Augusta Appel
Lila Lee

Lila Lee (* 25. Juli 1901 als Augusta Appel in Union Hill, New Jersey; † 13. November 1973 in Saranac Lake, New York war eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie war eine vielbeschäftigte Darstellerin der Stummfilm- und frühen Tonfilmzeit.

Lee begann ihre Karriere als Kinderdarstellerin mit den Künstlernamen Cuddles im Vaudeville und bekam ihre erste Filmrolle mit 17. Sie wurde eine beliebte Darstellerin nachdem sie unter anderen an der Seite von Gloria Swanson in Male and Female, mit Thomas Meighan in der beliebten Komödie The Charm School und neben Rudolph Valentino in Blood and Sand aufgetreten war. 1922 wurde sie daher auch zu einem der WAMPAS Baby Stars gekürt.

Als eine der wenige Stummfilmdarstellerinnen gelang ihr der Sprung in die Tonfilmära ohne große Probleme. Sie hatte 1930 eine gehaltvolle Rolle in Lon Chaneys letztem Film, The Unholy Three. 1932 weigerte sie sich, die Rolle in dem Streifen Shopworn unter der Regie von Frank Capra zu übernehmen. Der Part ging schließlich an Barbara Stanwyck, die damit einen großen finanziellen Erfolg hatte. Vergleichbare Fehlentscheidungen führten zu einem rapiden Abnehmen in der Gunst des Publikums. 1937 zog sie sich dann von der Leinwand zurück und trat danach gelegentlich im Fernsehen und im Theater auf.

Ihre Karriere wurde von Anfällen von Tuberkulose behindert; andere Quellen behaupten, es hätte sich um akuten Alkoholismus gehandelt. Einer ihrer drei Ehemänner war der Schauspieler James Kirkwood, mit dem sie sich teilweise heftige Streitereien in der Öffentlichkeit lieferte und der der Vater ihres einzigen Sohnes Jim (1924–1989) war.

Filme (Auswahl)

  • Cottonpickin' Chickenpickers (1967)
  • Oh Boy! (1938)
  • Two Wise Maids (1937)
  • Country Gentlemen (1936)
  • The Ex-Mrs. Bradford (1936)
  • The Marriage Bargain (1935)
  • Champagne for Breakfast (1935)
  • The People's Enemy (1935)
  • Whirlpool (1934)
  • In Love with Life (1934}
  • I Can't Escape (1934)
  • Stand up and Cheer (1934)
  • Lone Cowboy (1934)
  • War Correspondent (1932)
  • False Faces (1932)
  • Exposure (1932)
  • Misbehaving Ladies (1931)
  • Woman Hungry (1931)
  • Show of Shows (1929)
  • The Sacred Flame (1929)
  • Queen of the Nightclubs (1929)
  • A Bit of Heaven (1928)
  • You Can't Beat the Law (1928)
  • Fascinating Youth (1926)
  • Coming Through (1925)
  • Old Home Week (1925)
  • The Midnight Girl (1925)
  • Another Man's Wife (1924)
  • Woman-Proof (1923)
  • Hollywood (1923)
  • Homeward Bound (1923)
  • The Ne'er-Do-Well (1923)
  • Ebb Tide (1922)
  • Rent Free (1922)
  • Crazy to Marry (1921)
  • Gasoline Gus (1921)
  • Midsummer Madness (1920)
  • The Prince Chap (1920)
  • The Soul of Youth (1920)
  • The Heart of Youth (1919)
  • The Cruise of the Make-Believes (1918)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augusta Londubat — Liste des personnages de l’univers de Harry Potter Cet article est une liste référençant les personnages de l univers de Harry Potter. Les personnages principaux peuvent être identifiés dans les articles suivants : Harry Potter Ron Weasley… …   Wikipédia en Français

  • Augusta Suessionum — Soissons Wikipédia …   Wikipédia en Français

  • Legio III Augusta — Emblème de la Tertio Augustani, Legio III Augusta, au début du Ve siècle. La Legio III Augusta (IIIe Légion Auguste) était l unique légion romaine en Africa. Elle est mentionnée dans les sources sous différents noms : exercit …   Wikipédia en Français

  • Meier Appel — Rabbi Dr. Meier Appel und seine Frau Anna geb. Willstätter Meier Appel (* 13. September 1851 in Jesberg (Hessen); † 8. Februar 1919 in Karlsruhe) war ein deutscher Rabbiner, Kanzelredner und Erzieher der konservativ bis liberal orientierten Juden …   Deutsch Wikipedia

  • Cour d'appel des États-Unis pour le quatrième circuit — 37° 32′ 16″ N 77° 26′ 05″ W / 37.53769, 77.43481 …   Wikipédia en Français

  • Lila Lee — Augusta Appel …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • List of stage names — This list of stage names lists performers alphabetically according to surname (assumed or genuine) and their nickname. Individuals who have dropped their last name and substituted their middle name as their last name are listed. Also listed are… …   Wikipedia

  • Lila Lee — Lila Lee, eigentlich Augusta Appel (* 25. Juli 1901 in Union Hill, New Jersey; † 13. November 1973 in Saranac Lake, New York) war eine US amerikanische Schauspielerin. Sie war eine vielbeschäftigte Darstellerin der Stummfilm und frühen… …   Deutsch Wikipedia

  • Nom De Scène — Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Nom artistique — Nom de scène Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”