4K80
SS-N-12 Sandbox
SS-N-12 Sandbox
SS-N-12 Sandbox
Grunddaten
Funktion Anti-Schiffs Lenkwaffe
Hersteller OKB-52 Tschelomei
Entwicklung 1963
Weitere Leistungsmerkmale
Triebwerk
 Erste Stufe 2 Feststoffbooster
 Zweite Stufe Raketenmotor für Flüssigtreibstoff
Gefechtsgewicht 4.800 kg
Länge 11,70 m
Durchmesser 844 mm
Spannweite 2.600 mm
Geschwindigkeit 835 m/s
Reichweite 550 km
Gefechtskopf 1.000 kg SAP oder nuklear 350 kT
Zielerkennung Trägheitsnavigationsplattform plus Daten-Updates während des Marschfluges plus aktive Radarzielsuche
Waffenplattformen Schiffe und U-Boote

Die SS-N-12 Sandbox ist eine Schiffs- und U-Boot gestützte Anti-Schiffs Lenkwaffe aus sowjetischer/russischer Produktion. Der GRAU-Index lautet 4K80 und der Systemindex der russischen Streitkräfte P-500 Bazalt.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die SS-N-12 ist das Nachfolgemodell der SS-N-3 „Shaddock“. Die Lenkwaffe dient zur Bekämpfung von Flugzeugträgergruppen und Seekriegsverbänden. Die SS-N-12 wurde dafür konzipiert, ein großes Kriegsschiff mit einem einzigen Treffer zu versenken oder zumindest operationsunfähig zu machen. Mit der nuklearen Variante kann ein ganzer Flottenverband mit einem Schlag vernichtet werden. Die Entwicklung im Konstruktionsbüro OKB-52 Tschelomei (später: NPO Maschinostrojenija) begann im Jahre 1963. Nach einer zwölfjährigen Entwicklungszeit wurde das System bei den sowjetischen Marinestreitkräften eingeführt. Folgende Schiffsklassen wurden mit der SS-N-12 ausgerüstet:

Varianten

  • P-350 Bazalt: (4K77) Vorserienversion. Reichweite 480 km.
  • P-500 Bazalt: (4K80) Verbesserte 1. Serienversion mit einem neuen Suchkopf, bordeigenem Störsender und neuem Triebwerk. Reichweite 550 km.
  • P-1000 Vulkan: Finale Version mit neuem Suchkopf, neuem Treibwerk, neuer Elektronik und Titanpanzerung. Reichweite 700 km. Marschgeschwindigkeit Mach 2,8.

Technik

Startbehälter auf der Slawa-Klasse

Primär dient die SS-N-12 zur Bekämpfung von Schiffszielen. In einer sekundären Rolle können auch Landziele bekämpft werden. Die Besonderheit des SS-N-12 ist sein Leitsystem, dessen Software den Kampf gegen ein einzelnes Schiff oder auch eine ganze Trägergruppe ermöglicht. Die Leistungsfähigkeit der Software zeigt sich, wenn die Flugkörper in Salven gestartet werden. Sie fassen Ziele selbstständig auf, ermitteln ihren Kampfwert und senden diese Informationen an die Kampfführungszentrale an Bord des Schiffes. Anhand dieser Daten wird der Angriffsplan koordiniert. Dazu wird ein Flugkörper als „Lead“ (Führungsflugkörper) festgelegt, der auf große Höhe steigt, um seine Auffassreichweite zu erhöhen und die anderen Flugkörper mit Daten zu versorgen. Die anderen Flugkörper behalten weiterhin ihren niedrigen Anflugsvektor bei, um eine frühzeitige Entdeckung und Bekämpfung zu verhindern. Im endgültigen Zielanflug beginnen alle Flugkörper mit Ausweichmanövern und dem Einsatz eigener elektronischer Gegenmaßnahmen, um Nahbereichsabwehrsystemen (CIWS) zu entgehen. Wird der Führungsflugkörper zerstört, kann einem anderen dessen Rolle zugewiesen werden. Sobald das Primärziel einer Trägergruppe zerstört ist, greifen die übrigen Flugkörper der Salve die anderen Schiffe der Trägergruppe an.

