Augustin Feyen-Perrin

François Nicolas Auguste Feyen-Perrin (* 12. April 1829 in Bey-sur-Seille, Département Meurthe-et-Moselle; † 14. Oktober 1888 in Paris) war ein französischer Maler.

Feyen-Perrin begann seine Studien auf der Zeichenschule in Nancy und bildete sich dann in Paris in den Ateliers von Léon Cogniet, Paul Delaroche und Adolphe Yvon weiter.

Anfangs schwankte er zwischen allegorisch-poetischen Darstellungen, ethnographischen Genrebildern und historischen Gemälden. Seit 1864 wandte er sich jedoch vorzugsweise der Schilderung des Lebens und der Tätigkeit der Strandbewohner, besonders in der Bretagne, zu, mit welcher er, unterstützt durch eine poetische Auffassung, eine seine Charakteristik und klare Färbung, große Erfolge errang.

Seine Hauptwerke dieses Genres sind:

  • Die Düne (1865);
  • Frauen der Insel Batz das Boot zur Überfahrt erwartend (1866);
  • Mädchen von Cancale am Brunnen
  • Die Rückkehr vom Markt (1873)
  • Die Rückkehr vom Austernfang (1874, in der Luxembourggalerie zu Paris);
  • Strickerinnen am Meeresufer (1879).

Von seinen Historienbildern sind zu nennen: Auffindung der Leiche Karls des Kühnen nach der Schlacht bei Nancy (1865, Museum zu Nancy) und der Tod des Orpheus (1878).

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augustin Feyen-Perrin — La Leçon d anatomie de Velpeau à la Charité (1864) Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Feyen-Perrin — François Nicolas Auguste Feyen Perrin (* 12. April 1829 in Bey sur Seille, Département Meurthe et Moselle; † 14. Oktober 1888 in Paris) war ein französischer Maler. Feyen Perrin begann seine Studien auf der Zeichenschule in Nancy und bildete sich …   Deutsch Wikipedia

  • Feyen-Perrin — (spr. fäjang verräng), Augustin, franz. Maler, geb. 1829 zu Bey sur Seille in Lothringen, gest. 14. Okt. 1888 in Paris, begann seine Studien auf der Zeichenschule in Nancy und bildete sich dann zu Paris in den Ateliers von Cogniet, Delaroche und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Perrin — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom.  Pour l’article homophone, voir Périn. Patronyme Perrin est un nom de famille notamment porté par : Abbé Pierre Perrin (1620 1675), poète… …   Wikipédia en Français

  • Jacques-Eugène Feyen — Autoportrait 1906 à 91 ans Naissance 13 novembre  …   Wikipédia en Français

  • Liste von Malern/F — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Armand Charnay — Nom de naissance Jean Marie Armand Charnay Naissance 7 janvier 1844 Charlieu (Loire) Décès 6 décembre 1915 Paris (VIIe …   Wikipédia en Français

  • Liste de peintres bretons — Cette liste présente les peintres bretons, originaires de Bretagne ou ayant significativement travaillé dans cette région[1]. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V …   Wikipédia en Français

  • Musée de Grenoble — Informations géographiques Pays  France …   Wikipédia en Français

  • Léon Cogniet — ca. 1818 Léon Cogniet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”