August Spies (Politiker)

August Spies (* 13. Februar 1893 in Brücken; † 30. Juni 1972 ebenda) war ein deutscher Politiker (CDU).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule und der Fortbildungsschule in Brücken arbeitete Spies von 1908 bis 1935 als Bergmann. 1933 wurde er kurzzeitig in „Schutzhaft“ genommen. Er war von 1935 bis 1945 als Bergbauangestellter im Saarland tätig, zuletzt auf der Grube Heinitz-Dechen. Zwischenzeitlich besuchte er von 1941 bis 1943 die Bergbauberufsschule in Heinitz bei Neunkirchen. 1945 wurde er von der Saarknappschaft in den Ruhestand versetzt.

Partei

Spies gehörte bis 1933 der BVP an. Nach dem Zweiten Weltkrieg zählte er zu den Mitbegründern der CDP in der Pfalz, aus der später der rheinland-pfälzische Landesverband der CDU hervorging. Später wurde er zum Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes Kusel und in den Landesvorstand der pfälzischen Christdemokraten gewählt.

Abgeordneter

Spies wurde 1946 in den Kreistag des Kreises Kusel gewählt. Er war 1946/47 Mitglied der Beratenden Landesversammlung des Landes Rheinland-Pfalz und dann bis zu seiner Mandatsniederlegung am 31. Oktober 1953 Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtages. Dem Deutschen Bundestag gehörte er von 1953 bis 1961 an. Im Parlament vertrat er den Wahlkreis Kaiserslautern.

Öffentliche Ämter

Spies amtierte von 1946 bis 1948 als Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Brücken und wurde dort im Dezember 1948 zum Hauptamtlichen Bürgermeister gewählt.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Spies — ist der Name folgender Personen: August Spies (Journalist) (1855–1887), deutsch US amerikanischer Journalist und Arbeiterführer August Spies (Politiker) (1893–1972), deutscher Politiker (CDU) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Spies — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Spies (* 1955), deutscher Politiker (PIRATEN) Alice Spies Neufert (1883–1991), deutsche Malerin und Jugendbuchautorin August Spies (Journalist) (1855–1887), deutsch US amerikanischer Journalist… …   Deutsch Wikipedia

  • August (Name) — August ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 3.1 Männlich …   Deutsch Wikipedia

  • August David zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein — Graf August David zu Sayn Wittgenstein Hohenstein, in der Literatur Graf August Wittgenstein (* 14. April 1663; † 1735), entstammt dem Adelsgeschlecht Sayn Wittgenstein und war von 1723 bis zu seinem Tode im Jahr 1735 Regent der Grafschaft Sayn… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Spies — (* 23. Juni 1906 in Oberwiesenbach; † 14. März 1985 in Augsburg) war ein deutscher Politiker (CSU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Koch (Politiker) — Josef Koch (* 24. Dezember 1881 in Hausen; † 27. September 1963 in Düren) war ehrenamtlicher Oberbürgermeister von Düren. Koch wurde am 4. Dezember 1951 zum Oberbürgermeister gewählt. Seine Amtszeit endete am 21. November 1952. Er war Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sp — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Rheinland-Pfälzischen Landtages (2. Wahlperiode) — Der Rheinland Pfälzische Landtag bestand in der 2. Wahlperiode von 1951 bis 1955 aus 100 Mitgliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 2 Präsidium 3 Abgeordnete 4 Anmerkungen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Rheinland-Pfälzischen Landtages (1. Wahlperiode) — Der Rheinland Pfälzische Landtag war in der ersten Wahlperiode von 1947 bis 1951 zunächst auf 100 Mitglieder ausgelegt. Durch die Rückgliederung von 61 Gemeinden zu Rheinland Pfalz in den Kreisen Saaburg und Trier Land kam es noch 1947 zu einer… …   Deutsch Wikipedia

  • 1887 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | ► ◄ | 1850er | 1860er | 1870er | 1880er | 1890er | 1900er | 1910er | ► ◄◄ | ◄ | 1883 | 1884 | 1885 | 18 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”