SS-N-12 auf der Minsk

Die Lenkwaffen sind in großen Stahlbehältern auf dem Schiffsdeck untergebracht und werden direkt aus diesen verschossen. Beim Start befördern zwei Raketenbooster die Lenkwaffe aus dem Startrohr. Unmittelbar nach dem Verlassen des Startbehälters entfalten sich die Flügel. Nach dem Ausbrennen der Raketenbooster werden diese abgeworfen und der Flüssigtreibstoff-Raketenmotor zündet. Die Flugkörper können einzeln oder in Serie gestartet werden. Während des Marschfluges können mittels der "Front Door"-Radar (H/I-Band) oder "Front Door C"-Radar neuen Navigationsdaten übermittelt werden. Folgende zwei Flugprofile sind möglich:

  • Low-Low: Tiefflug mit Mach 1,3 in einer Höhe von 30–50 m. Einschlag im Ziel auf Wasserhöhe. Reichweite 230-300 km.
  • Low-High: Marschflug mit Mach 2,5 in einer Höhe von 7.000 m. Sturzflug in einem Winkel von 60° auf das Ziel. Einschlag auf dem Schiffdeck. Reichweite 550 km.

Quellen

  • Russian/Sovjet Sea-based Anti-Ship Missiles DTIG - Defense Threat Informations Group, Nov 2005
  • Jane's Naval Weapon Systems Edition 2005 Jane's Verlag
  • Jane's Strategic Weapon Systems Edition 1998 Jane's Verlag

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • P-500 — SS N 12 Sandbox SS N 12 Sandbox Grunddaten Funktion Anti Schiffs Lenkwaffe Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • P-500 Bazalt — SS N 12 Sandbox SS N 12 Sandbox Grunddaten Funktion Anti Schiffs Lenkwaffe Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • SS-N-12 — Sandbox SS N 12 Sandbox Grunddaten Funktion Anti Schiffs Lenkwaffe Hersteller …   Deutsch Wikipedia

  • SS-N-12 Sandbox — Allgemeine Angaben Typ …   Deutsch Wikipedia

  • List of NATO reporting names for surface-to-surface missiles — NATO reporting name for SS series surface to surface missiles, with Soviet designations:* SS 1 Scunner (R 1) and Scud (R 11/R 300) * SS 2 Sibling (R 2) * SS 3 Shyster (R 5/R 5M) * SS 4 Sandal (R 12) * SS 5 Skean (R 14) * SS 6 Sapwood (R 7) * SS 7 …   Wikipedia

  • P-500 Bazalt — The P 500 Bazalt (Russian: П 500 «Базальт»; English: basalt) is a liquid fueled, rocket powered, supersonic cruise missile used by the Soviet and Russian navies. Developed by OKB 52 MAP (later NPO Mashinostroyeniye), its GRAU designation is… …   Wikipedia

  • List of anti-ship missiles — NOTOC This is a list of Anti ship missiles.World War II* Ruhrstahl/Kramer SD 1400 X (Fritz X) Germany * Henschel Hs 293 Germany * Henschel Hs 294 Germany * Blohm + Voss BV 246 ( Hagelkorn ) Germany (prototype) * Igo Japan * Ohka piloted suicide… …   Wikipedia

  • Anti-Schiff-Rakete — Seezielflugkörper Exocet. Ein Seezielflugkörper ist eine fliegende, lenkbare Waffe zur Bekämpfung von Schiffen oder anderen maritimen Zielen. Der Begriff Antischiffsrakete bezieht sich auf Flugkörper mit Raketenantrieb, der bei den meisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Anti-Schiffs-Rakete — Seezielflugkörper Exocet. Ein Seezielflugkörper ist eine fliegende, lenkbare Waffe zur Bekämpfung von Schiffen oder anderen maritimen Zielen. Der Begriff Antischiffsrakete bezieht sich auf Flugkörper mit Raketenantrieb, der bei den meisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Antischiffrakete — Seezielflugkörper Exocet. Ein Seezielflugkörper ist eine fliegende, lenkbare Waffe zur Bekämpfung von Schiffen oder anderen maritimen Zielen. Der Begriff Antischiffsrakete bezieht sich auf Flugkörper mit Raketenantrieb, der bei den meisten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”