Auguste Wilbrandt-Baudius
Szenenfoto in: Dies Paar Schuh, 1889

Auguste Wilbrandt-Baudius (* 1. Juni 1843 in Zwickau; † 30. März 1937 in Wien) war eine deutsche Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ihren ersten künstlerischen Unterricht erhielt Wilbrandt-Baudius durch ihren Adoptivvater, den Schauspieler Karl Friedrich Baudius. Durch seine Unterstützung gelang ihr 1858 als „Julia“ ein erfolgreiches Debüt am Alten Theater in Leipzig. Anschließend gastierte sie in Dresden und wurde hierauf in Breslau als jugendliche Liebhaberin engagiert.

Schon im April 1861 von Heinrich Laube an das Burgtheater nach Wien berufen, gehörte sie diesem bis 1878 als erste Liebhaberin im Lustspiel und Schauspiel an, wurde dann pensioniert und widmete sich ausschließlich dem Gastspiel. Am 24. Juni 1873 heiratete Wilbrandt-Baudius in Wien den Schauspieler Adolf von Wilbrandt. Neben vielen anderen Rollen spielte sie gerne auch in den Stücken ihres Ehemannes und ihres Intendanten Eduard von Bauernfeld, da die Rollen dabei oft pextra passend für sie geschrieben wurden.

1889 ging sie zum Theater an der Wien und erzielte dort am 4. Oktober desselben Jahres als „polnischen Gräfin“ einen sensationellen Erfolg. 1893 wechselte sich zum neu eröffneten Raimund Theater, 1898 kehrte sie an das Wiener Burgtheater zurück. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit unternahm Auguste Wilbrandt-Baudius Vortragsreisen und war auch schriftstellerisch tätig.

Im Alter von nahezu 94 Jahren starb Wilbrandt-Baudius am 30. März 1937 in Wien und fand auf dem Wiener Zentralfriedhof ihre letzte Ruhestätte. Ihr von der Stadt Wien gestiftetes Ehrengrab befindet sich in der Gruppe 32 C, Nummer 13.

Rollen (Auswahl)

Werke

  • Aus Kunst und Leben. Erinnerungsskizze einer alten Burgschauspielerin. Amalthea-Verlag, Zürich 1919.

Zitat

Heinrich Laube berichtet in seiner „Geschichte des Burgtheaters“:

Ich war ausgegangen um eine jugendliche Liebhaberin zu suchen und fand mit ihr in Breslau den „Winkelschreiber“ (Adolf von Wilbrandt). Dieser mir ganz neue Titel stand auf dem Theaterzettel und unter dem Personale desselben figurierte ein Fräulein Baudius, welches ich sehen wollte.
Letzteres wurde mir nicht leicht; ich sah Akt für Akt zu, und sie erschien nicht, das Stück hatte vier Akte und der vierte Akt neigte sich zu Ende und sie erschien nicht. Es war natürlich, daß mir das Stück zu lang wurde.
Ich besetzte es im Zusehen und strich im Zusehen einen ganzen Akt, da kam die Schlußscene und endlich auch Fräulein Baudius mit dem außerordentlichen und dazu schüchternen Ausrufe „Mein Vater!“ Zu weierem ließ ihr der Vorhang keine Zeit und ich war zum ersten Male in der Lage, nach zwei Wörtern eine jugendliche Liebhaberin zu beurteilen. Figur, Gang, feines Antlitz, schöne Augen und der Klang dieser zwei Worte hatte dernach für mich hingereicht und ich kam mit einem neuen Engagement und einem neuen Stück nach Wien zureück.

Literatur

  • Inge Bucck: Auguste Wilbrandt-Baudius' Konversationsstil. Dissertation, Universität Wien 1968.
  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der deutschen Bühne des 19. Jahrhunderets. List Verlag, Leipzig 1903, S. 55-56.
  • Helene Richter: Auguste Wilbrandt-Baudius. Der Weg einer großen Burgschauspielerin. Verlag Notring der wissenschaftlichen Verbände Österreichs, Wien 1963.

Weblinks

 Commons: Auguste Wilbrandt-Baudius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste Baudius — Auguste Wilbrandt Baudius (* 1. Juni 1843 in Zwickau; † 30. März 1937 in Wien) war eine deutsche Schauspielerin. Leben Szenenfoto in: Dies Paar Schuh, 1889 Auguste Wilbrand Baudius erhielt ihre Erziehung hauptsächlich von ihrem Adoptivvater, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilbrandt — ist der Familienname folgender Personen: Adolf von Wilbrandt (1837–1911), deutscher Schriftsteller, Direktor des Wiener Burgtheaters Auguste Wilbrandt Baudius (1843–1937), deutsche Schauspielerin Christian Wilbrandt (1801–1867), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Baudius — ist der Familienname folgender Personen: Auguste Wilbrandt Baudius (1843–1937), deutsche Schauspielerin Karl Friedrich Baudius (1796–1860), deutscher Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Wilbrandt — Wilbrandt, Adolf (von), Dichter und Schriftsteller, geb. 24. Aug. 1837 in Rostock als der Sohn eines Universitätsprofessors, studierte Philologie und Geschichte in Rostock, Berlin und München, begann seine literarische Laufbahn in letzterer Stadt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baudĭus — Baudĭus, Auguste, Schauspielerin, s. Wilbrandt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wilbrandt — Wilbrandt, Adolf, dramat. Dichter, geb. 24. Aug. 1837 in Rostock, seit 1871 in Wien, 1873 vermählt mit der Schauspielerin Auguste Baudius (geb. 1. Juni 1845 in Zwickau, seit 1861 am Hofburgtheater, 1877 pensioniert), 1881 87 artistischer Direktor …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Adolf Wilbrandt — Adolf von Wilbrandt Adolf von Wilbrandt (* 24. August 1837 in Rostock; † 10. Juni 1911 ebd.) war deutscher Schriftsteller und Direktor des Burgtheaters in Wien. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Wilbrandt — (* 29. August 1875 in Wien; † 24. Februar 1954 in Marquartstein) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Er vertrat sozialistische Vorstellungen, war ein Theoretiker des Genossenschaftswesens und gilt als ein Vertreter des Genossenschafts… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Friedrich Baudius — (* 20. November 1796 in Berlin; † 19. März 1860 in Leipzig) war ein deutscher Schauspieler. Baudius war der Sohn eines evangelischen Pastors und sollte auf Wunsch seines Vaters ebenfalls Theologe werden. Baudius weigerte sich strikt und durfte… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf von Wilbrandt — 1882 Adolf von Wilbrandt (* 24. August 1837 in Rostock; † 10. Juni 1911 ebenda) war deutscher Schriftsteller und Direktor des Burgtheaters in Wien. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”