Augustine Birrell

Augustine Birrell (* 19. Januar 1850 bei Liverpool; † 20. November 1933) war ein englischer Schriftsteller und Politiker.

Augustine Birrell

Ausbildung und Familie

Birrell, der Sohn eines Politikers, besuchte die Schule Amersham Hamm und studierte am Trinity Colleg der Universität Cambridge. Danach betätigte er sich als Anwalt. Von 1893 bis 1896 agierte er als Professor des Rechts am University College.

Birrells erste Ehe, geschlossen 1878, dauerte nur ein Jahr lang, bis zum Tod seiner Frau. 1888 heiratete er in zweiter Ehe Lionel Tennyson, die Tochter des Dichters Frederick Locker. Aus dieser Ehe ging Francis Birrell (1889-1935), ebenfalls Kritiker, hervor.

Beruflicher Werdegang

Birrell machte sich einen Namen als geistreicher, stilsicherer Literaturkritiker und wurde durch seine Essaysammlung „Obiter Dicta“ (1884) schlagartig berühmt. 1889 zog er für den Wahlbezirk Fife West in Schottland als Abgeordneter der Liberalen Partei ins britische Parlament ein. Im Unterhaus fiel er zunächst wegen des pointierten Humors, mit dem er seine Reden würzte auf. Halb spöttisch, halb respektvoll bezeichneten Mitabgeordnete seinen Stil des Vortrags als „birrelling“.

1897 erschien ein zweiter Band von „Obiter Dicta“. Bei der Unterhauswahl von 1900 trat er im Wahlkreis Manchester North East an, den er jedoch nicht für sich zu gewinnen vermochte. Daraufhin wurde er Präsident des Liberal Publication Departments, der Redaktion des parteieigenen Verlages. Bei der Wahl von 1906 kehrte er für den Wahlkreis Bristol North ins Parlament zurück. Er wurde als Erziehungsminister (President of the Board of Education) ins Kabinett von Sir Henry Campbell-Bannerman aufgenommen. In diesem Zusammenhang war er verantwortlich für die Erarbeitung der sogenannten Education Bill. Die Zurücknahme dieses Gesetzesentwurfs durch das Unterhaus im Herbst desselben Jahres infolge der Weigerung der Regierung, vom Oberhaus verlangte Änderungen einzubringen, machte Birrells Verbleiben im Amt unmöglich. Sein Nachfolger in diesem Amt wurde Reginald McKenna. Im Januar 1907 wurde er Staatsminister für Irland (Chief Secretary for Ireland), ein Posten, den er auch nach dem Aufstieg Herbert Henry Asquiths zum Premierminister 1907 beibehalten sollte.

1907 legte Birrell eine Gesetzesvorlage vor, die erste zaghafte Schritte zur Verwirklichung des Konzepts der Home Rule vorsah. Dieser Entwurf wurde jedoch, unerwarteterweise, durch den Parteitag der irischen Nationalisten in Dublin abgewiesen, so dass die Regierung die Gesetzesvorlage unverzüglich zurückzog.

Birrells Renommee litt weiter während der Viehtreiberunruhen in Nordirland im Herbst/Winter desselben Jahres. Diesen Vorgang kritisierte er heftig, versäumte es aber, ihm auf dem Weg gesetzgeberischen Eingreifens beizukommen. Ein weiterer Schlag für Birrell war der Skandal, der durch den Diebstahl der Dubliner Kronjuwelen im Herbst 1907 ausgelöst wurde. Mit dem Birrell Land Act von 1909, konnte er jedoch viel von seiner Reputation wieder gewinnen.

Er blieb neun Jahre, bis 1916, im Amt, bis er nach dem Osteraufstand in Irland aus dem Kabinett ausschied. Sein Nachfolger als Irlandminister wurde Henry Edward Duke. 1918 schied Birrell auch aus dem Unterhaus aus. Er starb 1933.

Zu seinen weiteren Werken gehören: „More Orbiter Dicta“ (1920), „Etc Caetera“, sowie seine postum veröffentlichte Autobiographie „Things past redress“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augustine Birrell — Infobox Officeholder honorific prefix = name = Augustine Birrell honorific suffix = KC imagesize = 150px small caption = Sketch of Augustine Birrell order = office = Chief Secretary for Ireland term start = 1907 term end = 1916 birth date = birth …   Wikipedia

  • Birrell — ist der Familienname folgender Personen: Augustine Birrell (1850–1933), britischer Schriftsteller Francis Birrell (1889–1935), britischer Journalist, Übersetzer und Literaturkritiker William Birrell (1897–1968), schottischer Fußballspieler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Birrell, Augustine — ▪ British politician born Jan. 19, 1850, Wavertree, Lancashire, Eng. died Nov. 20, 1933, London  politician and man of letters whose policies, as British chief secretary for Ireland (1907–16), contributed to the Easter Week rising of Irish… …   Universalium

  • Birrell, Augustine —    M.P., LL.D. (b. 1850)    Essayist, etc. Obiter Dicta (1884), Res Judicatæ (1892), Men, Women, and Books (1894), Collected Essays (1900), Miscellanies (1901). Books on Charlotte Bronté, Hazlitt, etc. Ed. Boswell s Johnson (1907) …   Short biographical dictionary of English literature

  • Francis Birrell — (* 1889; † 1935) war ein britischer Journalist, Herausgeber, Übersetzer und Literaturkritiker, der zur sogenannten Bloomsbury Group[1][2] zählte und als Freund der Autoren James Elroy Flecker[3] und David Garnett auftrat. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthew Nathan — The Right Honourable Sir Matthew Nathan GCMG, PC 20th Governor of the Gold Coast …   Wikipedia

  • Henry Duke, 1st Baron Merrivale — The Right Honourable The Lord Merrivale PC, QC Chief Secretary for Ireland …   Wikipedia

  • West Fife (UK Parliament constituency) — UK former constituency infobox Name = West Fife Type = County Year = 1885 Abolition = 1974 members = oneWest Fife was a parliamentary constituency represented in the House of Commons of the Parliament of the United Kingdom from 1885 until 1974.… …   Wikipedia

  • Easter Rising — Infobox Military Conflict conflict=Easter Rising partof=the movement towards Irish independence caption=Proclamation of the Republic, Easter 1916 date=April 24 to April 30, 1916 place=Dublin small action in Ashbourne skirmishes in counties Galway …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bin–Biz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”