Auguste Axenfeld

Auguste Axenfeld (* 25. Oktober 1825 in Odessa; † 25. August 1876 in Paris) war ein ukrainisch-französischer Arzt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Auguste Axenfeld war der Sohn von Israel Aksenfeld. Nach seinem Schulabschluss in Odessa ging Axenfeld nach Paris, um Medizin zu studieren. Seinen Doktortitel in Medizin erhielt er an der Sorbonne mit einer Arbeit zu Komplikationen des Luftröhrenschnitt bei an Diphtherie erkrankten Kindern [1]. Während der Choleraseuchen von 1849 und 1854 in Paris wurde sein Einsatz mit zwei Medaillen belohnt. Nachdem er französischer Staatsbürger geworden war, wurde er des Weiteren mit der Goldmedaille der Sozialeinrichtung der Pariser Krankenhäuser Assistance Publique ausgezeichnet.

Axenfeld wurde Facharzt für Nervenkrankheiten, Professor an der Sorbonne im Fachbereich Medizin und Chefarzt im Hôpital Baujon. Er pflegte im Februar 1872 Adèle Hugo. Gustave Flaubert kannte ihn und zitierte ihn in einem Brief an Philippe Leparfait: „Weißt du, dass ein Kind von Osmoy sehr krank ist? Das schrieb er mir gestern in Croisset, indem er beifügte, dass er Axenfeld nach Évreux kommen ließ“.

Sein Bruder Henry Axenfeld war Maler.

Auguste Axenfeld legte seine berufliche Tätigkeit im Jahr 1871 infolge einer ernsthaften Hirnerkrankung nieder, der er am 25. August 1876 im Alter von 50 Jahren in Paris erlag.

Werk

  • 1857: Des Influences Nosocomiales, Paris
  • 1863: Des Lésions Atrophiques de la Moëlle Epinière. In: "Archives Générales"
  • 1883: Traité des Névroses. In: Requins Traité de Pathologie Interne, Hrsg. Henri Huchard
  • 1865: Jean de Wier et les Sorciers
  • 1867: Rapport sur les Progrès de la Médecine en France, gemeinsam mit Jules Béclard, Paris

Quellen

  • Nouveau Dictionnaire Larousse illustré
  • Pagel: Biographisches Lexikon, Wien, 1901

Weblinks

Fußnoten

  1. Axenfeld, A.: Des principaux accidents que l'on observe après la trachéotomie chez les enfants atteints du croup. Diessertation

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste Axenfeld — (25 octobre 1825, Odessa 25 août 1876, Paris) fut un médecin français. Fils d Israel Aksenfeld. Après des études secondaires à Odessa, vint à Paris faire ses études de médecine. Reçu docteur en médecine à la Sorbonne ; sa …   Wikipédia en Français

  • Axenfeld — ist der Familienname folgender Personen: Auguste Axenfeld (1825–1876), Arzt und Maler Edith Picht Axenfeld (1914–2001), deutsche Cembalistin und Pianistin Henry Axenfeld, ukrainisch französischer Maler Israel Axenfeld (1787–1866), jiddischer… …   Deutsch Wikipedia

  • AXENFELD, ISRAEL — (1787–1866), pioneering Yiddish novelist and dramatist. He was born in Nemirov and was originally a follower of the ḥasidic rabbi …   Encyclopedia of Judaism

  • Heinrich Axenfeld — Auguste Axenfeld Auguste Axenfeld (25 octobre 1825, Odessa 25 août 1876, Paris) fut un médecin français. Fils d Israel Aksenfeld. Après des études secondaires à Odessa, vint à Paris faire ses études de médecine. Reçu docteur en médecine à la… …   Wikipédia en Français

  • Aksenfeld — Axenfeld ist der Name von Auguste Axenfeld (1825 1876), Arzt und Maler Edith Picht Axenfeld (1914 2001), deutsche Cembalistin und Pianistin Israel Aksenfeld (auch: Israel Axenfeld; 1787–1866), jiddischer Schriftsteller Theodor Axenfeld… …   Deutsch Wikipedia

  • Projet:Médecine/Index — Articles 0 9 1,2 dibromo 3 chloropropane · 112 (numéro d urgence européen) · 1935 en santé et médecine · 1941 en santé et médecine · 1er régiment médical · 2 iodothyronine déiodinase · 2,4,6 trichlorophénol · 2005 en santé et médecine · 2006 en… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Ax — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des articles de médecine — Projet:Médecine/Index Articles 0 9 112 (numéro d urgence européen) · 2 iodothyronine déiodinase · 2,4,6 trichlorophénol · 3000 Scénarios contre un virus · A A. J. Cronin · Aaron Esterson · Aaron Temkin Beck · Abacavir · Abascantus · Abasie ·… …   Wikipédia en Français

  • Israel Aksenfeld — (auch: Israel Axenfeld; * 1787 in Nemirow; † 1866 in Paris) war neben Salomon Ettinger einer der ersten jiddischen weltlichen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts und einer der bedeutendsten jiddischen Schriftsteller der Epoche vor Mendele Moicher …   Deutsch Wikipedia

  • Henri-Michel-Antoine Chapu — Henri Chapu Henri Chapu Photo de Pierre Lanith Petit Naissance 29 septembre …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”