Augustiner Chorfrauen B.M.V

Die Augustiner-Chorfrauen B.M.V. oder auch Augustiner Chorfrauen der Congregatio Beatae Mariae Virginis sind ein römisch-katholischer Frauenorden. Sie sind in Frankreich unter dem Namen „Congrégation de Notre-Dame de chanoinesses de Saint Augustin“, kurz Congrégation Notre Dame, bekannt. In Deutschland wurden sie zur Zeit ihrer ersten deutschen Niederlassungen auch als Welschnonnen oder Lotharinger Chorfrauen bezeichnet.

In Trier und Mainz werden die erhaltenen Kirchen ihrer 1802 aufgehobenen Klöster heute noch „Welschnonnenkirche“ genannt (siehe Welschnonnenkirche Trier und Welschnonnenkirche Mainz), in Mainz erinnert außerdem die Welschnonnengasse an das Kloster.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Ordens

Alix Le Clerc gründete 1597 mit Hilfe von Pierre Fourier in Mattaincourt (Lothringen) eine neue Gemeinschaft zur Erziehung der weiblichen Jugend. Als zusätzliches viertes Gelübde versprachen die Schwestern, sich um die Erziehung der Mädchen zu kümmern. Die Gemeinschaft gründete im 17. Jahrhundert in Lothringen (Frankreich) mehrere höhere Mädchenschulen. 1603 wurde eine Niederlassung in Nancy gegründet, 1604 eine in Saint-Nicolas-de-Port. 1628 wurde der Orden der Augustiner Chorfrauen kirchlich anerkannt. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden zahlreiche Tochterklöster in Frankreich und Deutschland aufgebaut. Die Häuser waren ursprünglich organisatorisch unabhängig voneinander.

Das erste Kloster in Deutschland entstand 1642 in Münster (Westfalen). 1652 schenkte die Fürstin Anna Salome von Sayn-Reifferscheid, Äbtissin des Stiftes Essen, den Schwestern ein Beginenkloster im Alten Hagen in Essen, sie gründeten dort die noch heute bestehende B.M.V.-Schule.[1]

1927 schlossen sich einige der autonomen deutschen Niederlassungen zu einer Föderation zusammen. Weitere Klöster schlossen sich später an. Zu dieser Föderation gehören inzwischen

Klöster in Frankreich

(Die Zahl in Klammern gibt das Gründungsdatum an)

Ehemalige Klöster in Deutschland

Weitere Gründungen

Einzelnachweise

  1. Homepage der B.M.V.-Schule in Essen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Augustiner Chorfrauen B.M.V. — Die Augustiner Chorfrauen B.M.V. oder auch Augustiner Chorfrauen der Congregatio Beatae Mariae Virginis sind ein römisch katholischer Frauenorden. Sie sind in Frankreich unter dem Namen „Congrégation de Notre Dame de chanoinesses de Saint… …   Deutsch Wikipedia

  • Augustiner-Chorfrauen B.M.V. — Die Augustiner Chorfrauen B.M.V. oder auch Congregatio Beatae Mariae Virginis ( Ordenskürzel: CBMV), sind ein römisch katholischer Frauenorden. Sie sind in Frankreich unter dem Namen Congrégation de Notre Dame de chanoinesses de Saint Augustin,… …   Deutsch Wikipedia

  • B.M.V.-Schule Essen — B.M.V Schule Essen Schulform Gymnasium (privates, staatlich anerkanntes, katholisches Mädchengymnasium) Gründung 1652 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Augustiner Chorfrauen — Augustinerin in Amsterdam Augustinerinnen ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Schwesternkongregationen und Nonnenorden, die nach der Regel des hl. Augustinus leben. Augustinerinnen mit feierlichen Gelübden Augustiner Chorfrauen …   Deutsch Wikipedia

  • Lotharinger Chorfrauen — Die Augustiner Chorfrauen B.M.V. oder auch Augustiner Chorfrauen der Congregatio Beatae Mariae Virginis sind ein römisch katholischer Frauenorden. Sie sind in Frankreich unter dem Namen „Congrégation de Notre Dame de chanoinesses de Saint… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. A Amantes de la Croix Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Gesellschaft apostolischen Lebens) Anbetungsschweste …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Frauenorden — Diese Seite gibt einen Überblick über die römisch katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen für Frauen. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y …   Deutsch Wikipedia

  • Ordenskürzel (katholisch) — A AA Pia Societas Presbyterorum ab Assumptione, Augustiniani ab Assumptione, Congregation des Augustines de l Assumption, Augustiner von der Himmelfahrt (Aufnahme) Mariens, Assumptionisten AD Ancillae Domini, Pauperes Ancillae Jesu Christi Arme… …   Deutsch Wikipedia

  • OSAug — Augustinerin in Amsterdam Augustinerinnen ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Schwesternkongregationen und Nonnenorden, die nach der Regel des hl. Augustinus leben. Augustinerinnen mit feierlichen Gelübden Augustiner Chorfrauen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”