August Strobel

August Strobel (* 4. März 1930 in Schwarzenbach an der Saale; † 9. September 2006 in Hof) war von 1965 bis 1983 Inhaber des Lehrstuhls für Neues Testament an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau. Von 1983 bis 1992 war er der Direktor des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft in Jerusalem und Amman.

Sein wissenschaftlicher Werdegang begann an der Theologischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, von der er 1956 zum Dr. theol. promoviert wurde und an der er sich 1960 für das Fach Neues Testament habilitierte. Seine theologischen Lehrer waren unter anderen Werner Elert und Hermann Strathmann. Strobel hat sich vor allem in der jüdisch-christlichen Altertumswissenschaft einen Namen gemacht.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Kallirrhoe (En ez-Zara). Dritte Grabungskampagne des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes und Exkursionen in Süd-Peräa, von August Strobel und Stefan Wimmer, Wiesbaden 2003, ISBN 3-447-04735-6.
  • Der Brief an die Hebräer, NTD 9/2, Göttingen 19914, ISBN 3-525-51374-7.
  • Das heilige Land der Montanisten, Berlin-New York 1980, ISBN 3-11-008369-8.
  • Ursprung und Geschichte des frühchristlichen Osterkalenders, Berlin 1977.
  • Texte zur Geschichte des frühchristlichen Osterkalenders, Münster 1984.
  • Der spätbronzezeitliche Seevölkersturm: Forschungsüberblick mit Folgerungen zur bibl. Exodusthematik, Berlin-New York 1976, ISBN 3-11-006761-7.
  • Deine Mauern stehen vor mir allezeit: Bauten und Denkmäler der deutschen Siedlungs- und Forschungsgeschichte im Heiligen Land, Gießen: Brunnen, 1998, (Biblische Archäologie und Zeitgeschichte; Bd. 7), ISBN 3-7655-9807-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strobel — bezeichnet einen deutscher Hirtenhund, Strobel (Hund) einen Asteroiden, (1628) Strobel Strobel ist der Familienname folgender Personen: Andreas Strobel (* 1972), deutscher Skibergsteiger und Mountainbike Radsportler Arno Strobel (* 1962),… …   Deutsch Wikipedia

  • August Momberger — Date de naissance 26 juin 1905 Date de décès 22 décembre 1969 (à 64 ans) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Julius Strobel — Julius August Alexander Strobel (* 7. Oktober 1814 in Bösenbrunn/Vogtland; † 24. August 1884 in Frankenhausen) war ein deutscher Orgelbauer. 1832 begann Strobel eine Orgelbauerlehre in der Werkstatt Mende in Leipzig. 1836 arbeitete er bei Buckow… …   Deutsch Wikipedia

  • Mike Strobel — (born c. 1955)[1] is a Canadian journalist, currently a columnist for the Toronto Sun. After being graduated with a Bachelor of Journalism from Carleton University, Strobel joined the Calgary Sun in 1980.[2] He moved to the Toronto Sun where he… …   Wikipedia

  • Heinrich Strobel — (* 31. Mai 1898 in Regensburg; † 18. August 1970 in Baden Baden) war ein deutscher Musikwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Paul August Ehmke — Ehmke bei einer Diskussion 2003 in Bonn Horst Paul August Ehmke (* 4. Februar 1927 in Danzig) ist ein deutscher Staatsrechtslehrer und Politiker (SPD). Er war 1969 Bundesminister der Justiz, von 1969 bis 1972 …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Theodor Strobel — (* 12. September 1736 in Hersbruck; † 14. Dezember 1794 in Wöhrd) war ein deutscher lutherischer Theologe und Kirchenhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Strobel (Architekt) — Hans Strobel (* 26. Februar 1881 in Weiden in der Oberpfalz; † 6. Februar 1953 in Dortmund) war ein deutscher Architekt und Stadtplaner. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Arno Strobel — (* 18. August 1962 in Saarlouis) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Heidi Strobel — (born October 29, 1978, Bethesda, Maryland) was a contestant on season six of the American reality television show . She placed fifth, lasting thirty six days. During an endurance challenge, she and fellow contestant Jenna Morasca stripped off… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”