Augustinowitz

Jürgen Augustinowitz (* 10. Juni 1964 in Rüthen) ist ein deutscher Politiker der CDU und ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach der Hauptschule besuchte er die Handelsschule und machte im Anschluss eine Ausbildung zum Bankkaufmann. 1985/86 leistete er seinen Wehrdienst ab. Nach der Bundeswehr war er als Bankkaufmann tätig und arbeitet zuletzt in einer Firmenkundenabteilung in einer Filiale der Deutschen Bank AG in Lippstadt.

Er ist katholischen Glaubens und verheiratet.

Politik

Jürgen Augustinowitz trat 1979 der Jungen Union, deren Kreisvorsitzender er längere Zeit war, bei. 1981 trat er dann der CDU bei und war in der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft engagiert. In seiner Partei gehörte er zeitweilig dem geschäftsführenden Kreisvorstand Soest an.

Er war vom 20. Dezember 1990 bis 26. Oktober 1998 zweimal für den Wahlkreis Soest (Nordrhein-Westfalen) Abgeordneter (der CDU) im Deutschen Bundestag. Er konnte den Wahlkreis bei den Bundestagswahlen 1990 und 1994 mit jeweils fast 50% der Stimmen klar für sich gewinnen. Im Bundestag saß er für seine Fraktion als Ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss und als Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Bei einem Konflikt um eine Neubewertung der Goldreserven im Jahre 1996 stellte Augustinowitz sich gegen den CDU Bundesfinanzminister Theo Waigel. Er wollte diesen Kurs nicht mittragen und sagte, dass er keine Entscheidung mittragen könnte, welche die Stabilität der Mark oder die Unabhängigkeit der Bundesbank beeinträchtige würde.[1][2]

Als Wehrexperte seiner Fraktion ermahnte er 1995 seine Parteikollegen, dass die Bundeswehr in ihrer damaligen Form keine Zukunft haben würde. Durch die Hohe Anzahl der Kriegsdienstverweigerer wäre die Soldatenanzahl von 340 000 Mann erheblich gefährdet.[3] Zudem plädierte er darauf die Bundewehrsoldaten auch im Innland einzusetzen. Zusammen mit seinem Parteikollegen Rupert Scholz bot er 1996 der niedersächsischen Regierung bei den sogenannten Chaostagen in Hannover Bundeswehrhubschrauber und Soldaten an.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gold-Konflikt: Kurseinbrüche an den deutschen Börsen. in Berliner Zeitung vom 31. Mai 1997. (abgerufen am 25. Februar 2009)
  2. CDU läßt sich von FDP nicht „auf den Beutel schlagen.“ in Berliner Zeitung vom 7. November 1996. (abgerufen am 25. Februar 2009)
  3. Wann fällt die Wehrpflicht in Focus (35/1995). (abgerufen am 25. Februar 2009)
  4. Bundeswehr im Innern - Die Union rüstet erneut zum Kampf (abgerufen am 25. Februar 2009)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jürgen Augustinowitz — (* 10. Juni 1964 in Rüthen) ist ein deutscher Politiker der CDU und ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Soest — Wahlkreis 147: Soest Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Au — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (12. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 12. Wahlperiode (1990–1994). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1990 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (13. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 13. Wahlperiode (1994–1998). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1994 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Saint Augustine's Church, Montpelier — Saint Augustine s Church is a Roman Catholic church dedicated to Saint Augustine and located on Barre Street in Montpelier, Vermont. [ [http://vermont services.com/montpelier/government community/religion spirituality/ City of Montpelier] ]… …   Wikipedia

  • 10. Juni — Der 10. Juni ist der 161. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 162. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 204 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Mai · Juni · Juli 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1964 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Rüthen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”