Auguste von Prillwitz

Auguste Arend, seit 1825 Auguste von Prillwitz (* 10. Juli 1801; † 26. Mai 1834 in Berlin), war die zweite Lebensgefährtin des Prinzen August von Preußen (1779–1843), eines Neffen Friedrichs II. von Preußen.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Auguste Arend war die Tochter eines jüdischen Geldwechslers und Rentiers. Um 1818 lernte sie, kurz nach dem Tod des Vaters, den Prinzen August von Preußen kennen, der sich von seiner ersten Lebensgefährtin Karoline Friederike Wichmann (1781–1844) getrennt hatte, und ging mit ihm eine Liaison. Bereits im Juni 1819 wurde ihre erste Tochter Malwine geboren. Bereits im selben Jahr zog Auguste Arend mit ihrer Mutter und dem Kind in Schloss Rheinsberg ein, das Prinz August im Jahr 1813 von seinem Vater geerbt hatte. Ihr wurde eine Gesellschafterin zugeteilt, die dem „physischen oder moralischen Wohle des Fräuleins“ Sorge zu tragen hatte. Zur Ausstattung seiner Tochter kaufte Prinz August 1821 das Gut Prillwitz in Pommern. Dort hielt sich Auguste Arend jedoch nur in den Sommermonaten auf, die übrige Zeit verbrachte sie in Rheinsberg und Berlin. Dort war sie für den Prinzen schneller erreichbar.

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes Anfang des Jahres wurde sie mit den Kindern am 12. Juli 1825 durch König Friedrich Wilhelm III. von Preußen in den preußischen Adelsstand mit Namensführung „von Prillwitz“ erhoben. Während sie in den folgenden Jahren weitere fünf Kinder bekam, verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand. Möglicherweise war sie an Tuberkulose erkrankt. Zwei Reisen nach Italien 1832 und 1833 brachten keine Besserung. Ebenso war die Behandlung durch drei Ärzte, darunter Christoph Wilhelm Hufeland, ohne Erfolg. Sie starb 1834 in ihrer Wohnung in der Leipziger Straße in Berlin und wurde in Prillwitzer Kirche beigesetzt. Um 1835 wurden ihr Sarg und die Särge von zwei früh verstorbenen Kindern in ein Mausoleum im Gutspark gebracht, dass von Karl Friedrich Schinkel ausgestattet und wahrscheinlich auch entworfen wurde.

Nachkommen

Wenn Auguste von Prillwitz und Prinz August von Preußen auch über viele Jahre in einem eheähnlichem Verhältnis gelebt haben, darf in diesem Fall nicht von einer morganatischen Ehe gesprochen werden, da von einer Heirat nichts bekannt ist. Ihre gemeinsamen Kinder waren:

  • Malwine (* 10. Juni 1819 in Berlin; † 3. November 1888 in Rom), Adelserhebung am 12. Juli 1825
  • Ferdinand (* 10. Januar 1825 in Berlin; † 25. Februar 1849 in Koblenz), Adelserhebung am 12. Juli 1825
  • Elisabeth/Elise (* 23. Juni 1827 in Berlin; † 22. Dezember 1854 in Rom), Adelserhebung am 3. Dezember 1828, verheiratet seit 1846 mit Harry von Arnim
  • August (* 13. Juli 1828 in Berlin; † 27. Mai 1835 Prillwitz), Adelserhebung am 3. Dezember 1828
  • Ludwig (* 23. Juli 1829 in Berlin; † 31. Mai 1894 ebenda), Adelserhebung am 26. Oktober 1829
  • Marie (* 3. September 1830 in Berlin; † 1. Mai 1831 ebenda), Adelserhebung am 16. November 1830
  • Klara (* 21. Oktober 1831 in Berlin; † 24. Juli 1883 in Wiesbaden), Adelserhebung am 17. Dezember 1831, verheiratet mit dem Gutsbesitzer Gustav von Arnim (1820-1904), Mitglied des Preußischen Herrenhauses

Wappen

Geteilt, oben in Schwarz ein silberner Stern zwischen zwei silbernen Flügeln, unten in Blau ein goldenes Schloss (Prillwitz); auf dem Helm mit rechts balu-goldenen, links rot-goldenen Decken drei silberne Straußenfedern zwischen offenem schwarzem Fluge.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auguste Arend — Auguste Arend, seit 1825 Auguste von Prillwitz (* 10. Juli 1801; † 1834), war die zweite Lebensgefährtin des Prinzen August von Preußen (1779 1843), dem jüngsten Sohn des Prinzen Ferdinand von Preußen und der Luise Markgräfin vón Brandenburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Prillwitz — bezeichnet: einen Ortsteil der Gemeinde Hohenzieritz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg Vorpommern (ehemals Prillwitz, Kreis Stargard/Mecklenburg) Jagdschloss Prillwitz in der Gemeinde Hohenzieritz den deutschen Namen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Harry von Arnim — Harry Karl Kurt Eduard Graf von Arnim Suckow (* 3. Oktober 1824 auf Gut Moitzelfitz, Pommern; † 19. Mai 1881 in Nizza, Südfrankreich) war ein preußischer Diploma …   Deutsch Wikipedia

  • Karoline Friederike von Waldenburg — Karoline Friederike Louise Wichmann, spätere von Waldenburg (* wohl 25. Oktober 1781 in Potsdam; † 1. Januar 1844 in Rom), war die erste Lebensgefährtin des Prinzen August von Preußen (1779 1843), jüngster Sohn des Prinzen Ferdinand von Preußen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav von Arnim (Politiker) — Friedrich Bernhard Gustav von Arnim (* 29. Mai 1820 auf Gut Criewen, Landkreis Angermünde, Brandenburg; † 2. August 1904 in Schwedt an der Oder, Landkreis Uckermark, Brandenburg) war Gutsbesitzer und preußischer Politiker. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • August von Preußen — Friedrich Wilhelm Heinrich August Prinz von Preußen (* 19. September 1779 in Friedrichsfelde; † 19. Juli 1843 in Bromberg, heute Bydgoszcz, Polen), jüngster Sohn des Prinzen Ferdinand von Preußen und Neffe Friedrichs II.; preußischer General; 15 …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Reuß — Regenten und Linien des Hauses Reuß Vögte und Herren von Weida Herren zu Weida Erkenbert I. (* um 1090; † um 1163/69) Heinrich I. Probus (* um 1122; † um 1193) Vögte von Weida (1193–1427) Heinrich II., der Reiche (1193–1209) (* um 1164/65; † um… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Karoline Friederike Louise Wichmann — Karoline Friederike Louise Wichmann, spätere von Waldenburg (* wohl 25. Oktober 1781 in Potsdam; † 1. Januar 1844 in Rom), war die erste Lebensgefährtin des Prinzen August von Preußen (1779 1843), jüngster Sohn des Prinzen Ferdinand von Preußen… …   Deutsch Wikipedia

  • Karoline Friederike Wichmann — Karoline Friederike Louise Wichmann, spätere von Waldenburg (* wohl 25. Oktober 1781 in Potsdam; † 1. Januar 1844 in Rom), war die erste Lebensgefährtin des Prinzen August von Preußen (1779 1843), jüngster Sohn des Prinzen Ferdinand von Preußen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”