August Wiesmann

August Wiesmann (* 31. Dezember 1893 in Ibbenbüren; † 12. April 1972 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule war er bei der Reichsbahn tätig. Von 1927 bis 1933 war Wiesmann Gewerkschaftssekretär im Eisenbahnerverband Duisburg. Nach 1945 war er als selbstständiger Kaufmann tätig.

Abgeordneter

Vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 war Wiesmann Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wurde im Wahlkreis 082 Tecklenburg direkt gewählt.

Dem Kreistag des Kreises Tecklenburg gehörte Wiesmann von 1945 bis 1965 an, dem Rat der Stadt Ibbenbüren von 1945 bis 1969.

Öffentliche Ämter

Von Oktober 1951 bis November 1952 war er Landrat des Kreises Tecklenburg und von 1951 bis 1961 Bürgermeister der Stadt Ibbenbüren.

Sonstiges

Wiesmann war Träger des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse, das ihm am 5. Mai 1959 verliehen wurde.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Amandus Kupfer — (* 3. April 1879 in Alsum, Kreis Lehe in Preußen; † 20. März 1952 in Schwaig bei Nürnberg) war ein Schüler Carl Huters, Schriftsteller und Verleger. Verlag Amandus Kupfer gründete 1911 in Kattowitz (Oberschlesien) und 1916 in Hof (Saale)… …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Wiesmann — Franz Julius Wiesmann (* 19. Juli 1811 in Hattingen; † 11. Juli 1884 in Münster (Westfalen)) war ein evangelischer Theologe und als Generalsuperintendent geistlicher Leiter der Evangelischen Kirche von Westfalen. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Heinrich Wiesmann — (* 20. Juni 1799 in Hattingen; † 10. August 1862 in Koblenz) war ein evangelischer Theologe und als Generalsuperintendent der Geistliche Leiter der Evangelischen Kirche der preußischen Rheinprovinz in Koblenz. Werdegang Johann Heinrich Wiesmann… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • Fossillagerstätte Rott — Die Fossillagerstätte Rott ist eine unter Fachleuten weltbekannte Lagerstätte für fossile Pflanzen und Tiere bei der Ortschaft Rott in der Stadt Hennef (Sieg). Vor 25 Millionen Jahren, im Oberoligozän, befand sich an der heutigen Stelle Rotts ein …   Deutsch Wikipedia

  • Amandus Kupfer — August Amandus Kupfer (* 3. April 1879 in Alsum, Kreis Lehe in Preußen; † 20. März 1952 in Schwaig bei Nürnberg) war ein Schüler Carl Huters, Schriftsteller und Verleger. Verlag Amandus Kupfer gründete 1911 in Kattowitz (Oberschlesien) und 1916… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wiener Gemeindebauten — Karl Marx Hof vom 12. Februar Platz aus. Der Name „12. Februar“ bezieht sich auf den Tag des Ausbruchs des Österreichischen Bürgerkriegs im Jahre 1934. Die Liste der Wiener Gemeindebauten bietet einen Überblick über die Wohnhäuser, höfe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dernekamp — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dülmen Dernekamp — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”