4PL

Fourth Party Logistics (auch 4PL) sind Logistikunternehmen, die die logistischen Abläufe eines Unternehmens koordinieren, ohne für die Abwicklung eigene Assets einzubringen.

Konzept der 4PL

Von Fourth Party Logistics spricht man in der Logistik, um einen Dienstleister zu beschreiben, der keine eigenen Assets (also keine eigenen Fahrzeuge, Lagerhallen oder anderweitige logistische Ausrüstungen) besitzt, aber die Koordination und Zusammenfassung von Dienstleistungsangeboten verschiedener Logistikdienstleister übernimmt. Die konkrete Aufgabe eines 4PL-Providers besteht also darin, ohne eigene Betriebsmittel die Steuerungs- und Integrationsfunktion innerhalb der Supply Chain zu übernehmen und die Effizienz der Lieferkette zu steigern. Insofern agiert ein 4PL-Provider in der Funktion eines neutralen Mittlers zwischen dem Auftraggeber und den verschiedenen Dienstleistern, der versucht (zum Vorteil des Auftraggebers) die verschiedenen Dienstleistungsangebote in einem Gesamtpaket zu optimieren.

Da diese Koordination kontinuierlich mit dem Ziel der weiteren Optimierung durchzuführen ist, müssen 4PL-Provider über eine gut ausgebaute IT-Struktur verfügen. Nur so kann die Integration unterschiedlicher Dienstleistungen umgesetzt werden. Ferner ist auch ein solides Branchen- und Praxiswissen nötig, da die jeweils vorliegenden Geschäftsspezifika berücksichtigt werden müssen. Ein 4PL hat keine Hardware. Er steht mit Beraterfunktion zur Seite.

Ergebnisse in der Praxis

In der Praxis setzt sich der 4PL als externer Dienstleister bislang eher selten durch, da potentielle Auftraggeber seine Aufgaben als eine ihre Kernkompetenzen gefährdende Tätigkeit betrachten und somit sich von unerwünschter Weitergabe betriebsinternen Wissen bedroht sehen. Die Umsetzung des 4PL-Konzepts innerhalb des eigenen Unternehmens erweist sich in der Realität dahingegen als eher erfolgreich. Beispielhaft sei hier der "interne 4PL" MGL der Metro AG genannt, dessen Konzept der Beschaffungslogistik 2002 mit dem Deutschen Logistik Preis ausgezeichnet wurde.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fourth-Party-Logistics — (Abkürzung: 4PL) sind Logistikunternehmen, die die logistischen Abläufe eines Unternehmens koordinieren, ohne für die Abwicklung eigene Assets einzubringen. Inhaltsverzeichnis 1 Konzept der 4PL 2 Ergebnisse in der Praxis 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Fourth Party Logistics — (auch 4PL) sind Logistikunternehmen, die die logistischen Abläufe eines Unternehmens koordinieren, ohne für die Abwicklung eigene Assets einzubringen. Konzept der 4PL Von Fourth Party Logistics spricht man in der Logistik, um einen Dienstleister… …   Deutsch Wikipedia

  • 1PL — Logistikdienstleister sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Inhaltsverzeichnis 1 Klassifikation 2 Entwicklung der Logistikdienstleister 2.1 First Party Logistics Service… …   Deutsch Wikipedia

  • 5PL — Logistikdienstleister sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Inhaltsverzeichnis 1 Klassifikation 2 Entwicklung der Logistikdienstleister 2.1 First Party Logistics Service… …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstleistungslogistik — Logistikdienstleister sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Inhaltsverzeichnis 1 Klassifikation 2 Entwicklung der Logistikdienstleister 2.1 First Party Logistics Service… …   Deutsch Wikipedia

  • Logistikdienstleister — sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische, aber auch fertigungsnahe Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Das Leistungs und Lösungsangebot geht dabei über das traditionelle Speditionsgewerbe hinaus: So werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Logistiker — Logistikdienstleister sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Inhaltsverzeichnis 1 Klassifikation 2 Entwicklung der Logistikdienstleister 2.1 First Party Logistics Service… …   Deutsch Wikipedia

  • Second Party Logistics Service Provider — Logistikdienstleister sind gewerbliche Unternehmen, die hauptsächlich logistische Dienstleistungen für Dritte anbieten und erbringen. Inhaltsverzeichnis 1 Klassifikation 2 Entwicklung der Logistikdienstleister 2.1 First Party Logistics Service… …   Deutsch Wikipedia

  • Logistics — For the drum and bass producer, see Logistics (artist). Public infrastructure Assets and facilities Airports · …   Wikipedia

  • Third Party Logistics — Die Third Party Logistics Provider (Abkürzung: 3PL) sind firmenexterne Logistikdienstleister. Ihre Kernkompetenz ist die Übernahme von Transport und Lagerung von ihren Kunden. Third Party Logistics Anbieter kümmern sich aber zunehmend um darüber… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”