✎ Cottez (1980), 347f.; Röhrich 2… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Primel — Primel: Der Name der zu den Schlüsselblumengewächsen gehörenden Zierpflanze erscheint im 18. Jh. als eingedeutschte Kurzform der botanischen Bezeichnung nlat. primula veris »Erste (Blume) des Frühlings«. Das zugrunde liegende Adjektiv lat.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Primel — Saint Primel ou Primaël était originaire du pays de Galles. Il devint ermite en Cornouaille à l époque de saint Corentin au VIe siècle[réf. nécessaire]. Les deux saints se fréquentaient, ainsi que le rapportait dans une Vie des saints… …   Wikipédia en Français

  • Primel — Eingehen wie eine Primel (auch: wie ein Primelpott): seelisch wie körperlich zusammenfallen, untergehen.{{ppd}}    Die Wendung beruht auf der Beobachtung, daß Primeln in der Vase rasch verwelken und sich auch als Topfpflanzen, wenn sie im Zimmer… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Primel — Pri|mel [ pri:ml̩], die; , n: im Frühling blühende Pflanze mit trichter oder tellerförmigen Blüten und rosettenartig angeordneten Blättern: auf dem Markt kaufte sie drei Primeln für den Balkon. * * * Pri|mel 〈f. 21; Bot.〉 1. Angehörige einer zu… …   Universal-Lexikon

  • Primel — Pri̲·mel die; , n; eine Blume mit meist gelben Blüten, die im Frühling blüht || ID eingehen wie eine Primel gespr; (im Sport) hoch verlieren, (im Geschäft) schnell ruiniert werden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Primel — raktažolė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Raktažolinių (Primulaceae) šeimos augalų gentis (Primula). atitikmenys: lot. Primula angl. cow slip; primrose; primula vok. Himmelschlüsselchen; Primel; Schlüsselblume rus. первоцвет; примула lenk.… …   Dekoratyvinių augalų vardynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”