August Reinsdorf
August Reinsdorf

Friedrich August Reinsdorf (* 31. Januar 1849 in Pegau; † 6. Februar 1885 in Halle) hatte das am 28. September 1883 gescheiterte Dynamitminen-Attentat auf Kaiser Wilhelm I., dessen Sohn und dessen Enkel und die aus Anlass der Einweihung des Niederwalddenkmals versammelte gesamte deutsche Fürstenschaft vorbereitet. Die Ausführung durch seine Mitverschwörer Franz Reinhold Rupsch und Emil Küchler scheiterte an der Durchfeuchtung der Zündschnur der Mine. [1] Reinsdorf wurde wegen Anstiftung zum Hochverrat[2] am 22. Dezember 1884 vor dem Reichsgericht[3] zum Tode verurteilt und am 6. Februar 1885 im Roten Ochsen in Halle zusammen mit Küchler hingerichtet.

Zu seiner Verteidigung sagte er vor Gericht:

„Die Arbeiter bauen Paläste und wohnen in armseligen Hütten; sie erzeugen alles und erhalten die ganze Staatsmaschine, und doch wird für sie nichts getan; sie erzeugen alle Industrieprodukte, und doch haben sie wenig und schlecht zu essen; sie sind eine stets verachtete, rohe und abergläubische Masse voll Knechtsinns. Alles, was der Staat tut, hat allein die Tendenz, diese Verhältnisse ewig aufrecht zu erhalten. Die oberen Zehntausend sollen sich auf den Schultern der großen Masse erhalten. Soll dies wirklich ewig dauern? Ist eine Änderung nicht unsere Pflicht? Sollen wir ewig die Hände in den Schoß legen?“

Inhaltsverzeichnis

Literatur

  • Max Schütte, August Reinsdorf und die Niederwaldverschwörung, a-verbal Verlag, Berlin 1983

Film

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Nach Wilhelm Oncken: Das Zeitalter des Kaisers Wilhelm, 2. Band, Grote, Berlin 1892, S. 908-910 (=Wilhelm Oncken (Hrg): Allgemeine Geschichte in Einzeldarstellungen, Vierte Hauptabtheilung, 6. Theil, 2. Bd.)
  2. § 80 RStGB
  3. Vereinigter II. und III. Strafsenat, Rep. C. 2/84; Vorsitzender: Edwin von Drenkmann; Urteilsauszug (betreffend die Mitangeklagten Bachmann und Holzhauer) in RGSt 12, 64-67

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Reinsdorf — (Pegau, janvier 1849 Halle, 7 février 1885) est un anarchiste allemand. En 1885, il décide d assassiner l empereur Guillaume Ier qu il considère comme un dictateur et à cette fin, il place de la d …   Wikipédia en Français

  • August Reinsdorf — was an anarchist born in Germany in January 1849 in the village of Pegau and died in February 1885 in Halle.August was a socialist anarchist who believed strongly in the rights of the workers and the common man. He attempted to assassinate the… …   Wikipedia

  • Reinsdorf — ist der Name folgender Gemeinden: Reinsdorf (Sachsen), Gemeinde im Landkreis Zwickau, Sachsen Reinsdorf (Thüringen), Gemeinde im Kyffhäuserkreis, Thüringen Reinsdorf ist der Name folgender Ortsteile: Reinsdorf (Büddenstedt), Ortsteil der Gemeinde …   Deutsch Wikipedia

  • Reinsdorf — may refer to:*Reinsdorf, Saxony Anhalt, a municipality in the district Burgenlandkreis, Saxony Anhalt, Germany *Reinsdorf, Saxony, a municipality in the district Zwickauer Land, Saxony, Germany *Reinsdorf, Thuringia, a municipality in the… …   Wikipedia

  • Reinsdorf — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Toponymes Reinsdorf, une commune de Thuringe en Allemagne. Reinsdorf, une commune de Saxe en Allemagne. Patronymes August Reinsdorf, un anarchiste… …   Wikipédia en Français

  • Reinsdorf (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Reinsdorf, Jerry — ▪ 1995       It was a turbulent year for the American national pastime as players of major league baseball went on strike in August 1994 after failing to negotiate a new labour contract with team owners. During the strike many fans came to… …   Universalium

  • Reinsdorf (Fläming) — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Reinsdorf — August Reinsdorf August Reinsdorf August Reinsdorf (Pegau, janvier 1849 Halle, 7 février 1885) est un anarchiste allemand. En 1885, il décide d assassiner l empereur Guillaume Ier qu il considère comme un dictateur e …   Wikipédia en Français

  • Jerry Reinsdorf — Born February 25, 1936 (1936 02 25) (age 75) Brooklyn, New York, United States Nationality American Education The George Washington University, B.A. 1957 Northwestern University School of Law …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”