Auguste Reuß zu Schleiz-Köstritz
Prinzessin Auguste Reuß zu Köstritz, als Großherzogin von Mecklenburg-Schwerin. Gemälde von Friedrich Kaulbach (1856)

Auguste Mathilde Wilhelmine Prinzessin Reuß zu Köstritz (* 26. Mai 1822 in Klipphausen; † 3. März 1862 in Schwerin) war durch Heirat Großherzogin von Mecklenburg-Schwerin.

Leben

Auguste war die Tochter des Prinzen Heinrich LXIII. Reuß zu Köstritz (1786–1841) und der Gräfin Eleonore zu Stolberg-Wernigerode (1801-1827).

Am 3. November 1849 heiratet Auguste Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin. Das Paar hatte sechs Kinder.

Relief auf Gedenkstein in Schwerin

Augustes relativ frühes Ableben wirft Fragen auf. Am Hof sprach man von einer „mit einem Bronchialleiden verbundenen Herzkrankheit“. Ein Biograph hielt hingegen ein „kattharilisches Fieber“ für die Todesursache und andere wiederum eine damals weit verbreitete Tuberkuloseerkrankung. Dies war damals ein Tabuthema. Es senkte die Wahrscheinlichkeit, Kinder zu gebären und somit wären die Chancen, Auguste angemessen zu verheiraten, sehr gering gewesen. Ihr ältester Sohn litt ebenfalls an einer schwachen Lunge.

Ihre Kinder ließen ihr im Burggarten des Schlosses Schwerin 1905 einen Gedenkstein mit Porträtrelief in Bronze von Bildhauer Wandschneider errichten.

Siehe auch

Literatur und Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste Reuß zu Köstritz — Prinzessin Auguste Reuß zu Köstritz, als Großherzogin von Mecklenburg Schwerin. Gemälde von Friedrich Kaulbach (1856) Auguste Mathilde Wilhelmine Prinzessin Reuß zu Köstritz (* 26. Mai 1822 in Klipphausen; † 3. März 1862 in Schwerin) …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich LXIII. (Reuß-Schleiz-Köstritz) — Prinz Heinrich LXIII. Reuß Heinrich LXIII. Prinz Reuß zu Köstritz (* 18. Juni 1786 in Berlin; † 27. September 1841 in Stonsdorf) war ein Vertreter des Fürstenhauses Reuß. Leben Nach dem Tod seines älteren Bruders Heinrich LX. (1784–1833) war er… …   Deutsch Wikipedia

  • Reuß jüngere Linie — Reuß jüngerer Linie Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Reuß jüngerer Linie — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Reuß [3] — Reuß (Geneal.). Das Haus R. stammt von den Herren von Gleisberg, nachher Edle von Weida u. von ihrem Reichsamte als Vögte des Landes zwischen Pleiße, Elster u. Saale nach ihrer Theilung in vier Linien seit 1206 Vögte u. Herren von Weida, Plauen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fürstentum Reuß jüngere Linie — Reuß jüngerer Linie Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Albrecht zu Mecklenburg — Johann Albrecht, Herzog zu Mecklenburg Johann Albrecht, Herzog zu Mecklenburg [ Schwerin] (* 8. Dezember 1857 in Schwerin; † 16. Februar 1920 in Schloss Wiligrad bei Schwerin) war vom 11. April 1897 bis zum 9. April 1901 Regent im Landesteil… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Reuß — Stammliste von Reuß mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Heinrich Reuß bis Heinrich VI. (Reuß ä. L.), Heinrich XI. (Reuß j. L.) und Heinrich XXIV. Reuß Köstritz 2 Von Heinrich VI.… …   Deutsch Wikipedia

  • Augusta von Reuß-Köstritz — Prinzessin Auguste Reuß zu Köstritz, als Großherzogin von Mecklenburg Schwerin. Gemälde von Friedrich Kaulbach (1856) Auguste Mathilde Wilhelmine Prinzessin Reuß zu Köstritz (* 26. Mai 1822 in Klipphausen; † 3. März 1862 in …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich LXIII. Reuß — Prinz Heinrich LXIII. Reuß Heinrich LXIII. Prinz Reuß zu Köstritz (* 18. Juni 1786 in Berlin; † 27. September 1841 in Stonsdorf) war ein Vertreter des Fürstenhauses Reuß. Leben Nach dem Tod seines älteren Bruders Heinrich LX. (1784–1833) war er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”