1-Bromoctan
Strukturformel
Strukturformel von 1-Bromoctan
Allgemeines
Name 1-Bromoctan
Andere Namen

Octylbromid

Summenformel C8H17Br
CAS-Nummer 111-83-1
PubChem 8140
Kurzbeschreibung

farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch[1]

Eigenschaften
Molare Masse 193,13 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

1,11 g·cm−3[1]

Schmelzpunkt

−55 °C[1]

Siedepunkt

201–202 °C[1]

Dampfdruck

0,47 Pa (25 °C)[1]

Löslichkeit

unlöslich in Wasser (2 mg·l−1 bei 20 °C)[1] und organischen Lösungsmittel[2]

Brechungsindex

1,452 (20 °C)[3]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [3]
09 – Umweltgefährlich

Achtung

H- und P-Sätze H: 400
EUH: keine EUH-Sätze
P: 273 [3]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Umweltgefährlich
Umwelt-
gefährlich
(N)
R- und S-Sätze R: 50/53
S: 61
LD50

5030 mg·kg−1 (oral Ratte)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

1-Bromoctan ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der aliphatischen Halogenalkane. Sie liegt als farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch vor.

Inhaltsverzeichnis

Gewinnung und Darstellung

1-Bromoctan kann durch Reaktion von 1-Octanol mit Bromwasserstoffsäure gewonnen werden.[4]

Verwendung

1-Bromoctan wird als Zwischenprodukt zur Herstellung anderer chemischer Verbindungen (z. B. 1-Chloroctan) und bei Synthesen in der organischen Chemie verwendet.

Verwandte Verbindungen

  • 1-Chloroctan, CAS: 111-85-3
  • 1-Iodoctan, CAS: 629-27-6
  • 2-Bromoctan, CAS: 557-35-7
  • 3-Bromoctan, CAS: 999-64-4
  • 4-Bromoctan, CAS: 999-06-4

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g Eintrag zu CAS-Nr. 111-83-1 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 2. April 2009 (JavaScript erforderlich).
  2. a b Sicherheitsdatenblatt.
  3. a b c Datenblatt 1-Bromoctan bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 13. Juni 2011.
  4. Vorsuchsvorschrift: Umsetzung von 1-Octanol mit Bromwasserstoffsäure zu 1-Bromoctan (1) der Sammlung Integriertes Organisch-chemisches Praktikum, abgerufen am 30. Oktober 2011.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phasentransferkatalysator — Die Phasentransferkatalyse (PTC) ist ein chemischer Prozess, bei dem die Reaktanden in mindestens zwei nicht mischbaren Phasen vorliegen und bei der einem der Reaktanden durch einen Phasentransferkatalysator der Durchtritt durch die Phasengrenze… …   Deutsch Wikipedia

  • Phasentransferkatalyse — Die Phasentransferkatalyse (PTC) ist ein chemischer Prozess, bei dem die Reaktanden in mindestens zwei nicht mischbaren Phasen vorliegen. Dabei wird einem der Reaktanden durch einen Phasentransferkatalysator der Durchtritt durch die Phasengrenze… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”