Auguste Viktoria-Schule
Auguste Viktoria-Schule
Schultyp Gymnasium
Gründung 1904[1]
Ort Itzehoe
Bundesland Schleswig-Holstein
Koordinaten 53° 55′ 11″ N, 9° 31′ 29″ O53.9197222222229.52472222222227Koordinaten: 53° 55′ 11″ N, 9° 31′ 29″ O
Träger Stadt Itzehoe
Schüler 1029[2]
Leitung Norbert Hartung
Website www.avs-itzehoe.de

Die Auguste Viktoria-Schule (AVS) in Itzehoe ist ein städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen.

Mit ca. 1000 Schülern, die von rund 60 Lehrern unterrichtet werden, ist die AVS eines der größten Gymnasien des Kreises Steinburg.


Inhaltsverzeichnis

Gebäude und Ausstattung

Neben 26 Klassen- bzw. Kursräumen gibt es 18 Fach- und Verwaltungsräume. Die Aula besitzt eine Bühne und bietet Platz für ca. 200 Personen.

Weiterhin stehen ein Fotolabor, zwei Computer- und drei Medienräume, eine dreiteilige Sporthalle nebst einer (kleinen) Turnhalle und ein Kraftraum, eine Bücherei für die Oberstufe und eine gemeinsame Bücherei für die Unter- und Mittelstufe sowie ein Raum für die Schülervertretung (SV) zur Verfügung.

Daneben besitzt die AVS 10 Kanus und ein Studio mit Computerschnittplätzen für Videoproduktionen. Im ersten Stock befindet sich eine Schulgalerie mit wechselndem Ausstellungsangebot.

Auf dem Schulgelände können ca. 300 Fahrräder und ca. 30 motorisierte Zweiräder auf entsprechend markierten Flächen abgestellt werden. [3]

Geschichte

Im Jahre 1904 wurde die Auguste Viktoria-Schule als öffentliche Schule für Mädchen unter der Leitung des niederdeutschen Dichters und Pädagogen Johann Hinrich Fehrs gegründet. Ab 1928 konnte man an der AVS die allgemeine Hochschulreife erwerben.
1971 begann mit der Koedukation eine neue Phase, der in den 90er-Jahren das Angebot von bilingualem Unterricht folgte.[4]

Schüleraustausch

Schüleraustausche finden mit Partnerschulen in den USA und Russland statt.

Einzelnachweise

  1. Schulchronik
  2. Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
  3. Schulporträt
  4. Schulchronik

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste-Viktoria-Schule — ist Name folgender Schulen: Auguste Viktoria Schule (Flensburg) Auguste Viktoria Schule (Itzehoe) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste-Viktoria-Schule (Flensburg) — Auguste Viktoria Schule …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Viktoria-Schule (Itzehoe) — Auguste Viktoria Schule Schulform Gymnasium Gründung 1904[1] Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Viktoria von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg — Philip Alexius de László: Kaiserin Auguste Victoria mit dem schwarzen Adlerorden (1908) Prinzessin Auguste Viktoria (auch Victoria) Friederike Luise Feodora Jenny von Schleswig Holstein Sonderburg Augustenburg VA (* 22. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste-Viktoria-Gymnasium — Schultyp Gymnasium Gründung 1879 Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier — Auguste Viktoria Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1879 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Viktoria Luise Prinzessin von Preußen — Philip Alexius de László: Prinzessin Viktoria Luise von Preußen, spätere Herzogin von Braunschweig Lüneburg, Öl auf Leinwand, 1908 Viktoria Luise Adelheid Mathilde Charlotte Prinzessin von Preußen, Herzogin zu Braunschweig Lüneburg, Prinzessin… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt-Tucholsky-Schule (Flensburg) — Kurt Tucholsky Schule Schulform Kooperative Gesamtschule, seit dem Schuljahr 2010/11: Gemeinschaftsschule Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Helene-Lange-Schule (Hannover) — Helene Lange Schule Schulform Gymnasium Gründung 1884 Ort Hannover …   Deutsch Wikipedia

  • Liste ehemaliger Mädchenschulen — Diese Liste umfasst als Mädchenschulen im deutschsprachigen Raum gegründete ehemalige und bestehende Bildungseinrichtungen. Außerdem sind Schulen aufgenommen, in denen Mädchenschulen aufgingen. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Österreich 3… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”