August Tiemann

August Tiemann (* 7. Mai 1895 in Meiersfeld bei Detmold; † 15. Juli 1982 ebd.) war ein deutscher Futterbauwissenschaftler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Tiemann, Sohn eines Landwirts, studierte Landwirtschaft an der Universität Halle und promovierte dort 1921 mit einer Dissertation aus dem Gebiet der Phytopathologie. Von 1929 bis 1945 leitete er als Direktor und Professor das Institut für Grünlandwirtschaft und Futterbau in Kraftborn bei Breslau. Hier erwarb er sich durch wegweisende Arbeiten auf den Gebieten des Feldfutterbaus, der Futterkonservierung und der Futterpflanzenzüchtung hohes Ansehen in der Fachwelt. 1947 kehrte er auf den elterlichen Hof nach Meiersfeld zurück. Von 1949 bis 1960 konnte er als Mitarbeiter bei der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe auf dem Versuchsgut Johannettental seine futterbaulichen Forschungsarbeiten fortführen.

Schriften (Auswahl)

  • Der Zwischenfruchtbau. Berlin 1936, 2. Aufl. 1938, 3. Aufl. 1940 = Arbeiten des Reichsnährstandes Bd. 9.
  • Die Hirsen (gemeinsam mit E. Kaempffer). Berlin 1941 = Arbeiten des Reichsnährstandes Bd. 70.
  • Zwanzig Jahre im Dienst des Futtersamenbaues und der Zucht von Futterpflanzen. In: Kühn-Archiv Bd. 60, 1944, S. 337-346.
  • Feldfutter- und Zwischenfruchtbau. In: Handbuch der Landwirtschaft Bd. 2, Berlin und Hamburg 1953, S. 388-476.

Literatur

  • August Tiemann 65 Jahre alt. In: Mitteilungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft Jg. 75, 1960, S. 651.
  • Wilhelm Zorn: Die Geschichte der Landwirtschafts-Wissenschaft in Schlesien. Würzburg 1964 = Beihefte zum Jahrbuch der Schlesischen Friedrich-Wilhelm-Universität zu Breslau Nr. 2.
  • August Tiemann 75 Jahre alt. In: Mitteilungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft Jg. 85, 1970, S. 645-646.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tiemann — ist der Name von August Tiemann (1895–1982), deutscher Futterbauwissenschaftler Burkhard E. Tiemann, Kreispräsident des Kreises Pinneberg Dietlind Tiemann (* 1955), Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel Ferdinand Tiemann (1848–1899),… …   Deutsch Wikipedia

  • August Bohse — (* 2. April 1661 in Halle (Saale); † 11. August 1740 in Liegnitz) war Jurist, Rhetorikprofessor und als Verfasser von Romanen und Briefstellern – unter dem besser bekannten Pseudonym Talander – der wichtigste Repräsentant der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • August Wilhelm Hunzinger — August Reinhold Emil Wilhelm Hunzinger (* 27. März 1871 in Dreilützow; † 13. November 1920 in Hamburg) war ein deutscher evangelischer Theologe. Leben Der Sohn des aus dem Odenwald stammenden Pastors Ludwig Heinrich Hunzinger studierte von 1891… …   Deutsch Wikipedia

  • August Wilhelm von Hofmann — Infobox Scientist name = August Wilhelm von Hofmann caption = August Wilhelm von Hofmann birth date = birth date|1818|4|8|mf=y birth place = Giessen, Germany residence = Germany nationality = German death date = death date and… …   Wikipedia

  • Ferdinand Tiemann — Infobox Scientist name = Johann Karl Wilhelm Ferdinand Tiemann image width = caption = Ferdinand Tiemann birth date = birth date|1848|6|10 birth place = Rübeland part of Elbingerode, Germany residence = nationality = death date = death date and… …   Wikipedia

  • Walter Tiemann — (* 29. Januar 1876 in Delitzsch; † 17. September 1951 in Leipzig) war ein deutscher Buchkünstler, Schriftgestalter, Typograf, Grafiker und Illustrator. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Dietlind Tiemann — Dietlind Tiemann, geb. Titze (* 30. August 1955 in Genthin, Bezirk Magdeburg) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Seit Dezember 2003 ist sie Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg an der Havel und wurde im September 2011 in diesem Amt… …   Deutsch Wikipedia

  • Neal Tiemann — at The Borgata Atlantic City, NJ September 26, 2009 Background information Birth name Neal Andrew Tiemann Also known as …   Wikipedia

  • Karl-Albrecht Tiemann — (* 1902 in Cottbus; † 26. Juli 1955 in Dresden) war ein deutscher Philologe, Geheimdienst Mitarbeiter und Opfer der DDR Justiz. Nach Abschluss der Schulausbildung studierte Tiemann Philologie. Während des Zweiten Weltkriegs diente er in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Fawcett Tiemann — …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”