August Wegmann (SPD)

August Wegmann (* 23. August 1892 in Lienen; † 4. März 1960 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD).

Nach dem Schulbesuch war er als Landwirt tätig. Nach seinem Eintritt in die SPD war Wegmann bis 1933 Kreistagsmitglied. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er 1946 Mitglied des Provinzialrates Westfalen. Zudem gehörte er vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 als Abgeordneter dem ersten ernannten nordrhein-westfälischen Landtag an. August Wegmann war weiterhin Mitglied des Presbyteriums.

Literatur

  • 60 Jahre Landtag Nordrhein-Westfalen - Das Land und seine Abgeordneten, Düsseldorf, 2006, S.650.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wegmann — ist der Familienname folgender Personen: August Wegmann (1888–1976), deutscher Jurist und Politiker (Zentrum, CDU) August Wegmann (SPD) (1892–1960), deutscher Landespolitiker (Nordrhein Westfalen) (SPD) Bertha Wegmann (1847 1926), dänisch… …   Deutsch Wikipedia

  • August 2005 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄ | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Weg — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Ernannten Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des ernannten nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Ernennungsperiode vom 2. Oktober 1946 bis zum 19. Dezember 1946 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ernst Gnoß (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des ministres de Basse-Saxe — Cette page recense l ensemble des ministres ayant siégé, depuis 1946, dans les gouvernements du Land de Basse Saxe. La liste est présentée selon le dernier ordre protocolaire connu. Sommaire 1 Ministres actuels 2 Anciens ministres 2.1 Vice… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (3. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 3. Niedersächsischen Landtages (1955–1959). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Hellwege I und Kabinett Hellwege II. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 24. April 1955 setzte sich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (4. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 4. Niedersächsischen Landtages (1959–1963). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Kopf V und Kabinett Diederichs I. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 19. April 1959 setzte sich der Landtag …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Niedersächsischen Landtages (5. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 5. Niedersächsischen Landtages (1963–1967). Für die Landesregierung dieser Legislaturperiode siehe Kabinett Diederichs II und Kabinett Diederichs III. Zusammensetzung Nach der Landtagswahl am 19. Mai 1963 setzte sich der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtags von Baden-Württemberg (4. Wahlperiode) — Liste der Mitglieder des 4. Baden Württembergischen Landtages (1964–1968) mit Wahlkreis und Fraktionszugehörigkeit. Der 4. Landtag wurde am 26. April 1964 gewählt. Die 1. Plenarsitzung fand am 10. Juni 1964, die letzte am 29. März 1968 statt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands de la République de Weimar (9e législature) et du Troisième Reich (1re législature) — La neuvième législature de la République de Weimar et, de facto, la première législature du Troisième Reich dure de mars à novembre 1933. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de mars 1933. Présidence… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”