August Scheffler

Hermann Scheffler (* 10. Oktober 1820 in Braunschweig; † 14. August 1903 in Braunschweig) war ein deutscher Ingenieur, Mathematiker und Physiker.

Scheffler war seit 1846 als Bauaufseher und Landvermesser tätig, wurde 1851 Finanzsekretär und 1853 Finanzassessor bei der herzoglichen Eisenbahn- und Postdirektion in Braunschweig. 1854 machte man Scheffler zum Baurat und 1870 zum Oberbaurat. Scheffler verfasste zahlreiche mathematische und physikalische Arbeiten.

Schriften

  • Über das Verhältnis der Arithmetik zur Geometrie. Braunschweig (1846)
  • Der Situationskalkül. Braunschweig (1851)
  • Die unbestimmte Analytik. Hannover (1854)
  • Die polydimensionalen Größen. Braunschweig (1880)
  • Die magischen Figuren. Leipzig (1882)
  • Mechanische Principien der Ingenieurkunst. 2 Bde. Braunschweig (1845)
  • Die Principien der Hydrostatik und Hydraulik. 2 Bde. Braunschweig (1847)
  • Die Theorie der Gewölbe, Futtermauern und eisernen Brücken. Braunschweig (1857)
  • Die Theorie der Festigkeit gegen das Zerknicken. Braunschweig (1858)
  • Über Gitter- und Bodenträger und über die Festigkeit der Gefäßwände. Braunschweig (1862)
  • Die Ursachen der Dampfkesselexplosionen. Berlin (1867)
  • Die physiologische Optik. 2 Bde. Braunschweig (1864-65)
  • Die Gesetze des räumlichen Sehens. Braunschweig (1866)
  • Die Theorie der Augenfehler. Wien (1868)
  • Sterblichkeit und Versicherungswesen. Wien (1868)
  • Die Naturgesetze und ihr Zusammenhang mit den abstrakten Wissenschaften. 4 Tle. u. 3 Suppl. Leipzig (1876-81)
  • Die Theorie des Lichtes. Leipzig (1883)
  • Die Welt nach menschlicher Auffassung. Leipzig (1885)
  • Die Steuer-, Einkommen- und Geldverhältnisse und das natürliche Wahlrecht. Berlin (1887)
  • Grundlagen der Wissenschaft. Braunschweig (1889)
  • Beiträge zur Theorie der Gleichungen. Leipzig (1891)
  • Beiträge zur Zahlentheorie. Leipzig (1891)
  • Die quadratische Zerfällung der Primzahlen. Leipzig (1892)
  • Die Äquivalenz der Naturkräfte und das Energiegesetz als Weltgesetz. Leipzig (1893)
  • Die Grundfesten der Welt. Braunschweig (1896)
  • Das Wesen der Mathematik und der Aufbau der Welterkenntnis auf mathematischer grundlage. 2 Bde. Braunschweig (1896)



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August von Platen-Hallermünde — Graf August von Platen Hallermünde (October 24, 1796 December 5 1835), German poet and dramatist, was born at Ansbach, the son of the Oberforstmeister in the little principality of that name. In German he mostly is called Count (Graf) Platen.The… …   Wikipedia

  • Karl Scheffler — Karl Scheffler, gemalt von Max Liebermann, 1918 Karl Scheffler (* 27. Februar 1869 in Hamburg; † 25. Oktober 1951 in Überlingen) war ein deutscher Kunstkritiker und Publizist. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Scheffler — (* 24. Mai 1927 in Königsberg i. Pr.; † 12. August 2009 in Kaiserslautern) war ein deutscher Fußballspieler, der im Spieljahr 1952/53 als Stürmer des 1. FC Kaiserslautern die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Laufbahn Der Auswahlspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Scheffler — Angelus Silesius Angelus Silesius (lat.: Schlesischer Bote oder Engel, eigentlich Johannes Scheffler; getauft 25. Dezember 1624 in Breslau; † 9. Juli 1677 ebendort) war ein deutscher Lyriker und Theologe. Seine tiefreligiösen, der Mystik… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Scheffler — Angelus Silesius Angelus Silesius (lat.: Schlesischer Bote oder Engel, eigentlich Johannes Scheffler; getauft 25. Dezember 1624 in Breslau; † 9. Juli 1677 ebendort) war ein deutscher Lyriker und Theologe. Seine tiefreligiösen, der Mystik… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Scheffler — Infobox NBA Player name = Tom Scheffler position = Center height ft = 6| height in = 10 weight lbs = 240 nationality = USA birth date = birth date and age|1954|10|27 birth place = St. Joseph, Michigan high school = college = Purdue University… …   Wikipedia

  • Wolfgang Scheffler — Recipient of a Special Recognition Award at the 2006 Nuclear Free Future Award [ [http://www.nuclear free.com/english/scheffler.htm Wolfgang Scheffler and Heide Hoedt, 2006 Nuclear Free Future Solutions Award ] ] , Wolfgang Scheffler is the… …   Wikipedia

  • Paul Friedrich Scheffler — (* 23. April 1895 in Wismar; † 29. September 1985 in Berlin) war ein deutscher Rechtsanwalt und LDPD Politiker Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Quellen 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Ute Scheffler — (* 6. August 1944 in Meiningen) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie war von 1990 bis 1994 Mitglied im Landtag Sachsen Anhalt. Ausbildung und Leben Ute Scheffler machte nach dem Abitur eine Lehre und anschließend einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix Anton Scheffler — Krypto Portrait Felix Anton Schefflers Felix Anton Scheffler (* 29. August 1701 in Mainburg; † 10. Januar 1760 in Prag) war ein deutscher Maler und Freskant in der kunstgeschichtlichen Epoche des Barock und des Rokoko …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”