Augusta Technologie
Augusta Technologie Aktiengesellschaft
Logo der Augusta Technologie Aktiengesellschaft
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE000A0D6612
Gründung 1991
Sitz München, Deutschland

Leitung

Mitarbeiter 611 (Dezember 2010)[1]
Umsatz 129,35 Mio. (2010)[1]
Branche Industriegüter
Website www.augusta-ag.com

Die Augusta Technologie Aktiengesellschaft mit Sitz in München ist ein Technologieunternehmen mit der Fokussierung auf die Nischenmärkte der Sensorik und Automatisierungstechnik.

Das Unternehmen wurde 1991 als „Augusta Beteiligungs-Aktiengesellschaft“ in Frankfurt am Main gegründet. Am 5. Mai 1998 erfolgte der Börsengang am Neuen Markt. Heute ist die Augusta Technologie im Prime Standard gelistet.

Im Bereich der industriellen Bildverarbeitung gehört Augusta zu den weltweit führenden Anbietern, bei Druck- und Flusssensoren für die Medizintechnik ist das Unternehmen die Nummer eins in Europa mit einem Marktanteil von 10-12 Prozent. Auf das Ausland entfällt 61 Prozent des Umsatzes, der Großteil auf Europa. Die Tochter „Allied Vision Technologies GmbH“ ist mit etwa 15 Prozent Marktanteil Weltmarktführer für industriell genutzte Kameras mit FireWire-Schnittstelle.[2]

Produkte

Im Geschäftsfeld Sensors entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen Sensorsysteme für kundenspezifische Anwendungen. Die Produktpalette umfasst dabei den Vertrieb von einzelnen Drucksensoren bis hin zur Entwicklung von komplexen Sensor- und Messsystemen. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich vornehmlich auf die Medizintechnik, den Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie sowie die Luft- und Raumfahrt.

Im Geschäftsfeld Controls liefert das Unternehmen Lösungen für die Automatisierung und das Qualitätsmanagement von Prozessabläufen. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich über die industrielle Bildverarbeitung (Vision Technology) bis hin zu Automatisierungslösungen für Logistik und Spezialfahrzeuge.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Augusta Technologie Aktiengesellschaft: Geschäftsbericht 2010. Abgerufen am 17. Mai 2011 (PDF).
  2. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
48.13255833333311.691241666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lancia Augusta — Constructeur Lancia Années de production 1933 1936 Production Italie : 17.217 France  …   Wikipédia en Français

  • Aelia Augusta — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Composite DAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der börsennotierten deutschen Unternehmen — Diese Liste enthält alle börsennotierten Unternehmen (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Europäische Gesellschaften) mit Haupt Firmensitz in Deutschland. Dies schließt neben den Aktien des regulierten Marktes… …   Deutsch Wikipedia

  • CDAX — (нем. Composite DAX) фондовый индекс Германии, был создан 22 апреля 1993 года. Вычисляется компанией Deutsche Börse AG. Список компаний, входящих в CDAX (По состоянию на 4 мая 2006) 3U TELECOM AG 4mbo International Electronic AG 4SC AG A.… …   Википедия

  • ND SatCom — GmbH Rechtsform GmbH Gründung Juli 2000 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • ND Satcom — GmbH Unternehmensform GmbH Gründung Juli 2000 Unternehmenssitz Immenstaad, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • CDAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • HF Squadra Corse Lancia — Scuderia Lancia La Scuderia Lancia, qui deviendra plus tard la Squadra Corse HF Lancia est l atelier de course de l entreprise automobile Lancia e Cia, créé en 1952 par Gianni Lancia, fils du fondateur de la marque. La Scuderia Lancia débute… …   Wikipédia en Français

  • Lancia (Formule 1) — Scuderia Lancia La Scuderia Lancia, qui deviendra plus tard la Squadra Corse HF Lancia est l atelier de course de l entreprise automobile Lancia e Cia, créé en 1952 par Gianni Lancia, fils du fondateur de la marque. La Scuderia Lancia débute… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”