August Wild

August Wild (* 13. September 1814 in Oberstein; † 28. Januar 1896 in Kirn) war ein deutscher Edelsteingraveur.


August Rudolf Wild (* 22. November 1891 in Idar; † 14. April 1956 in Idar. Edelsteingraveur - Gemmenschneider.

Mitte der 20er Jahre entstanden seine schönsten hauchdünnen Werke, welche er auch teilweise signierte. Die Weltwirtschaftskrise, die 1929 in Amerika begann, machte sich bald auch in Deutschland bemerkbar. Hochwertige Gravuren waren nur noch unter Preis zu verkaufen. August Rudolf Wild konnte von seinen Arbeiten, die er auch in diesen schwierigen Zeiten immer mit äußerster Sorgfalt fertigte, nur noch unter großen Entbehrungen leben. 1937 wurden einige seiner Arbeiten auf der Weltausstellung in Paris gezeigt, und er gewann einen „Grand-Prix“ für den Doppelkopf „ Ares und Demeter“.

Literatur

  • Armin Peter Faust: Der Flügel der Nike. Aufzeichnungen eines Gemmenschneiders. Briedel/Mosel, Houben, Rhein-Mosel-Verlag 1995 ISBN 3929745224

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wild (Familienname) — Wild ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • WILD — Das Wort Wild bezeichnet: das Wild, jagdbare Säugetiere und Vögel (siehe auch Wildtier) Wildbret das zubereitete Fleisch dieser Tiere das Adjektiv wild (mehrdeutig): Wildnis in Bezug auf von der menschlichen Zivilisation/Kultur unerschlossene… …   Deutsch Wikipedia

  • Wild Side Story — Logo for 2001 Stockholm run with silhouette from 1973 and drawing from 1976 Wild Side Story is a stage show[1] that originated as an underground happening in Miami Beach, Florida in 1973. From that year until t …   Wikipedia

  • August Rudolf Wild — (* 22. November 1891 in Idar; † 14. April 1956 in Idar Oberstein) war ein Edelsteingraveur und Gemmenschneider. Mitte der 1920er Jahre entstanden seine schönsten hauchdünnen Werke, welche er auch teilweise signierte. Die Weltwirtschaftskrise, die …   Deutsch Wikipedia

  • Wild Arms — ist eine Computer Rollenspielserie, die von Media Vision für die PlayStation und die PlayStation 2 entwickelt und von Sony selbst veröffentlicht wurde. Es handelt sich um Rollenspiele japanischen Typs, das heißt, der Spieler folgt einer linearen… …   Deutsch Wikipedia

  • August 4 — << August 2011 >> Su Mo Tu We Th Fr Sa 1 2 3 4 …   Wikipedia

  • August Kluckhohn — (* 6. Juli 1832 in Bavenhausen, Gemeinde Kalletal; † 19. Mai 1893 in München) war ein deutscher Historiker. Leben Kluckhohn studierte in Heidelberg unter Ludwig Häusser und in Göttingen unter Georg Waitz Geschichte. Er habilitierte sich 1858 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wild Heerbrugg — Wild T2 Theodolit. Das Unternehmen Wild (Heerbrugg) war von 1921 bis 1990 ein führender Hersteller optischer Vermessungsinstrumente, Labor und Stereo Mikroskopen, Reisszeugen und Instrumenten für die Photogrametrie. Im Laufe der Jahre wechselte… …   Deutsch Wikipedia

  • Wild Life — Studioalbum von Wings Veröffentlichung 7. Dezember 1971 Label Apple/EMI …   Deutsch Wikipedia

  • Wild River Review — is an online magazine that publishes in depth reporting, works of literature, art, visual art, reviews, interviews, and columns by and about contemporary artists, photographers, and writers. Founded in Bucks County, Pennsylvania, also known as… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”