Auguste von Hessen-Kassel
Auguste von Hessen-Kassel, spätere Herzogin von Cambridge
William Beechey: Augusta, Duchess of Cambridge, Öl auf Leinwand, 1818

Prinzessin Auguste von Hessen-Kassel, vollständiger Name: Prinzessin Auguste Wilhelmine Louise von Hessen-Kassel (* 25. Juli 1797 auf Schloss Rumpenheim bei Offenbach am Main; † 6. April 1889 im St. James’s Palace in London) war durch Heirat Duchess of Cambridge und Vizekönigin von Hannover.

Leben

Auguste war die dritte Tochter des Landgrafen Friedrich III. von Hessen-Kassel und Rumpenheim (1747−1837) und seiner Gattin Prinzessin Caroline Polyxene von Nassau-Usingen († 1823). Sie wuchs in Kassel und in Aarhus auf, wo ihr Vater als General in der dänischen Armee diente. Ihr Vater war durch seine Mutter, Prinzessin Maria von Großbritannien, Irland und Hannover, ein Enkel des britischen Königs und hannoverschen Kurfürsten Georg II..

Am 7. Mai 1818 heiratete Prinzessin Auguste von Hessen-Kassel per procura in Kassel und in persona dann am 1. Juni 1818 im Buckingham Palace in London ihren Cousin (zweiten Grades) Adolphus Frederick, 1. Duke of Cambridge (1774−1850), den siebten Sohn des britischen Königs Georg III. und seiner Gattin Prinzessin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor:

∞ 1847 (morganatische Ehe) Sarah Louisa Fairbrother (1816−1890)
∞ 1843 Großherzog Friedrich Wilhelm von Mecklenburg-Strelitz (1819−1904)
∞ 1866 Herzog Franz von Teck (1837−1900)

Nach der Befreiung Hannovers 1813 wurde ihr Mann, Adolphus Frederik, von seinem Bruder, dem Prinzregenten Georg (IV.) (1762−1830), zum Militärgouverneur und königlichen Repräsentanten in Hannover ernannt. Von 1830 bis 1837 beförderte ihr Schwager, König Wilhelm IV. (1765−1837), seinen jüngeren Bruder zum Vizekönig von Hannover. Nach dem Regierungsantritt seines Bruders Ernst August (1771−1851) als König von Hannover im Jahr 1837, kehrte das Ehepaar enttäuscht nach England zurück. Eine Hoffnung auf die Krone von Hannover bestand nun nicht mehr. Beide waren in Hannover sehr beliebt gewesen und viele Bewohner bedauerten ihren Weggang nach England.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedrich von Hessen-Kassel — Landgraf Friedrich III. von Hessen Kassel und Rumpenheim Landgraf Friedrich III. von Hessen Kassel und Rumpenheim (* 11. September 1747 in Kassel; † 20. Mai 1837 auf Schloss Rumpenheim bei Offenbach am Main) begründete die Linie Hessen Rumpenheim …   Deutsch Wikipedia

  • Philippine von Hessen-Kassel — Philippine Auguste Amalie, Landgräfin von Hessen Kassel, geb. Prinzessin von Preußen aus der Nebenlinie Brandenburg Schwedt (* 10. Oktober 1745 in Schwedt; † 1. Mai 1800 in Berlin) war die zweite Ehefrau des Landgrafen Friedrich II. von Hessen… …   Deutsch Wikipedia

  • Louise von Hessen-Kassel (1817-1898) — Louise von Hessen Kassel als Königin von Dänemark, um 1860 Prinzessin Luise Wilhelmine Friederike Caroline Auguste Julie von Hessen Kassel VA (* 7. September 1817 in Kassel; † 29. September 1898 auf Schloss Bernstorf in Dänemark) war von 1863 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Louise von Hessen-Kassel (1817–1898) — Louise von Hessen Kassel als Königin von Dänemark, um 1860 Prinzessin Luise Wilhelmine Friederike Caroline Auguste Julie von Hessen Kassel VA (* 7. September 1817 in Kassel; † 29. September 1898 auf Schloss Bernstorff in Dänemark) war von… …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste von Preußen — um 1810 Christine Friederike Auguste Prinzessin von Preußen (* 1. Mai 1780 in Potsdam; † 19. Februar 1841 in Kassel) war die Tochter von König Friedrich Wilhelm II. von Preußen und Friederike Luise, geborene P …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste von Preußen (1780-1841) — Auguste von Preußen um 1810 Christine Friederike Auguste Prinzessin von Preußen (* 1. Mai 1780 in Potsdam; † 19. Februar 1841 in Kassel) war die Tochter von König Friedrich Wilhelm II. von Preußen und Friederike Luise, geborene P …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste von Preußen (1780–1841) — Auguste von Preußen um 1846 Prinzessin Christine Friederike Auguste von Preußen (* 1. Mai 1780 in Potsdam; † 19. Februar 1841 in Kassel) war die Tochter von König Friedrich …   Deutsch Wikipedia

  • Hessen-Kassel [3] — Hessen Kassel (Genealogie), das Kurhaus H. od. die Ältere Hauptlinie von H., auch Wilhelmsche Hauptlinie, genannt nach ihrem Stifter, Landgraf Wilhelm IV., dem ältesten Sohne des Landgrafen Philipp des Großmüthigen, theilt sich gegenwärtig in die …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Friedrich Wilhelm (Hessen-Kassel) — Kurfürst Friedrich Wilhelm, Landgraf von Hessen Kassel Friedrich Wilhelm I. (* 20. August 1802 in Schloss Philippsruhe bei Hanau; † 6. Januar 1875 in Prag) war der letzte Kurfürst und Landesherr von Hessen Kassel aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich III. (Hessen-Kassel) — Landgraf Friedrich III. von Hessen Kassel und Rumpenheim Landgraf Friedrich III. von Hessen Kassel und Rumpenheim (* 11. September 1747 in Kassel; † 20. Mai 1837 auf Schloss Rumpenheim bei Offenbach am Main) begründete die Linie Hessen Rumpenheim …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”