Augustinus Franz Kropfreiter

Augustinus Franz Kropfreiter CanReg (* 9. September 1936 in Hargelsberg; † 26. September 2003 in Sankt Florian) war ein österreichischer Augustiner Chorherr, Komponist und Organist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Augustinus Franz Kropfreiter wurde 1936 in Hargelsberg bei Enns geboren. Seine Schulzeit verbrachte er im Bischöflichen Gymnasium Petrinum. In dem damaligen Knabenseminar wurde er streng katholisch erzogen und erhielt unter anderem seine erste musikalische Grundausbildung. Unmittelbar nach der Matura trat er 1953 in das Augustiner Chorherrn - Stift St. Florian ein, wo er anfangs von Johann Krichbaum in Musiktheorie unterrichtet wurde. Von 1955 bis 1960 studierte er Komposition und Orgel am Linzer Bruckner-Konservatorium und an der Wiener Musikhochschule. Nach Beendigung seiner Studien war er als Organist in St. Florian tätig. Nebenbei war er auch Lehrer der St. Florianer Sängerknaben und ab 1966 Leiter des Stifts-Chores (Regens Chori). 2003 verstarb er im 68. Lebensjahr in St. Florian.

Werk

Kropfreiter verhalf dem Stift St. Florian zu noch größerer Bekanntheit. Er komponierte unter anderem mehrere Orchesterwerke (u.a. Orgelkonzerte, 3 Sinfonien), Messen, Kirchenmusik-, Chormusik-, Kammermusik- und Orgelmusikstücke, mit denen er nicht nur in Österreich Ruhm erlangte. Er legte bei seinen Kompositionen großen Wert auf die Polytonalität und den hindemithschen Kontrapunkt.

Auszeichnungen

Literatur

  • Georgina Szeless: Augustinus Franz Kropfreiter. Trauner Verlag, Linz 2006, ISBN 3-854-87991-1.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kropfreiter Augustinus Franz — Кропфрайтер Аугустинус Франц (род. в 1936) композитор и органист, концертирует во многих странах …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Kropfreiter — Augustinus Franz Kropfreiter (* 9. September 1936 in Hargelsberg; † 26. September 2003 in Sankt Florian) war ein österreichischer Komponist und Organist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Augustinus (Vorname) — Der männliche Name Augustinus ist die latinisierte Form von Augustin und eine Variante von August. Bekannt wurde der Name durch die Heiligen Augustini, Augustinus von Hippo und Augustinus von Canterbury. weitere bekannte Namensträger sind:… …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturpreis des Landes Oberösterreich — Der Kulturpreis des Landes Oberösterreich wird als Preis vom Land Oberösterreich vergeben. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert und wird jährlich in mehreren Kategorien vergeben. Inhaltsverzeichnis 1 Preisträger des Großen Kulturpreis des Landes… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/K — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Kollegium Petrinum — Bischöfliches Gymnasium Petrinum Schultyp Gymnasium Gründung 1897 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kro — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtpfarrkirche Perg — (Februar 2009) Die römisch katholische Stadtpfarrkirche Perg in Perg im oberösterreichischen Mühlviertel ist eine dreischiffige, gotische Hallenkirche, steht als einziges Gebäude auf dem verhältnismäßig großen Hauptplatz und ist dem Hl. Jakob… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich-Gleißner-Preis — Der Heinrich Gleißner Preis ist ein Kulturpreis der ÖVP Oberösterreich. Er ist nach Heinrich Gleißner benannt. Preis Mit dem Hauptpreis wird das Lebenswerk eines Künstlers ausgezeichnet. Der Preis ist mit 7000 Euro dotiert. Preisträger 2008:… …   Deutsch Wikipedia

  • Stift Eisgarn — Das Stift Eisgarn, auch Kollegiatstift oder Propstei genannt, ist ein Chorherrenstift in Eisgarn im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich. Im nördlichsten Teil von Niederösterreich, nahe Heidenreichstein liegt das kleinste Stift Österreichs …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”