Auguste Rateau
Auguste Rateau

Auguste Camille Edmond Rateau (* 13. Oktober 1863 in Royan; † 13. Januar 1930 in Neuilly-sur-Seine) war ein französischer Bergbau- und Maschinenbau-Ingenieur. Bekannt wurde er durch seine maßgebliche Weiterentwicklung verschiedener Turbomaschinen.

Leben und Wirken

Nach seinem Studium am Polytechnikum und an der Hochschule für Bergbau in Paris begann Rateau seine Berufstätigkeit als Lehrer an der Hochschule für Bergbau in Saint-Étienne, wo er von 1888 bis 1897 tätig war.

Nach dieser Zeit als Professor gründete Rateau ein Ingenieurbüro in Paris, das sich mit der Entwicklung von Gebläsen für Bergbau und Hüttenwesen befasste. Bald wurde die Produktpalette erweitert und es wurden auch andere Turbomaschinen wie Kreiselpumpen, Dampfturbinen für Dampfschiffe und Turbolader hergestellt. Rateau entwickelte eine mehrstufige Impuls-Dampfturbine, die heute auch Rateau-Turbine genannt wird. Schließlich entwickelte Rateau auch eine Gasturbine mit Turbokompressor.

Für die Herstellung und Vermarktung dieser Produkte gründete Rateau 1903 sein eigenes Unternehmen, die Société pour l’exploitation des appareils Rateau, die sich 1917 in La Courneuve niederließ. Dieses Unternehmen war eine der Keimzellen des heutigen Energietechnikkonzerns Alstom.

Im Jahre 1928 gründete Rateau die Französische Gesellschaft für Normung und wurde später ihr Präsident.

Rateau war Kommandant der Ehrenlegion und seit 1918 Mitglied der Französischen Akademie der Wissenschaften.

Literatur

  • Hervé Delouche: Rateau, Histoire d'une entreprise. Comité d'entreprise de Rateau, La Courneuve 1994.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste Rateau — Pour les articles homonymes, voir Rateau.  Pour l’article homophone, voir Râteau. Auguste Rateau …   Wikipédia en Français

  • Rateau-Turbine — Auguste Rateau Auguste Camille Edmond Rateau (* 13. Oktober 1863 in Royan, † 13. Januar 1930 in Neuilly sur Seine) war ein französischer Bergbau und Maschinenbau Ingenieur. Bekannt wurde er durch seine maßgebliche Weiterentwicklung verschiedener …   Deutsch Wikipedia

  • Rateau — oder Râteau (franz.: Harke) bezeichnet: in der französischen Sprache einen Rechen (Werkzeug) beim Glücksspiel Roulette das Schiebewerkzeug des Croupiers einen Berg in den Dauphiné Alpen (Le Rateau) den zehnten Tag im achten Monat des… …   Deutsch Wikipedia

  • Rateau —  Pour l’article homophone, voir Râteau. Rateau est un nom de famille notamment porté par : Armand Albert Rateau (1882 1938), dessinateur, meublier, décorateur et architecte français ; Auguste Rateau (1863 1930), ingénieur français …   Wikipédia en Français

  • Rateau —   [ra to], Auguste, französischer Maschineningenieur, * Royan 13. 10. 1863, ✝ Neuilly sur Seine 13. 1. 1930; Professor der Elektrotechnik; Erfindungen auf dem Gebiet der Verdichter, Pumpen, Turbinen (nach ihm benannte vielstufige Gleichdruck… …   Universal-Lexikon

  • Auguste Portalis — Pour les autres membres de la famille, voir : Portalis. Auguste Joseph Melchior Portalis né le 18 mars 1801 à La Ciotat (Bouches du Rhône) décédé le 23 janvier 1855 à Plombières (Vosges) était un magistrat et homme… …   Wikipédia en Français

  • William Auguste Coolidge — William Augustus Brevoort Coolidge né le 28 août 1850 dans les environs de New York aux États Unis et mort le 8 mai 1926 dans le Grindelwald en Suisse. Alpiniste de renom qui laisse encore son nom au fameux pic Coolidge et à d autres sommets.… …   Wikipédia en Français

  • Chevalier de la Legion d Honneur — Jacques Louis David: Porträt Napoleons in seinem Arbeitszimmer, Öl auf Leinwand, 1812 Die Ehrenlegion (frz. Légion d honneur) wurde am 19. Mai 1802 von Napoléon Bonaparte, damals noch erster Konsul, in der Absicht gestiftet, militärische und… …   Deutsch Wikipedia

  • Französische Ehrenlegion — Jacques Louis David: Porträt Napoleons in seinem Arbeitszimmer, Öl auf Leinwand, 1812 Die Ehrenlegion (frz. Légion d honneur) wurde am 19. Mai 1802 von Napoléon Bonaparte, damals noch erster Konsul, in der Absicht gestiftet, militärische und… …   Deutsch Wikipedia

  • Legion d'honneur — Jacques Louis David: Porträt Napoleons in seinem Arbeitszimmer, Öl auf Leinwand, 1812 Die Ehrenlegion (frz. Légion d honneur) wurde am 19. Mai 1802 von Napoléon Bonaparte, damals noch erster Konsul, in der Absicht gestiftet, militärische und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”