August Ziegert

August Hermann Ziegert (* 16. Juli 1810 in Bergwitz; † 2. Mai 1882 in Breslau) war Jurist, Beamter und Politiker

August Ziegert, Lithografie nach einer Zeichnung von Valentin Schertle.

Leben und Wirken

Ziegert stammte aus einer evangelischen Predigerfamilie. Er studierte von 1829 bis 1833 an den Universitäten Halle und Berlin Rechts- und Kameralwissenschaften. Während des Studiums schloss er sich 1829 einer Burschenschaft an. 1832 wurde er in Halle zum Dr. phil. promoviert. Seine berufliche Laufbahn begann Ziegert 1840 beim Oberlandesgericht in Minden. Im Jahr 1847 wurde er zum Oberregierungsrat bei der Bezirksregierung Minden ernannt und 1851 nach Bromberg versetzt.

Während der Revolution von 1848/49 gehörte Ziegert vom 18. Mai 1848 bis zum 25. Mai 1849 der Frankfurter Nationalversammlung für den Wahlkreis Minden an. Er schloss sich der Fraktion Württemberger Hof an. Diese gehörte zum linken Zentrum und sprach sich für eine parlamentarische Monarchie aus. Ziegert machte sich einen Namen mit Reden zur Außenpolitik. So sprach er sich unter anderem für die Zugehörigkeit von Schleswig-Holstein, Böhmen und Limburg zu Deutschland aus. Nachdem die preußische Regierung am 7. Mai 1849 die Mandate der preußischen Abgeordneten für erloschen erklärt hatte, gehörte Ziegert zu denjenigen, die zunächst noch in Frankfurt verblieben. Die Verlegung des Rumpfparlaments nach Stuttgart am 30. Mai machte er wie die übrigen verbliebenen westfälischen Abgeordneten allerdings nicht mehr mit.

Wegen seiner linksliberalen Einstellung wurde er innerhalb der Mindener Regierung kritisch gesehen. Nach dem Ende der Reaktionsära gehörte Ziegert von 1862 bis 1866 dem preußischen Abgeordnetenhaus als Mitglied des linken Centrums an.

Literatur

  • Heinrich Best und Wilhelm Weege: Biographisches Handbuch der Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung 1848/49. Droste-Verlag, Düsseldorf 1998, S. 371, ISBN 3-7700-0919-3.
  • Wilfried Reininghaus und Horst Conrad (Hrsg.): Für Freiheit und Recht. Westfalen-Lippe in der Revolution 1848/49. Aschendorff, Münster 1999, S. 47, 63, 202, ISBN 3-402-05382-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ziegert — ist der Name von August Ziegert (1810−1882), deutscher Jurist, Beamter und Politiker Birgit Ziegert (* 1966), deutsche Künstlerin Helga Ziegert (* 1945), deutsche Politikerin (SPD), Regionsvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgit Ziegert — (* 11. April 1966 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Künstlerin, die mit dem Down Syndrom geboren wurde. Ihre Kunst wird der Art Brut zugerechnet. Seit August 2005 arbeitet sie im Frankfurter Atelier Goldstein, wo sie alle sich bietenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Zi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung — Der Frankfurter Nationalversammlung, die vom 18. Mai 1848 bis zum 31. Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche und anschließend bis zum 18. Juni 1849 als Rumpfparlament in Stuttgart tagte, gehörten insgesamt 809 Abgeordnete an. Diese Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Frankfurter Nationalversammlung — Der Frankfurter Nationalversammlung, die vom 18. Mai 1848 bis zum 31. Mai 1849 in der Frankfurter Paulskirche und anschließend bis zum 18. Juni 1849 als Rumpfparlament in Stuttgart tagte, gehörten insgesamt 809 Abgeordnete an. Diese Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burschenschafter in der Frankfurter Nationalversammlung — Gedenktafel an der Frankfurter Paulskirche für den Burschenschafter Heinrich von Gagern Die Liste der Burschenschafter in der Frankfurter Nationalversammlung führt diejenigen Abgeordneten der Frankfurter Nationalversammlung auf, die Mitglied… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Minden — Die Liste der Persönlichkeiten der Stadt Minden enthält eine Auswahl der bedeutendsten Persönlichkeiten, die mit der Stadt Minden in Westfalen in Verbindung stehen. Diese Personen sind entweder Ehrenbürger der Stadt, in Minden geboren, haben in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergwitz — Stadt Kemberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Unsterblich (Album) — Unsterblich Studioalbum von Die Toten Hosen Veröffentlichung 6. Dezember 1999 Label JKP, Eastwest Records …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnetenwatch — abgeordnetenwatch.de ist eine überparteiliche und institutionell unabhängige Internetplattform, über die Bürgerinnen und Bürger Abgeordnete online befragen können. Fragen und Antworten sind ebenso wie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten bei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”