Auguste de Meuron

Auguste de Meuron (* 11. April 1813 in Neuchâtel; † 21. Mai 1898 ebenda) war ein schweizerisch-deutscher Architekt.

Der Schüler von Achille François Leclère kam 1842 kurz nach dem großen Brand nach Hamburg und ließ sich dort als Architekt nieder. In Folge dieser Katastrophe bekam er sogleich viele – private wie städtische – Aufträge.

Am 12. Mai 1848 bekam er das von ihm 1845 beantragte hamburgische Bürgerrecht verliehen. Bis 1868 arbeitete Meuron in Hamburg; u. a. entstanden auch mehrere Bauten in Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Franz Georg Stammann. 1858 sammelte Martin Haller erste praktische Erfahrungen in seinem Büro. Zu den von Meuron entworfenen Gebäuden zählten u. a. der erste Bau des Thalia Theaters, Gebäude am Jungfernstieg, in den Stadtteilen Hoheluft und Uhlenhorst sowie Landhäuser an der Elbe. Im Sommer 1868 zog sich Meuron aus dem Geschäft zurück und verbrachte den Rest des Lebens in seiner Heimatstadt Neuchâtel.

Literatur

  • Claus Gossler: Oeuvre und Ökonomie eines zugereisten Architekten. Auguste de Meuron (1813–1898) und seine Kundschaft der „haute volée“ Hamburgs. In: Sven Tode, Frank Hatje (Hrsg.): Hamburger Wirtschafts-Chronik. Neue Folge, Band 2 (2001/2002), ISSN 0436-7030 (herausgegeben im Auftrag der Wirtschaftsgeschichtlichen Forschungsstelle e. V.)
  • Franklin Kopitzsch, Dirk Brietzke (Hrsg.): Hamburgische Biografie. Band 2. Christians-Verlag, Hamburg 2003, ISBN 3-7672-1366-4, S. 285.
  • Wilhelm Hornbostel, David Klemm (Hrsg.): Martin Haller. Leben und Werk 1835–1925. Dölling und Galitz, Hamburg 1997, ISBN 3-930802-71-6.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • De Meuron — ist der Name einer Neuenburger Patrizierfamilie. Namensträger Auguste de Meuron (1813–1898), Schweizer Architekt Charles Daniel de Meuron (1738–1806), Söldnerführer des Regiments de Meuron Elisabeth de Meuron (1882–1980), Berner Stadtoriginal… …   Deutsch Wikipedia

  • Meuron — De Meuron ist ein Schweizer Familienname. Er wird getragen von: Auguste de Meuron (1813–1898), Schweizer Architekt Elisabeth de Meuron (1882–1980), Berner Stadtoriginal Pierre de Meuron (* 1950), Schweizer Architekt beim Büro Herzog de Meuron …   Deutsch Wikipedia

  • Meuron — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 1.1 Meuron 1.2 de Meuro …   Wikipédia en Français

  • Liste De Suisses — Sommaire abrégé de l article 1 Arts 2 Médias 3 Sciences exactes et naturelles 4 Sciences humaines et sociales 5 Sport 6 Autres 7 Personnalités dans les articles de villes ou cantons suisses, références, notes et lien externe 8 Sommaire complet… …   Wikipédia en Français

  • Liste de Suisses — Sommaire abrégé de l article 1 Arts 2 Médias 3 Sciences exactes et naturelles 4 Sciences humaines et sociales 5 Sport 6 Autres 7 Personnalités dans les articles de villes ou cantons suisses, références, notes et lien externe 8 Sommaire complet… …   Wikipédia en Français

  • Liste de suisses — Sommaire abrégé de l article 1 Arts 2 Médias 3 Sciences exactes et naturelles 4 Sciences humaines et sociales 5 Sport 6 Autres 7 Personnalités dans les articles de villes ou cantons suisses, références, notes et lien externe 8 Sommaire complet… …   Wikipédia en Français

  • Liste de suisses célèbres — Liste de Suisses Sommaire abrégé de l article 1 Arts 2 Médias 3 Sciences exactes et naturelles 4 Sciences humaines et sociales 5 Sport 6 Autres 7 Personnalités dans les articles de villes ou cantons suisses, références, notes et lien externe 8… …   Wikipédia en Français

  • Medalla de Oro del RIBA — La Medalla de Oro del RIBA (Royal Gold Medal) de arquitectura es otorgada anualmente por el Real Instituto de Arquitectos Británicos (Royal Institute of British Architects, RIBA) en representación del monarca británico, en reconocimiento de una… …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Mes–Mez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Landsitz Gustav Godeffroy, Beausite — Der Landsitz Gustav Godeffroy wurde Beausite genannt und war ein repräsentatives Wohngebäude an einer nicht mehr existierenden Seitenstraße der Elbchaussee in Hamburg Blankenese. 1855 ließ sich Gustav Godeffroy von Auguste de Meuron am Endes des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”